Donnerstag, 29. Juli 2021

Video: Das Volti-Siegerteam S1 Pegasus Mühlacker

Guten Tag!

Heddesheim, 11. Mai 2010. Die Kür der Siegermannschaft S 1 Pegasus Mühlacker zeigt, das Voltigieren in der S-Gruppe Hochleistungssport ist.

Viel Freude mit dem Video:

Einen schönen Tag wünscht
Das heddesheimblog

Volti-Turnier: Beeindruckende Leistungen und super Stimmung

Guten Tag!

Heddesheim, 11. Mai 2010. Das Voltigier-Turnier des PZRRV hatte am Wochenende ein strammes Programm: Ãœber 100 Starts wurden am Samstag und Sonntag absolviert. Dabei gab es beeindruckende Leistungen zu sehen – das als Favorit gehandelte Team Masterhorse Leonberg musste sich ganz knapp der Mannschaft S 1 Pegasus Mühlacker geschlagen geben.

img_9095

Tolle Leistung: Das Team S1 Pegasus Mühlacker gewann hauchdünn. Bild: heddesheimblog

Für das zwanzigköpfige Organisationsteam um Liane Furche und Doris Molitor war das Voltigier-Turnier ein voller Erfolg: „Wir waren gut in der Zeit, die Teams haben tolle Leistungen geboten und es gab zum Glück keine Verletzungen“, sagte Liane Furche.

Im 10-Minuten-Takt ging es von morgens 08:30 Uhr bis in den späten Nachmittag „rund“ in der Reithalle. Vertreten waren alle Leistungsgruppen. Mit weiter über 100 Starts gehört das Heddesheimer Turnier des Pferdezucht, Reit- und Rennverein Heddesheim e.V. (PZRRV) zu den richtig großen Veranstaltungen: „Unsere Turniere sind meist sehr gut gebucht, dieses Jahr aber besonders gut“, sagt Furche.

Während in der Haupthalle der Wettkampf lief, konnten sich die Teilnehmer in der zweiten Halle vorbereiten. Rund 30 weitere Helfer besorgten die Verpflegung der Teilnehmerinnen und Gäste, die überwiegend aus Baden-Württemberg angereist waren.

Besonders interessant waren natürlich die Leistungsgruppen, die auf einem enorm hohen Niveau aus der Sicht von Nicht-Voltigierern unglaubliche Figuren vorführten. Das Publikum war äußerst fair und gut motiviert: Anfeuerungsrufe und rhythmisches Klatschen begleiteten die Starterinnen.

Die S-Gruppe S 1 Pegasus Mühlacker siegte hauchdünn mit 7,717 Punkten vor dem Team Masterhorse Leonberg mit 7,713 Punkten – die Höchstzahl ist wie beim Turnen eine 10: „Das war Spannung pur“, sagte Voltigiertrainerin Jennifer Mlynek. Nach der Kür hatten zunächst alle geglaubt, dass Leonberg sich den Sieg gesichert hatte – tatsächlich war aber Mühlacker in der Pflicht besser und sicherte sich den Turniersieg.

Beide Teams haben einen Schritt in Richtung Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften vom 27.-29. August in Leipzig geschafft. Zwei weitere Sichtungen folgen noch – dann werden sich zwei Mannschaften aus Baden-Württemberg qualifiziert haben.

Viel Freude mit den Fotos:

[nggallery id=109]

Einen schönen Tag wünscht
Das heddesheimblog