Montag, 16. September 2019

Rhein-Neckar-Zentrum wieder leichter erreichbar


Guten Tag!

Heddesheim, 15. Dezember 2010. (red) Die Br├╝cke zwischen Heddesheim und Viernheim ├╝ber die L631 ist aus Richtung Heddesheim wieder einspurig befahrbar. Bis Freitag oder einige Tage darauf soll auch die Gegenrichtung befahrbar sein.

Urspr├╝nglich sollte die neue Br├╝cke ├╝ber die A659 schon im November in Betrieb sein. Dann hie├če es Anfang, dann Mitte Dezember. Jetzt zum Wochenende oder in den Tagen drauf, wie das Amt f├╝r Stra├čen- und Verkehrswesen in Bensheim auf Nachfrage ank├╝ndigte.

Eine Punktlandung haben die Arbeiten an der neuen Br├╝cke nicht genommen. Aber vielleicht schaffen es die Baufirmen bis zum Wochenende – die Unternehmen und die Kunden des Rhein-Neckar-Zentrums w├╝rde es in der Vorweihnachtszeit freuen.

IMG_0641

Wird die Gegenspur bis zum Wochenende frei sein? Bild: heddesheimblog.de

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

L 631 nach Viernheim seit heute gesperrt

Guten Tag!

Heddesheim, 07. Januar 2010. Das Amt f├╝r Stra├čen- und Verkehrswesen Bensheim (ASV) informiert in einer Pressemitteilung ├╝ber die Vollsperrung der L 631 bis Dezember 2010. Grund ist der Abriss und Neubau der Autobahnbr├╝cke bei Viernheim ├╝ber die A 659.

Dokumentation:

Viernheim

Der Weg nach Viernheim ist gr├╝n eingezeichnet. Quelle: ASV Bensheim

„Die Br├╝cke im Zuge der Landesstra├če L 631 ├╝ber die Autobahn A 659 bei Viernheim wird in diesem Jahr durch das Amt f├╝r Stra├čen- und Verkehrwesen Bensheim (ASV) erneuert. Die Br├╝cke stammt aus dem Jahre 1967, so dass eine Instandsetzung der schadhaften Br├╝ckenteile nicht mehr wirtschaftlich w├Ąre.

Aufgrund der Bauarbeiten muss die von Viernheim nach Heddesheim f├╝hrende Landesstra├če ab 07. Januar 2010 voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt von Viernheim ├╝ber die Weinheimer Stra├če zur Landesstra├če L 3111, ├╝ber Muckensturm und im weiteren Verlauf ├╝ber die K 4134 wieder Heddesheim erreicht wird. Der Durchgangsverkehr zur L 541 wird dann ├╝ber die Heddesheimer Ringstra├če (Kreisstra├če K 4236) weiter gef├╝hrt.
Der Verkehr von Heddesheim kommend kann die L631 bis zur Anschlussstelle Viernheim-Mitte nutzen, von wo aus ├╝ber die A659, die Anschlussstelle Viernheim-Ost und die L3111 Viernheim erreicht wird.

An der Anschlussstelle Viernheim-Mitte sind w├Ąhrend der Vollsperrung der L631 nur folgende Fahrbeziehungen m├Âglich: Von Mannheim (A659) kommend zur L631 nach Heddesheim, aus Heddesheim (L631) in Richtung Weinheim (A659), aus Weinheim (A659) kommend zur L631 in Richtung Viernheim und aus Viernheim (L631) in Richtung Mannheim (A659). F├╝r die anderen Fahrbeziehungen werden Umleitungen eingerichtet.

F├╝r Fu├čg├Ąnger und Radfahrer wird eine Umleitung zwischen Viernheim und Heddesheim eingerichtet, die ├╝ber die Neuzenlache und an den Sch├Ąffertswiesen vorbei f├╝hrt.

Der Bauablauf sieht vor, dass in dieser Woche die Verkehrssicherung auf der Landesstra├če aufgebaut wird. Nach Einrichten der Verkehrssicherung werden vorbereitende Arbeiten, wie das Abtragen der Asphaltschichten auf der Br├╝cke, die Demontage von Schutzplanken und der Abbau der Lichtzeichenanlagen an der Anschlussstelle Viernheim-Mitte durchgef├╝hrt.

