Freitag, 24. November 2017

Exklusiv-Verlosung: Miniaturen von Siegmund Eibel

„Als ├Âffne sich ein Fenster“

Der K├╝nstler Siegmund Eibel. Foto: sap

 

Mannheim/Rhein-Neckar, 12. November 2013 (red/sw) Wir berichten ├╝ber Politik, Gesellschaft und sehr gerne ├╝ber Kunst aus der Region, von Menschen f├╝r Menschen hier vor Ort. Siegmund Eibel ist ein besonderer K├╝nstler unserer Region. Wir haben zehn seiner Miniaturen (14cm x 19cm) erstanden und verlosen diese exklusiv unter den Mitgliedern unseres Freundeskreises – als Dankesch├Ân f├╝r Ihre Unterst├╝tzung. [Weiterlesen…]

Exklusive Weihnachtsaktion

Wir haben nichts zu verschenken – und tun’s trotzdem

Wir verlosen attraktive Werbepl├Ątze – ohne Risiko f├╝r Neukunden.

 

Rhein-Neckar, 11. Dezember 2010. (red) Gewerbetreibende, Dienstleister und Freiberufler k├Ânnen aktuell bei uns Werbeleistungen in H├Âhe von 7.700 Euro gewinnen. Ohne jegliche Verpflichtung. Unsere Aktion richtet sich an alle Neukunden, die vorw├Ąrts denken und realisieren, dass ├╝berteuerte Print-Werbung der Vergangenheit angeh├Ârt und Online-Werbung die Zukunft ist. Wir bieten eine hohe Aufmerksamkeit durch eine fundierte und kritische Berichterstattung. Daf├╝r werden wir von unseren Leserinnen und Lesern gesch├Ątzt. Die Aufmerksamkeit erarbeiten wir uns hart mit klassischem Journalismus. Unsere Werbekunden profitieren davon – denn heutzutage muss sich jeder der Kritik der ├ľffentlichkeit stellen und wo kann man das besser als bei einem konstruktiv-kritischen Online-Medium?

Von Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (46), Gr├╝nder und Chefredakeur der Rheinneckarblogs. Foto: sap

Wir bieten aktuell eine Verlosung an, die sich an Neukunden richtet. Die Regeln sind ganz einfach. Sie schicken uns eine Email, gewinnen mit etwas Gl├╝ck einen unserer Preise und profitieren von unserem Werbeumfeld. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein. (Hier sehen Sie die Werbeleistungen, die Sie gewinnen k├Ânnen und wie Sie an der Verlosung teilnehmen.) Es gibt kein Abo, keine versteckten Kosten. Es gibt kein Risiko f├╝r Sie. Daf├╝r haben Sie die M├Âglichkeit, unverbindlich unsere Werbem├Âglichkeiten zu testen.

Und wenn Sie das interessiert, dann lesen Sie bis zum Ende weiter.

Glaubw├╝rdigkeit ist Trumpf

Wir bieten dieses „Spiel“ an, weil wir ├╝berzeugt sind, dass Sie als Gewinner weiter mit „uns spielen wollen“. Wer ist „uns“? Wir sind eine unabh├Ąngige, journalistische Redaktion, die sich der Information der ├ľffentlichkeit verschrieben hat. Wir berichten kritisch. Wir informieren aktuell. Wir sind ehrlich.

Das unterscheidet uns in erheblichem Ma├č von den „etablierten Medien“, die seit Jahren mehr und mehr an Glaubw├╝rdigkeit verlieren. Am dramatischsten l├Ąsst sich dieser Glaubw├╝rdigkeitsverlsut bei den Zeitungen erkennen. Die Auflagen sinken und sinken. Die Werbeums├Ątze noch drastischer, weil die Preise unversch├Ąmt sind und die „Werbeleistung“ auch nicht im Ansatz erbracht wird. Zudem wird h├Ąufig tendenzi├Âs berichtet.

Im Vergleich zu den Zeitungen, zum Radio und zum Fernsehen sind unsere Blogs, so nennen wir unsere Vor-Ort-Onlinezeitungen, noch relativ klein. Aber im Unterschied zu den anderen Medien verlieren wir keine Reichweite, sondern gewinnen dazu.

