Donnerstag, 18. August 2022

Jahreshauptversammlung des Fördervereins Hans-Thoma-Grundschule

Aktive Vorstandsmitglieder gesucht

FV Logo 2

Heddesheim, 11. November 2013 (red/pm) Der Förderverein Hans-Thoma-Grundschule Heddesheim lädt alle Mitglieder und Interessierte zur Jahreshauptversammlung am Dienstag, 19. November 2013, 20 Uhr im Lehrerzimmer der Schule ein. [Weiterlesen…]

Ab heute kann gekocht werden: Küche der Hans-Thoma-Grundschule bei Schulfest eingeweiht

Guten Tag!

Heddesheim, 21. Juni 2010. (red) Gut 120 Gäste und Kinder feierten am Samstag Schulfest in der Hans-Thoma-Grundschule. Neben vielen Aufführungen gab es einen guten Grund für das Fest: Die Schule hat nun eine eigene große Küche, in der die Kinder kochen können.

704_4135cf70e1fa907

Aufführung der Zirkus-AG. Bild: local4u

Carmen Urbach, Vorsitzende des Fördervereins der Hans-Thoma-Grundschule, freut sich: „Die neue Küche bietet die Möglichkeit, Kindern den Umgang mit frischen Lebensmitteln und einer gesunden Ernährung nahezubringen.“

Bereits 2008 entstand die Idee, damals noch unter dem Schulleiter Werner Fontagnier, eine Küche einzurichten – allerdings einen einfachen Küchenblock. Daraus ist nun eine vollwertige Küche geworden. Die 4.200 Euro brachte überwiegend mit 3.500 Euro der Förderverein der Grundschule auf, 500 Euro kamen von Edeka-Zipser als Spende, weitere 200 Euro wurden aus der Schulkasse draufgelegt.

Damit keine „Unfälle“ passieren, kann die Küche bis auf den Kühlschrank vom Stromnetz getrennt werden, scharfe Messer verschwinden in einer abschließbaren Schublade.

Die 20 gespendeten Kuchen gingen allesamt weg und die Waffeleisen wurden für sechs Teigansätze gebraucht – so kommt wieder Geld in die Kasse des Fördervereins, der zur Zeit 85 Mitglieder hat.

Eine ganze Reihe von Angeboten und Aufführungen sorgte für Unterhaltung, vor allem die Zirkus-AG begeisterte die Gäste. Obwohl die Kinder unter der Leitung von Ana Ordoñez und Sigi Fath erst seit rund sechs Wochen trainieren, schafften sie 45 Minuten Programm: mit Akrobatik und Clownerei. Trainiert werden die Viertklässler nach Anmeldung immer montags.

Die Erzieherin Ana Ordoñez bietet bereits seit drei Jahren Zirkuspädagogik an ihrem Mannheimer Arbeitsplatz an und hat selbst eine Tochter in der dritten Klasse der Hans-Thoma-Schule.

Viel Freude mit den Fotos:

[nggallery id=119]

Einen schönen Tag wünscht
Das heddesheimblog

Firma Cobinet spendet 1.500 Euro an Förderverein der JKS

Guten Tag!

Heddesheim, 16. Dezember 2009. Die Firma Cobinet GmbH hat heute einen Spendenscheck in Höhe von 1.500 Euro an den Förderverein der Johannes-Kepler-Schule überreicht. Das Geld soll dem Praxiszug Hauptschule zukommen, um die Berufsfindungsmaßnahme zu unterstützen.

Bereits im vierten Jahr unterstützt die Firma Cobinet GmbH den Förderverein der Johannes-Kepler-Schule. Der durchaus stolze Betrag soll zum einen die hohen Beförderungskosten für 60 Hauptschüler begleichen, die innerhalb des Praxiszuges Hauptschule Unternehmen besuchen und dafür eigens angemietete Busse benötigen.

spendejks

Großzügige Spende: Firma Cobinet unterstützt Förderverein der JKS mit 1.500 Euro. (von links) Grünen-Gemeinderat Klaus Schuhmann, Cobinet Geschäftsführer Raif Mucic, Förderverein-Vorsitzender Manfred Scholl, Schulrektorin Hiltrud Rudolf. Bild: hblog

Ein anderer Teil wird in ein „Zirkusprojekt“ gesteckt, das der Gewaltprävention dient. Die Schüler werden am Ende des Projekts ein „Event“ veranstalten.

Die Schulrektorin Hiltrud Rudolf dankte dem Cobinet-Geschäftsführer Raif Mucic für die erneute „großzügige Spende“. „Im vergangenen Jahr haben wir mit dem Spendengeld der Cobinet Digitalkameras angeschafft, die die Schüler für das Bewerbungstraining hervorragend einsetzen konnten“, sagte Schulleiterin Rudolf.

Raif Mucic betont den zweckgebundenen Einsatz der Mittel: „Wir wissen, dass der Förderverein und die Schule aus diesem Geld etwas machen – sprich, die Schüler damit nach vorne bringen. Das ist auch Sinn und Zweck unserer Spende.“ Cobinet hat regelmäßig drei bis fünf Auszubildende im Haus, zur Zeit auch zwei ehemalige Schüler der JKS, einen mit Hauptschul- und einen mit Werkrealschulabschluss: „Die machen sich sehr gut“, sagte Mucic: „Wir schätzen die Arbeit der JKS und wollen diese mit der Spende unterstützen.“ Im Anschluss überreichte er den Scheck an den Vorsitzenden des JKS-Fördervereins, Manfred Scholl.

Eher spontan, aber doch ernst gemeint, kam das Angebot beim Pressetermin zustande, dass Cobinet ebenfalls einen Kooperationsvertrag mit der JKS schließen will und Schüler zu sich ins Haus einlädt sowie in der Schule über mögliche Berufe im Hause Cobinet informiert.

Die Cobinet GmbH ist nach eigener Auskunft einer der führenden Markenhersteller und Komplettanbieter von Fernmelde-, Datennetz- und Lichtwellenleiterkomponenten. 1995 gegründet und seit 1996 in Heddesheim hat sich die Firma zu einem international tätigen Unternehmen entwickelt. Cobinet beschäftigt 47 Mitarbeiter, davon 40 am Standort Heddesheim.

Einen schönen Tag wünscht
Das heddesheimblog