Der Abriss des Br├╝ckenbauwerks erfolgt unmittelbar danach, hierzu muss die A 659 am 23. / 24.1.2009 ├╝ber das Wochenende voll gesperrt werden.

Damit herabfallende Br├╝ckenteile die Fahrbahn der Autobahn nicht besch├Ądigen, wird zun├Ąchst ein Erdbett auf die Autobahn gesch├╝ttet. Der Abriss erfolgt dann unter dem Einsatz mehrerer Bagger. Diese „zerlegen“ das Bauwerk St├╝ck f├╝r St├╝ck. Das Abbruchmaterial wird mit hydraulischen Zangen zerkleinert, auf LKW geladen, abtransportiert und ordnungsgem├Ą├č entsorgt.
Die genauen Sperrzeiten der Autobahn und die Umleitung f├╝r den Verkehr auf der Autobahn werden rechtzeitig bekannt gegeben, die wochenendliche Vollsperrung der A 659 wird aber voraussichtlich bereits am Nachmittag des 24.1.2010 wieder aufgehoben werden k├Ânnen.

Wenn alles planm├Ą├čig verl├Ąuft, wird der zwischen Viernheim und Heddesheim pendelnde Verkehr ab Dezember 2010 ├╝ber die neue Autobahnbr├╝cke rollen k├Ânnen. Rund 2,0 Mio. ├óÔÇÜ┬Č investiert der Bund als Baulasttr├Ąger der Autobahn in das neue Bauwerk.“

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Spektakul├Ąrer ├â┼ôberfall im Rhein-Neckar-Zentrum

Guten Tag!

Heddesheim, 16. Dezember 2009. F├╝nf maskierte Juwelenr├Ąuber haben in der Nacht zum 15. Dezember 2009 zwei Juweliergesch├Ąfte im Rhein-Neckar-Zentrum ausgeraubt. Zuerst brachen die R├Ąuber ein Auto auf und fuhren mit diesem durch ein Notausgangstor und danach in die Schaufenster der Gesch├Ąfte. Mit ├âÔÇ×xten zertr├╝mmerten die f├╝nf maskierten R├Ąuber die Auslagen und flohen mit einer Beute im Wert von rund 400.000 Euro.

„Action“ gibt es nicht nur gegen├╝ber im Kinopolis, sondern auch im Rhein-Neckar-Zentrum. In der Nacht zum Dienstag, den 15. Dezember 2009, durchbrachen f├╝nf maskierte R├Ąuber ein Notausgangstor mit einem gestohlenen Fahrzeug und steuerten dieses in die Schaufenster zwei Juweliergesch├Ąfte.

Juwelenraub Rhein-Neckar-Zentrum

Schrottreif: Mit diesem Auto brachen die R├Ąuber ins RNZ ein und rammten die Schaufenster zweier Juweliere. Quelle: Polizei

Ein Wachmann (69) eilte zum Tatort und wurde laut Polizeibericht von einem der M├Ąnner mit einer Axt bedroht. Er musste sich auf den Boden legen. W├Ąhrenddessen stopften die R├Ąuber Schmuck und Uhren in Plastiktaschen und flohen danach zu Fu├č vom Tatort.

Der Sachschaden soll laut Polizei mehrere 10.000 Euro betragen – der Wert des Diebesgutes wird mit 400.000 Euro beziffert. Nicht eingerechnet der Verlust der Juwelierl├Ąden im Vorweihnachtsgesch├Ąft. Einer der Juwelierl├Ąden hatte allerdings gestern schon wieder notd├╝rftig ge├Âffnet.

Trotz des Einsatzes eines Hubschraubers und Suchhunden fehlt bislang jede Spur der T├Ąter.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Heppenheim, Telefon 06252//706-0 oder die Polizei in Lampertheim, Telefon 06206/9440-0.

Redaktion heddesheimblog

Ein Jahr Umweg ins RNZ und zur├╝ck

Guten Tag!