Engagierter Journalismus

Wir sind ein kleines Team von rund zehn Journalisten, die mit viel Herzblut und gro├čer ├ťberzeugung f├╝r die demokratische Aufgabe ihren Job machen. Wir werden von sehr vielen B├╝gerinnen und B├╝rgern unterst├╝tzt, die uns mit Informationen beliefern. Diese Quellen und ihre Bed├╝rfnisse nehmen wir ernst. Ebenso unsere Anzeigenkunden und ihre W├╝nsche. Dabei halten wir uns allerdings strikt an das Gebot der Trennung von Redaktion und Vermarktung.

Denn wir sind ├╝berzeugt davon, dass unsere Anzeigenkunden in erheblichem Ma├č von dieser Trennung und der damit verbundenen Glaubw├╝rdigkeit profitieren. Selbstverst├Ąndlich sind unsere Werbekunden f├╝r uns erste Ansprechpartner: Ob es um Finanzen geht, um Hochzeiten, um Bauangelegenheiten, ums Auto, um Bildung, um Freizeit oder Sport oder Demografie. Unsere Kunden sind Experten, auf die wir gerne in unserer Berichterstattung zur├╝ckgreifen – aber trotzdem Quellen wie jede andere auch. Und wenn bei einem Kunden etwas schief l├Ąuft, werden wir auch hier wie gewohnt kritisch berichten. Daf├╝r gab es schon einige Beispiele und bis auf das Logistikunternehmen Pfenning hat keiner der Kunden┬á uns das bislang ├╝bel genommen, was f├╝r die gro├če Souver├Ąnit├Ąt unserer Werbepartner spricht.

Bei „etablierten Medien“ ist das erkennbar anders. ├ťber „gute Kunden“ wird nur Gutes berichtet. Kritik findet nicht statt. Damit besch├Ądigen „traditionelle“ Medien seit Jahren ihre Glaubw├╝rdigkeit und die ihrer Kunden gleich mit.

Informationsorientierte Leserinnen und Leser

Unser Leserinnen und Leser sind ├╝berwiegend zwischen 25 und 50 Jahren alt, sehr interessiert am lokalen Geschehen, an Politik, Gesellschaft und Kultur. Wir erreichen im Gegensatz zu Tageszeitungen auch Leser unter 25 Jahren, die selbstverst├Ąndlich elektronische Medien benutzen. Und wir freuen uns, dass immer mehr ├ť50-Leser sich aktiv im Netz informieren.

Unsere Nachrichtenangebote machen immer wieder auch ├╝berregional Schlagzeilen. Wir bieten Dokumentationen, investigative Stories, hintergr├╝ndige Berichte und Service-Informationen f├╝r die Bev├Âlkerung vor Ort. Unser lokaljournalistisches Konzept ist Vorbild f├╝r eine Reihe von anderen Lokalmedien, die in den vergangenen zwei Jahren ├╝berall in Deutschland entstanden sind.

Wir finanzieren uns ausschlie├člich ├╝ber Werbeeinnahmen. Unsere Kunden sehen wir deshalb als Partner – denn sie unterst├╝tzen und st├╝tzen unsere journalistische Arbeit. Von unserem sehr guten Image profitieren die Partner nat├╝rlich ebenfalls. Wenn Sie sich vorstellen k├Ânnen, Werbepartner bei uns zu werden, freuen wir uns sehr und beraten Sie unverbindlich. Wir bieten mehr als nur die Schaltung von Anzeigen – wir beraten Sie umfassend zu klassischer Image- oder Aktionswerbung und zu Social Media-Kampagnen. Unsere Preise sind fair und passen zu Kleinunternehmern, Dienstleistern bis hin zu gro├čen Firmen aus dem Mittelstand. Unsere renommierten Werbepartner sch├Ątzen unser qualitativ hochwertiges Werbeumfeld bereits.

Probieren Sie es einfach aus. ­čÖé

Wenn Sie an der Aktion teilnehmen m├Âchten, klicken Sie bitte auf den Link.

Wenn Sie uns direkt erreichen m├Âchten, w├Ąhlen Sie 0621/ 437 458 30 oder schicken eine email an anzeigen (at) rheinneckarblog.de

Ihr

Rheinneckarblog verlost Eintrittskarten

Big City Indians auf der Seeb├╝hne

Big City Indians auf der Seeb├╝hne. Foto: Luisenpark.

Mannheim, 03. September 2012. (red/pm) Native Indian Power Groove – am Samstag, 08. September findet ein Konzert mit den Big City Indians im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Indianersommer“ auf der Seeb├╝hne im Mannheimer Luisenpark statt. Das Rheinneckarblog verlost Eintrittskarten.

Das Rheinneckarblog verlost 3 mal 2 Tickets f├╝r die Veranstaltung am 08. September auf der Seeb├╝hne.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Kartenverlosung finden Sie hier auf dem Rheinneckarblog.

Wir w├╝nschen unseren Leserinnen und Lesern viel Gl├╝ck ­čść

Finale des Seeb├╝hnenzaubers - Rheinneckarblog verlost Karten

Nanjings Rote Bl├╝mchen – Kinderensemble aus China

Chinesisches Kinderensembles Xiao Hong Hua. Foto: Seeb├╝hnenzauber.

Mannheim, 21. August 2012. (red/pm) Der Auftritt des Chinesischen Kinderensembles Xiao Hong Hua auf der Seeb├╝hne am Sonntag, 26. August 2012, um 17:00 Uhr, im Luisenpark setzt den Schlusspunkt zur Seeb├╝hnenzauber-Spielzeit 2012. Das Rheinneckarblog verlost 3 mal 2 Eintrittskarten.

Das Rheinneckarblog verlost 3 mal 2 Tickets f├╝r die Veranstaltung am 26. August auf der Seeb├╝hne.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Kartenverlosung finden Sie hier auf dem Rheinneckarblog.

Wir w├╝nschen unseren Leserinnen und Lesern viel Gl├╝ck ­čść

Zehn „Themenpakete Studienbeginn“ zu gewinnen

Rhein-Neckar, 09. August 2012. (red) Mit dem Studienanfang beginnt f├╝r jeden jungen Schulabg├Ąnger eine neue Zeit. Um den Start in den Hochschuldschungel finanziell gut vorzubereiten, hat uns die Zeitschrift Finanztest zehn Exemplare des aktuellen „Themenpaket Studienbeginn“ als PDF zur Verlosung zur Verf├╝gung gestellt.

Um eines der zehn PDF zu gewinnen, m├╝ssen Sie folgende Frage beantworten:

Zu welcher Stiftung geh├Ârt die Zeitschrift „Finanztest“?

Schicken Sie die Antwort bis zum 17. August 2012 um 12 Uhr per email an redaktion@rheinneckarblog.de. Neben der Antwort sollte die email auch Ihren Namen und Ihre Anschrift enthalten. Diese Daten werden von uns ausschlie├člich zur Kenntnisnahme an „Finanztest“ ├╝bermittelt. Die Gewinner werden per email benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Anmerkung der Redaktion: Der Verlag verwendet die Daten zu administrativen und nicht zu gewerblichen Zwecken. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Bitte beachten sie, dass s├Ąmtliche Inhalten des PDFs urheberrechtlich gesch├╝tzt sind und ohne Erlaubnis von Finanztest nicht weiterverbreitet oder kopiert werden d├╝rfen. N├Ąheres entnehmen Sie den Nutzungsbedingungen des Verlags.

Verlosung von 3 x 2 Eintrittskarten f├╝r Joana

Der Seebühnenzauber beginnt am kommenden Samstag mit Joana. Foto: Mannheimer Stadtparks.

Mannheim/Rein-Neckar, 08. Juni 2012. (red/pm) Am kommenden Samstag, 16. Juni 2012, startet der Seebühnenzauber 2012 im Mannheimer Luisenpark mit einem Konzert der Kurpfälzer Liedermacherin Joana. Das Rheinneckarblog verlost 3×2 Eintrittskarten.

Das Rheinneckarblog verlost 3 mal 2 Eintrittskarten für das Auftakt-Konzert mit Joana auf der Seebühne im Luisenpark.

Joana stellt bei diesem Konzert ihre aktuelle CD „Ich staune bloß“ vor. Wir fragen: Wie heißt die Sängerin, Liedermacherin und Moderatorin mit bürgerlichem Namen?

Die Karten werden unter allen Einsendungen mit der richtigen Antwort bis Dienstag, 12. Juni 2012, 18:00 Uhr , ausgelost.

Wer gewinnen möchte, schreibt eine Email an redaktion@rheinneckarblog.de. Betreff: „Joana“. Die Gewinner werden per Email benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Eintrittskarten können an der Abendkasse abgeholt werden, der Parkeintritt ist ebenfalls frei.

Wir wünschen unseren Leserinnen und Lesern viel Glück ­čść

Verlosung

Mannheim, 19. April 2012. (red) Wir verlosen 3×2 Eintrittskarten f├╝r den Luisenpark. Wer gewinnen m├Âchte, schickt uns eine email mit der richtigen Antwort auf unsere R├Ątselfrage bis zum 25. April 2012. Das Los entscheidet dann unter den Einsendern. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Artikel und R├Ątselfrage hier.

5 x 2 Eintrittskarten f├╝r den Besuch des Gartenfestivals wurden ausgelost!


Guten Tag!

"LebensArt" jetzt am Waidsee.

Weinheim, 22. September 2011. Unsere Verlosung von Eintrittskarten f├╝r die Ausstellung „LebensArt“ hat gro├če Resonanz gefunden und viele LeserInnen haben an der Verlosung teilgenommen. Jetzt hat das Los entschieden.

Das weinheimblog bedankt sich bei seinen Lesern f├╝r das gro├če Interesse und f├╝r die rund 30 Emails, die in unserer Redaktion eingegangen sind.

Je zwei Eintrittskarten haben gewonnen:

Sonja Filip aus Heddesheim
Oliver Schuster aus Weinheim
Karina Mies aus Weinheim
Peter Wettstein aus Heddesheim
Isabelle Krusch aus Weinheim

Die Eintrittskarten k├Ânnen Sie an der Kasse des Weinheimer Gartenfestivals „LebensArt“ abholen, sie liegen dort unter Ihrem Namen f├╝r Sie bereit. Die Eintrittskarten berechtigen Sie zu einem einmaligen Eintritt an den Veranstaltungstagen, 23. bis 25. September 2011.

Nicht ber├╝cksichtigt werden konnten Mitarbeiter der Redaktion sowie Teilnehmer, die unter einem Pseudonym die L├Âsung eingeschickt haben.

Wir w├╝nschen den Gewinnern viel Spa├č beim Besuch des Gartenfestivals am Waidsee.

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das weinheimblog

„LebensArt“, das Gartenfestival am See – 5 x 2 Karten zu gewinnen


Guten Tag!

Weinheim/Rhein-Neckar, 20. September 2011. (red/pm) Das Gartenfestival am See „LebensArt“ gastiert erstmals vom 23. bis 25. September am idyllischen Waidsee. Der Standortwechsel bringt mehr Komfort f├╝r Besucher: 1.000 kostenfreie Parkpl├Ątze direkt am Gel├Ąnde. Das weinheimblog verlost 5 x 2 Eintrittskarten.

Information des Veranstalters:

"LebensArt" bisher im Schlosspark, jetzt am Waidsee.

„Das in der Region bekannte Gartenfestival LebensArt wechselt im sechsten Veranstaltungsjahr den Standort: Nach f├╝nf erfolgreichen Jahren im Schlosspark wird die LebensArt nun an den Waidsee wechseln. F├╝r die Besucher bietet der neue Veranstaltungsort den Vorteil von rund 1.000 kostenfreien Parkpl├Ątzen, direkt am idyllischen See. Die bundesweit etablierte Ausstellungsreihe ist im herbstlichen Veranstaltungskalender der Region Weinheim ein Highlight, das seinesgleichen sucht.

Die edle Verkaufs- und Erlebnisausstellung bietet neben einer F├╝lle inspirierender Ideen f├╝r Haus und Garten auch jede Menge Designermode und Schmuck aus kleinen Manufakturen. Eine Reihe kulinarischer K├Âstlichkeiten und ein stimmungsvolles Programm mit Musik und Kunst f├╝r alle Sinne rundet das Gartenfestival am See stilvoll ab.

Der neue Standort am Waidsee wird von den Ausstellern begeistert aufgenommen, wie Angelika Stettin berichtet. Die Weinheimerin ist als Projektleiterin f├╝r den Veranstalter Das AgenturHaus GmbH (L├╝beck) t├Ątig. Stettin: „F├╝r Aussteller und Besucher ist es ein riesiger Vorteil, dass unmittelbar am Gel├Ąnde rund 1.000 kostenfreie Parkpl├Ątze zur Verf├╝gung stehen. Dadurch wird das Gartenfestival LebensArt noch komfortabler und stressfreier zu
erreichen sein. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt haben knapp 80 Aussteller ihr Kommen zugesagt.“ Wie sie weiter berichtet, rechnen die Veranstalter mit etwa 120 Anbietern. Bei der Verkaufsausstellung mit hochwertigen und ausgefallenen Produktangeboten zu erschwinglichen Preisen sorgen sowohl regionale als auch bundesweit agierende Fachh├Ąndler f├╝r eine ausgewogene Produktvielfalt.

Das Weinheimer Naherholungsgebiet am Waidsee bietet mit rund 25.000 Quadratmetern Wiesenfl├Ąchen und einem alten Baumbestand eine ideale Kulisse f├╝r das bekannte Gartenfestival LebensArt.“

Das weinheimblog verlost 5 x 2 Eintrittskarten. Die Karten werden unter allen Einsendungen bis Donnerstag, 22. September 2011, 17:00 Uhr, ausgelost. Wer gewinnen m├Âchte, schreibt eine Email an redaktion@weinheimblog.de, Betreff: Lebensart.├é┬á Die Gewinner werden per Email benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir w├╝nschen unseren Lesern viel Gl├╝ck!

„Nowhere Boy“ – Film & Verlosung im Olympia-Kino

Hirschberg/Rhein-Neckar, 07. April 2011. (red/pm) Der Film „Nowhere Boy“ erz├Ąhlt von den Jugendjahren des legend├Ąren John Lennon. Ohne dabei den Namen „Beatles“ nur einmal zu erw├Ąhnen, l├Ąsst sie die Welt des Rock ’n‘ Roll der 1950er Jahre aufleben und erz├Ąhlt die Geschichte vor der eigentlichen Geschichte.

"Nowhere Boy" im Olympia-Kino.

Oberfl├Ąchlich betrachtet ist „Nowhere Boy“ die Geschichte ├╝ber einen Jugendlichen, der unter dem Einfluss zweier sehr gegens├Ątzlicher Mutterfiguren heranw├Ąchst, der sich f├╝r M├Ądchen interessiert, der die Schule vernachl├Ąssigt, um seinen jugendlichen Trieben Platz zur Entfaltung zu geben.

Dazwischen webt Regisseurin Sam Taylor-Wood jedoch das Element der Musik ein. Fein verkn├╝pft sie das Heranwachsen und famili├Ąre Missst├Ąnde von John Lennon mit der Entdeckung der Musik und mit den musikalischen Anf├Ąngen eines Ausnahmetalents, das Geschichte geschrieben und die Musikwelt nachhaltig beeinflusst hat.

Exzellente Darsteller (Aaron Johnson, Kristin Scott Thomas und Anne-Marie Duff) und ein ├╝berzeugendes Drehbuch pr├Ągen diesen mehrfach ausgezeichneten Film.

Passend zum Film verlost das Olympia-Kino unter allen Besuchern des Films folgende Dinge: die Beatles-CD „1“ (gestiftet von „Crazy Diamond“ Heidelberg), ein englisches Fr├╝hst├╝ck bei Caf├ę Erdmann und zwei Kino-Gutscheine.

Der Film wird zu folgenden Zeiten gezeigt:
Fr 8.4. um 20.15 Uhr, Sa 9.4. um 18 Uhr, So 10.4. um 20.15 Uhr, Mo 11.4. um 20.15 Uhr.

Ort: Olympia-Kino, H├Âlderlinstr. 2, 69493 Hirschberg
Kontakt: foerderkreis@olympia-leutershausen.de oder 06201 – 53600

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das rheinneckarblog

Ein Kultbuch gegen den F├Ârderwahn – Wir verlosen drei Exemplare

Guten Tag!

Heddesheim, 23. November 2010 (pm). Das „Kultbuch gegen F├Ârderwahn“ hat die ersten 1000 Leserinnen und Leser gefunden: „Vom kleinen Spatz, der nicht fliegen wollte“, ist seit einem Jahr auf dem Markt. Die Autorin Christina Adler-Sch├Ąfer stammt aus Heddesheim. Wir verlosen drei Exemplare des Buchs.

Pressemitteilung Robert Sch├Ąfer Verlag/Viernheim

PM Spatz Kinderbuch_1000 St├╝ck

Die Autorin stammt aus Heddesheim

„Die in Heddesheim geborene Kindertherapeutin Christina Adler-Sch├Ąfer ist unter die Buchautorinnen gegangen und freut sich sehr ├╝ber ihr erstes Werk: „Vom kleinen Spatz, der nicht fliegen wollte“.

Das gro├čformatige Bilderbuch feiert in diesem Monat seinen ersten Geburtstag und es ging schon 1000 Mal ├╝ber die Ladentheke. Seit November 2009 ist das „Kultbuch gegen den F├Ârderwahn“ aus dem Viernheimer Robert Sch├Ąfer Verlag auf dem Markt und es findet in ganz Deutschland begeisterte Leser.

„Manche Jungen und M├Ądchen haben sich regelrecht in den Piepmatz verliebt und wollen die Geschichte immer wieder vorgelesen bekommen“, berichtet Verleger Robert Sch├Ąfer. Eltern und Gro├čeltern sind auf der sicheren Seite, wenn sie ihrem Nachwuchs ab drei Jahren bis zum Erstlesealter etwas Besonderes schenken m├Âchten.

Aber auch die Fachwelt ist von dem Buch angetan. „Die Brosch├╝re zum Bilderbuch spricht mir als P├Ądagogin inhaltlich aus der Seele und nimmt einen Gegenpol zum derzeitigen F├Ârderwahn in KiTas und Familien ein“, meint etwa Margit Franz aus Darmstadt.

Sie ist p├Ądagogische Fachberaterin und Herausgeberin von „Die Kindergartenzeitschrift“.
Dass zahlreiche Erzieherinnen das Buch f├╝r ihre Arbeit einsetzen, ├╝berrascht kaum. Die Autorin des Buches arbeitet schon seit ├╝ber 15 Jahren als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin in eigener Praxis in Viernheim.

Christina Adler-Sch├Ąfer hat diese Erfahrung einflie├čen lassen in ein Buch, das sich gegen zu viel F├Ârderung zum falschen Zeitpunkt wendet. Die Geschichte vom kleinen Spatz zeigt auf, dass das Gro├čwerden nicht schneller geht, nur weil die Erwachsenen ungeduldig sind. Ist jedoch die Vertrauensbasis stark genug, fliegt am Ende der Spatz so hoch, wie man es kaum f├╝r m├Âglich gehalten h├Ątte.

Die Bilder kommen von der Weinheimer Malerin Dagmar Kopnarski

Bei der Presse traf das Werk ins Schwarze. „Alle wichtigen Medien der Metropolregion Rhein-Neckar haben positiv und ausf├╝hrlich ├╝ber uns berichtet und sogar in Th├╝ringen, Brandenburg und dem K├Âlner Raum waren die Redakteure begeistert“, freut sich Robert Sch├Ąfer. „Vor allem die tollen Bilder kommen klasse an und wir sind froh, dass wir Dagmar Kopnarski als K├╝nstlerin gewinnen konnten.“

Die Weinheimer Malerin hat leuchtend bunte und gro├čformatige Bilder mit Aquarellfarben auf Leinwand gezaubert. „In dieser Technik malt eigentlich kaum ein Mensch, doch das Resultat ├╝berzeugt“, so Robert Sch├Ąfer. Er setzt vor allem auf Pressearbeit, Ausstellungen, Vortr├Ąge und die Internetpr├Ąsenz unter├óÔéČ┬Ęwww.vom-kleinen-spatz.de, um den bunten Vogel bekannt zu machen.

Das zweite Buch des Verlages wird im Fr├╝hjahr auf den Markt kommen. Wieder steht ein aktuelles Anliegen im Mittelpunkt. War es beim Spatz der F├Ârderwahn, geht es diesmal um das Thema Jugend und Alkohol.“

Verlosung von drei Exemplaren

Das heddesheimblog verlost drei Exemplare des wundersch├Ânen Bilderbuchs. Einsendeschluss ist Dienstag, 30. November 2010. Bitte senden Sie uns eine email unter Angabe Ihrer Adresse und dem Betreff „Spatz“. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog