Donnerstag, 26. Mai 2022

Unklar, ob ein Zusammenhang besteht

Zwei EinbrĂŒche im Industriegebiet

Heddesheim, 15. Mai 2013. (red/pol) Zu einem Einbruch in ein FirmengebĂ€ude in einem Heddesheimer Industriegebiet wurde die Polizei am spĂ€ten Montagabend gerufen. [Weiterlesen…]

Einbruchsserie in Heddesheim?

Guten Tag!

Heddesheim, 22. Februar 2010. Innerhalb der vergangenen drei Wochen kam es zu zwei EinbrĂŒchen und einem Einbruchsversuch in Heddesheim. Bislang geht die Polizei nicht davon aus, dass die EinbrĂŒche von denselben TĂ€tern vorgenommen wurden.

Das PolizeiprĂ€sidium Mannheim bestĂ€tigte gegenĂŒber dem heddesheimblog die zwei EinbrĂŒche und den Einbruchsversuch. Die Ermittlungen der Beamten dauern noch an. Zwei Mal standen private Objekte im Visier der Einbrecher, der Einbruchsversuch galt einem BĂŒro.

Noch geht die Polizei nicht von einer Serie aus, da die FĂ€lle zu wenige Gemeinsamkeiten aufweisen.

Ende des Jahres hatten wir darĂŒber informiert, wie man sich vor Einbrechern schĂŒtzen kann und welche Tipps die Polizei gibt.

Den Text lesen Sie hier: Schnell rein, schnell raus – wie Sie Einbrechern das Leben schwer machen

Info hier:
Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.polizei-beratung.de .

FĂŒr eine persönliche Beratung steht Ihnen nach Terminabsprache die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle beim PolizeiprĂ€sidium Mannheim zur VerfĂŒgung:

L6, 12
68161 Mannheim
Telefon 0621-174-30 00

Die Polizeiberater kommen auf Wunsch auch kostenfrei zu Ihnen nach Hause und beraten Sie vor Ort ĂŒber sinnvollen Einbruchsschutz.

Nutzen Sie das kostenfreie Informationsangebot, damit Sie auch den kommenden Winter sicher und ohne Sorge ĂŒber ungebetene GĂ€ste genießen können.

Ein schönen Tag wĂŒnscht
Das heddesheimblog

Polizei warnt vor Einbrechern und bietet Beratung an


Heddesheim, 16. Oktober 2009. Die Polizei warnt vor Einbrechern – denn die werden besonders in der „dunklen“ Jahreszeit aktiv. Die Polizei berĂ€t telefonisch und auch vor Ort in den eigenen vier WĂ€nden.

heddesheimblog

Die Ermittler stellen immer wieder fest, dass die Einbrecher relativ leichtes Spiel haben. Schon fĂŒr wenig Geld kann man seine TĂŒr mit einer Einbruchssicherung versehen. Solche Sicherungen bieten ein hohes Maß an Sicherheit. Welche den besten Schutz bieten, sagt Ihnen ihre Polizei-Beratungsstelle in L6.

Auf Wunsch kommen die Berater sogar zu Ihnen nach Hause, um Ihnen VorschlÀge zu machen, wie Sie Haus und Wohnung wirksam sichern können.

Erreichbar ist die Beratungsstelle unter der Rufnummer 0621/ 174-3000. Wie Sie sich vor ungebetenen GĂ€sten schĂŒtzen können, erfahren Sie auch im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Weitere Tipps der Polizei:

  • Durch den Einsatz bewĂ€hrter Sicherungstechniken kann jeder ganz gezielt zur eigenen Sicherheit beitragen.
  • Bauen Sie ein gutes Zusatzschloss mit SperrbĂŒgel ein. Dadurch wird auch ein Aufstoßen der spaltbreit geöffneten TĂŒr verhindert. Sie können Ihre TĂŒr aber auch insgesamt durch ein Querriegelschloss gut sichern.
  • Verstecken Sie Ihre SchlĂŒssel nicht draußen, denn Einbrecher kennen jedes Versteck.
  • Wechseln Sie bei SchlĂŒsselverlust den Schließzylinder aus.
  • Verschließen Sie Fenster, Balkon- und TerrassentĂŒren auch dann, wenn Sie Haus oder Wohnung nur fĂŒr kurze Zeit verlassen. Vorsicht! Gekippte Fenster sind offene Fenster.
  • Sichern Sie Haus- und WohnungstĂŒren, auch NebeneingĂ€nge, Balkon- und TerrassentĂŒren sowie die Fenster mit mechanischen Sicherungen.
  • VernachlĂ€ssigen Sie leicht erreichbare Fenster und BalkontĂŒren in den oberen Stockwerken nicht, denn Einbrecher sind manchmal wahre KletterkĂŒnstler. Leitern, Gartenmöbel, Kisten, MĂŒlltonnen, RankgerĂŒste usw. können als Kletterhilfen dienen.
  • Nachbarn helfen Nachbarn: Achten Sie auf fremde Personen, die im Nachbarhaus oder auf dem zugehörigen GrundstĂŒck unterwegs sind und sprechen Sie sie an.
  • Alarmieren Sie bei Gefahr und dringendem Verdacht ĂŒber Notruf 110 sofort die Polizei.

Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das heddesheimblog