Heddesheim, 15. Dezember 2009. Der schnelle Einkauf im Rhein-Neckar-Zentrum wird ab dem 07. Januar f├╝r Heddesheimer zu einem Umweg. Der f├╝hrt ├╝ber Muckensturm. Der Grund: Die Br├╝cke der Landesstra├če L 631 wird abgerissen und neu gebaut.

Die Br├╝cke der Landesstra├če L 631 ├╝ber die Autobahn A 659 bei Viernheim wird ab Anfang 2010 durch das Amt f├╝r Stra├čen- und Verkehrwesen Bensheim (ASV) abgerissen und neu gebaut. Nach 42 Jahren hat die Br├╝cke „ihren Dienst getan“ und ist „f├Ąllig“.

google

Der Umweg von Heddesheim ins RNZ f├╝hrt ├╝ber Muckensturm. Klicken Sie f├╝r eine gr├Â├čere Darstellung auf das Bild. Quelle: Google Earth

Aufgrund der Bauarbeiten muss die von Viernheim nach Heddesheim (und umgekehrt) f├╝hrende Landesstra├če ab 07. Januar 2010 voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt von Heddesheim ├╝ber die K 4134 nach Muckensturm und von dort ├╝ber die L 3111 zur Anschlussstelle Viernheim-Ost (Eissporthalle) und weiter nach Viernheim.

Die Umleitung gilt auch in umgekehrter Richtung, das hei├čt von der Viernheimer Stadtmitte erfolgt die Umleitung ├╝ber die Weinheimer Stra├če zur Landesstra├če L 3111, ├╝ber die Muckensturm und im weiteren Verlauf ├╝ber die K 4134 wieder Heddesheim erreicht wird.

F├╝r Fu├čg├Ąnger und Radfahrer wird eine Umleitung zwischen Viernheim und Heddesheim eingerichtet, die ├╝ber die Neuzenlache und an den Sch├Ąffertswiesen vorbei f├╝hrt.

Die f├╝r die Erneuerung erforderlichen Rodungsarbeiten werden bereits im Laufe dieser Woche beginnen. Der weitere Bauablauf sieht vor, dass ab Donnerstag, den 07. Januar 2010, die Verkehrssicherung auf der Landesstra├če aufgebaut wird.

Nach Einrichten der Verkehrssicherung werden vorbereitende Arbeiten, wie das Abtragen der Asphaltschichten auf der Br├╝cke, die Demontage von Schutzplanken und der Abbau der Lichtzeichenanlagen an der Anschlussstelle Viernheim-Mitte durchgef├╝hrt.

Der Abriss des Br├╝ckenbauwerks erfolgt unmittelbar danach, hierzu muss die A 659 am 23. / 24.1.2009 ├╝ber das Wochenende voll gesperrt werden.

Damit herabfallende Br├╝ckenteile die Fahrbahn der Autobahn nicht besch├Ądigen, wird zun├Ąchst ein Erdbett auf die Autobahn gesch├╝ttet. Der Abriss erfolgt dann unter dem Einsatz von Baggern.

Diese „zerlegen“ das Bauwerk St├╝ck f├╝r St├╝ck. Das Abbruchmaterial wird mit hydraulischen Zangen zerkleinert, auf LKW geladen, abtransportiert und „ordnungsgem├Ą├č“ entsorgt.

Die genauen Sperrzeiten der Autobahn und die Umleitung f├╝r den Verkehr auf der Autobahn sollen zeitnah bekannt gegeben werden. Die Vollsperrung der A 659 ├╝ber das Wochenende soll voraussichtlich bereits am Nachmittag des 24.1.2010 wieder aufgehoben werden k├Ânnen.

Geplant ist, das der zwischen Viernheim und Heddesheim pendelnde Verkehr ab Dezember 2010 ├╝ber die neue Autobahnbr├╝cke wieder aufgenommen werden kann.

Der Bund als Baulasttr├Ąger der Autobahn investiert rund zwei Millionen Euro in das neue Bauwerk.

Quelle: Hessische Stra├čen- und Verkehrsverwaltung

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog