Mittwoch, 22. November 2017

Der L├Âwentorwart stellt mit vielen Paraden die Weichen auf Sieg

Daniel Reber liest die Punkte auf

Heddesheim, 15. Oktober 2013. (red/zef) Aus der Oberliga Baden-W├╝rttemberg steigen bis zu f├╝nf Mannschaften ab: Da die SG Heddesheim bisher ausw├Ąrts jedes Spiel verloren hat, war man gestern vor heimischem Publikum in der Pflicht. Die HSG Langenau-Elchingen hatte von f├╝nf Spielen insgesamt vier verloren und reiste zudem stark ersatzgeschw├Ącht nach Heddesheim. So stand der 48-jJ├Ąhrige Spielertrainer Hartwig Schenk ├╝ber 30 Minuten auf dem Parkett. Trotz starkem Beginn waren die L├Âwen in ┬áder ersten Halbzeit auf ihren Torwart Daniel Reber angewiesen, der bei vielen technischen Fehlern und vergebenen Gro├čchancen die F├╝hrung mit 14:11 zur Pause sicherte. [Weiterlesen…]

Die Handballer haben schon den ersten Schritt zum Klassenerhalt gemacht

Nach sechs Jahren zur├╝ck in der Oberliga

Manschaftsbild_Herren_I

Der Kader der SG Heddesheim: stehend von links: Thomas Maurer, Michael Badent, Thomas Schmid (alle sportl. Leitung), Kevin Heilmann, Andreas Schmitt, Ulrike Bauer (Zeitn./Sek.),Elmar Patzwaldt, Christian Buse, Sebastian Wingendorf, Felix Hildenbeutel, Natalie Frey (Physio), Martin Doll, Nicolas Schembera, Frank Schmiedel (Trainer), Armin M├╝nd (sportl. Leitung),
vorne von links: Heiko Erny, Marco Dubois, Steffen Wacker, Christopher Kaiser, Daniel Reber, Marc Kolander, Christian Schemenauer, Gianluca Pauli, Nicola Stabel, Martin Geiger. Es fehlen: Giuseppe Capizzi, Julian Diefenbach, Mario Donat (Co-Trainer) / Foto: SG Heddesheim

 

Heddesheim, 12. September 2013. (red/zef) Nach der Badenmeisterschaft 2013 spielt die 1. Herrenmannschaft der SG Heddesheim nach sechs Jahren Abstinenz wieder in der Oberliga Baden-W├╝rttemberg. ┬áDas Saisonziel ist einzig der Klassenerhalt. Vor heimischer Kulisse hat man hierf├╝r schon den ersten Schritt gemacht. Helfen soll dabei die Eingespieltheit aus den letzten Spielzeiten. [Weiterlesen…]

Beim Edeka-Cup zeigte jedoch der TV Hochdorf dem Badenmeister in der Nordbadenhalle klar die Grenzen auf

Die SG Heddesheim ist ger├╝stet f├╝r die Mission Klassenerhalt

Mundenheim2

Mit dem Rhein-Neckar-Derby gegen den VTV Mundenheim in Schwarz begann f├╝r die SG Heddesheim am Freitag das Turnier / Foto: Thomas Schmid

 

Heddesheim, 21. August 2013. (red/zef) Der H├Âhepunkt f├╝r die Saisonvorbereitung f├╝r die 1. Herrenhandballmannschaft war der Edeka-Cup in der eigenen Nordbadenhalle. Den Pokal gewinnen konnten die Heddesheimer dabei nicht. Doch gerade dies war vielleicht umso besser, denn f├╝r die SG Heddesheim geht es in der kommenden Saison nicht um Titel, sondern darum, in der Oberliga Baden-W├╝rttemberg nach der Badenmeisterschaft den Klassenerhalt zu schaffen. Das Wichtigste ist dabei, auch heftige Niederlagen als Mannschaft gut wegstecken zu k├Ânnen. Das wiederum stellte die SG Heddesheim nach einer schwachen Leistung gegen den TV Hochdorf eindrucksvoll unter Beweis. Trainer Frank Schmiedel verriet uns zudem, mit welchen Erwartungen man in die neue Saison geht und wie gewappnet er seine Mannschaft f├╝r das Ziel Klassenerhalt nach dem Aufstieg sieht. [Weiterlesen…]

Vorstellung des Energieberichts f├╝r kommunale Geb├Ąude im Jahr 2012

Gesamtkosten f├╝r Energie und Wasser steigen um 30.000 Euro

wasseruhr

Die Kosten f├╝r den Wasserverbrauch der kommunalen Geb├Ąude der Gemeinde sind gestiegen. Die Gesamtkosten f├╝r Wasser und Energie liegen bei 458.800 Euro.

 

Heddesheim, 25. Juli 2013. (red) Die Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur Heidelberg/Rhein-Neckarkreis (KliBA gGmbH) stellte dem Gemeinderat und der Verwaltung in der Sitzung des 25. Juli den Energiebericht f├╝r die kommunalen Geb├Ąude der Gemeinde Heddesheim vor. Demnach sankt der Gesamtenergieverbrauch im Betrachtungszeitraum 2012 um 28,6 Prozent gegen├╝ber dem Verbrauch von 1997. Die Gesamtkosten f├╝r Energie und Wasser stiegen im Vergleich zu 2011 um rund 30.000 Euro, liegen aber trotzdem unter den Werten der Jahre 2007 bis 2010. [Weiterlesen…]

Gymnastik & Tanz-Wettk├Ąmpfe im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfests 2013

Turnerinnen erobern die Nordbadenhalle

GymTanzTurnen_620-29

Heddesheim, 21. Mai 2013. (red/aw) In der Nordbadenhalle ging es heute rhythmisch zu: „Gymnastik & Tanz“-Turnerinnen aus drei Generationen traten zum Turnier an. Die Jugend- und 18+-Mannschafen lieferten sich im Pokalwettbewerb einen „hei├čen Tanz“, f├╝r die Seniorinnen – ab 30 Jahre – ging es sogar um die Qualifikation f├╝r die Deutsche Seniorenmeisterschaft am Donnerstag. [Weiterlesen…]

Auch Martin Dolls Verletzung konnte die SG nicht stoppen, Dominic Blum brilliert im letzten Spiel

Die Handballer der SG Heddesheim sind Badenmeister 2013!

Heddesheim, 22. April 2013. (red/zef) Die Ausgangslage ist klar: Gewinnt die SG L├Âwen Heddesheim ihr Heimspiel gegen die TSG Wiesloch, ist sie Badenmeister und spielt n├Ąchstes Jahr in der Oberliga Baden-W├╝rttemberg. Daher kocht schon vor Spielbeginn in der Nordbadenhalle die Stimmung. Die 650 Zuschauer bereiteten den Spielern einen gro├čartigen Empfang. Eingestimmt wurden die Spieler von einem Ton-Mitschnitt aus dem Film 300: ÔÇ×Merkt euch diesen Tag M├Ąnner, weil von nun an und f├╝r alle Zeit euch geh├Âren wird!ÔÇť Mit 32:20 besiegen die Handballer der SG Heddesheim die TSG Wiesloch in eigener Halle und sind Badenmeister! Ganz souver├Ąn meistern sie auf dem Weg dahin jede brenzlige Situation. [Weiterlesen…]

Sanierungsma├čnahmen

Auftragsvergaben Poststra├če und Nordbadenhalle

Heddesheim, 28. Juni 2012. (red) Die Wohuungen der Poststra├če 14 bis 21 werden schrittweise saniert┬á – dabei wird auch eine neue Heizungsanlage von der Firma Schulz (Hirschberg) f├╝r 31.000 Euro eingebaut. In der Nordbadenhalle wird der K├╝chenblock aus dem Jahr 1972 durch einen neuen ersetzt. Kosten:┬á 42.000 Euro. Beauftragt ist das Viernheimer Unternehmen Kleinhans.

Bundesziergefl├╝gelschau in der Nordbadenhalle

Schillerndes Federvieh

Dieser Colchicusfasan war mit 97 Punkten und Europamedaille das bestbewerteste Tier.

 

Heddesheim/Rhein-Neckar, 15. Januar 2012. Das hat es in der Nordbadenhalle noch nicht gegeben: 314 Vogelarten wurden ausgestellt. Dutzende Teiche wurden angelegt, ein Wasserfall installiert, Schilf, Efeu, Tannenb├Ąume zur Ausschm├╝ckung verwendet. J├╝rgen Heil, Vorsitzender der Park- und Ziergefl├╝glz├╝chter Mannheim und Umgebung . V., ist mit dem Aufwand und dem Ergebnis sehr zufrieden: „Die Resonanz am Samstag mit rund 450 Besuchern ist der Erfolg, den wir haben wollten.“

Von Hardy Prothmann

Der Veranstalter mit seinen 58 Mitgliedern hat es richtig „krachen“ lassen: Zwei Lkw-Ladungen Rindenmulch wurden angeliefert und 200 Strohballen verbaut, mit Folien ├╝berzogen, um die Teiche herzustellen. Seit vergangenen Montag wurde aufgebaut, um die Schau vorzubereiten.

Die Aussteller kommen aus ganz Deutschland, um ihre Z├╝chtungen bei der┬á 27. Bundesziergefl├╝gelschau und der 30. Badischen Landesziergefl├╝gelschau zu pr├Ąsentieren. Zu sehen gibt es Wassergefl├╝gel, H├╝hnerartige und Tauben. Der Wert eines Tieres kann 1.000 Euro und mehr betragen. Je nach G├╝te und Seltenheit.

Die ausgestellten Tiere sind keine Kunstz├╝chtungen, sondern alles Tiere, die in der freien Natur vorkommen, sagt J├╝rgen Heil:

Wir betreiben Artenschutz.

Die Z├╝chter „vom Arbeiter bis zum Minister“ pflegen ├╝berwiegend in privates Hobby. Wie viele Vereine haben sie auch mit Mitgliederschwund zu k├Ąmpfen, allerdings habe man gegen├╝ber „normalen“ Gefl├╝gelz├╝chtern einen kleinen Vorteil, sagt Herr Heil:

Bei uns machen auch viele Frauen und Kinder mit, vermutlich, weil die Tiere sehr h├╝bsch sind.

Artenvielfalt und Artenschutz

Der Schirmherr der Veranstaltung, Alexander Bonde, Minister f├╝r den L├Ąndlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-W├╝rttemberg, betont die Bedeutung der Ziergefl├╝gelzucht:

Heute kommt der Ziergefl├╝gelzucht in verst├Ąrktem Ma├č eine Rolle bei der Erhaltung der genetischen Vielfalt zu. Alle Landrassen und Z├╝chtungsmerkmale vieler Gefl├╝gelarten wrden in den Vereinen der Rassegefl├╝gelzucht erhalten.

Hermann Weigold (Heidelberg) hat die badische Meisterschaft im Wettbewerb der H├╝hnerartigen (385 Punkte) gewonnen und f├╝r seinen Colchicusfasan mit 97 Punkten die beste Bewertung erhalten sowie eine Europamedaille. Die Schiedsrichter urteilten:

Hochfein mit besten Artenmerkmalen.

Weitere Badische Meister in der Katgorie H├╝hnerartige sind Udo Wei├č (B├╝chenbronn, 384 Punkte) und Alexander Betz (Hambr├╝cken, 384 Punkte).

J├╝rgen Heil (Weinheim) und Nikolaus Hildenbeutel (Birkenau) gewannen den Wettbewerb bei den Tauben mit je 387 Punkten. Robert Lorenz (Ober-Kainsbach) holte beim Wassergefl├╝gel 387 Punkte vor Margit und Karl Coy (Reichelsheim) sowie Hermann Weigold (Heidelberg) mit je 384 Punkten.

 

Das Bankivahuhn ist das "Urhuhn".

 

Gelbschw├Ąnziger Glanzfasan.

 

Rostg├Ąnse.

 

Pikazurotauben.

 

Elliotfasan.

 

Kleine Bronzefl├╝geltaube (links) und Nacktaugentaube (rechts).

 

Oliventauben.

 

Jede Menge Swimming-Pools f├╝r das Wassergefl├╝gel.

 

Zwergschneeg├Ąnse machen Siesta.

 

Riesiger Aufwand f├╝r die Schau.

 

Mandarinenente.

 

Preistafel.

 

Badespa├č in der Nordbadenhalle.

 

Auch kleine Zierv├Âgel wie Wachteln wurden ausgestellt.

 

Kraft wird geschmeidig – Gymnastikraum ├╝bergeben

Guten Tag!

Heddesheim, 24. November 2010. Am Mittwoch, den 24. November 2010, wurde der neue Gymnastikraum in der Nordbadenhalle ├╝bergeben.
Zusammen mit dem Ausbau der Kinderkrippe Heddesheim wurde in diesem Jahr in der Nordbadenhalle noch ein zweites Projekt realisiert, das eng mit der Einrichtung der Kinderkrippe zu tun hat. Es handelt sich um die Verlegung des Gymnastikraums in den Bereich des ehemaligen Kraftraums der Nordbadenhalle.

Von Sabine Prothmann

Der bisherige Gymnastikraum – direkt angrenzend zur existierenden Kinderkrippe – wurde im Laufe des Jahres zur Kinderkrippe umgebaut. Als neuen Platz f├╝r den bisherigen Gymnastikraum hat der Gemeinderat daher den bisherigen Bereich des ehemaligen Kraftraums beschlossen.

Nachdem die Gemeinde Heddesheim vor wenigen Wochen die Einweihung der zweiten Gruppe in der Kinderkrippe gefeiert hat, wurde nun der neue Gymnastikraum vorgestellt und ├╝bergeben.

Der ehemalige Kraftraum wurde renoviert und modernisiert. Zus├Ątzlich zu dem 147 Quadratmeter gro├čen Sportraum ist noch ein neuer Umkleidebereich – vormals Duschen – und ein 25 Quadratmeter gro├čer Raum – ein ehemaliger Abstellraum -, der als Kraftraum verwendet werden soll, entstanden. Sobald die Finanzierung der Ger├Ąte gekl├Ąrt ist, soll der Kraftraum von den Sportlern der SG, aber auch der TG und ATB genutzt werden.

Gymnastikraum

Der Holzboden wurde erhalten. Ortsbegehung im neuen Gymnastikraum. Bild: heddesheimblog.de

Highlight des Gymnastikraums ist, wie B├╝rgermeister Kessler betonte, das Kopfholzparkett, das erhalten werden konnte. „Heute k├Ânnte man sich den Boden nicht mehr leisten.“

Erneuert und energetisch verbessert wurden auch die Fenster, der Raum wird jetzt von zwei Seiten erhellt. Zudem sind ein eigener Notausgang und ein separater Lagerraum entstanden.

Die alte Decke wurde gestrichen und erf├╝lle zun├Ąchst noch ihre Funktion, so der B├╝rgermeister.

Das Projekt konnte mit 145.000 Euro Baukosten abgeschlossen werden und damit liege man im Kostenrahmen.

Im Moment nutze der Skiclub, der Karnevalsverein “ Grumbe“ und die ATB die neue R├Ąumlichkeit. Auf Nachfrage der Redaktion, schloss Kessler eine Nutzung durch private Sportanbieter nicht aus, aber die Heddesheimer Vereine h├Ątten eindeutig Vorrang.

Die Einrichtung des neuen Gymnastikraums bezeichnete Kessler als „schl├╝ssige Sache“ mit der man die „Gesamtsituation“ eindeutig verbessert habe.

Die Planung und Durchf├╝hrung des Projekts lag in den H├Ąnden des Architekturb├╝ros „Reichel + Benkeser“, begleitet wurde es vom Bauamt durch Andreas Ernst.

Blitzschlag, ├╝berflutete Keller, Brandeinsatz – weiter starke Regenf├Ąlle

Guten Tag!

Heddesheim, 26. Mai 2010. Die Heddesheimer Feuerwehr war von kurz nach Mitternacht bis zum sp├Ąten Nachmittag mit insgesamt dreizehn Eins├Ątzen infolge des Gewitters und der starken Regenf├Ąlle im Einsatz. Um 13:35 Uhr musste sie nochmals ausr├╝cken, da durch Flexarbeiten an der Nordbadenhalle die Brandmeldeanlage ausgel├Âst hatte.

Die Bilanz der vergangenen Nacht dokumentiert die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr. Der Einsatz (Nr. 23-30) dokumentiert 6 ├╝berflutete Keller und einen Blitzschlag in ein Wohnhaus. Mit f├╝nf Fahrzeugen und 25 Einsatzkr├Ąften leistete die Feuerwehr vier Stunden lang technische Hilfe.

Um 6:40 Uhr mussten die Freiwilligen wieder ausr├╝cken (Nr. 31): 14 Einsatzkr├Ąfte pumpten sechs ├╝berflutete Keller leer. Vier Fahrzeuge waren im Einsatz.

Um 13:35 Uhr folgte der n├Ąchste Einsatz (Nr. 32): Die Brandmeldeanlage an der Nordbadenhalle wurde durch Flexarbeiten ausgel├Âst. Es entstand kein Schaden, die Anlage wurde zur├╝ckgesetzt.

Ab Mitternacht war ein heftiges Gewitter von Westen her ├╝ber den Rhein-Neckar-Kreis gezogen. Innerhalb von zehn Minuten wurden run 13 mm, in Summe ├╝ber 27 mm Niederschlag (27 Liter/Quadratmeter) gemessen, was Starkregen entspricht. Der Deutsche Wetterdienst rechnet auch in der Nacht mit teils heftigen Gewittern und Sturmb├Âen um 80 Kilometern pro Stunde aus West. Der Starkregen reicht von 15 bis 25 l/m2 und wird stellenweise von Hagel begleitet sein.

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Auftragsvergaben f├╝r Umbau des Kraftraums in der Nordbadenhalle

Guten Tag!

Heddesheim, 23. April 2010. (red/p├Âl) F├╝r den Umbau des ehemaligen Kraftraums in einen Gymnastikraum wurden zwei Auftr├Ąge vergeben.

Mit den Metallbau- und Dachdeckungsarbeiten wird die Firma Schulschenk aus Weinheim beauftragt. Sie hatte mit 43.600 das g├╝nstigste Angebot einer auf f├╝nf Firmen beschr├Ąnkten Ausschreibung abgegeben. Urspr├╝nglich waren 54.500 Euro von der Gemeinde kalkuliert worden.

Die Firma Schulschenk hat bereits mehrere Dachsanierungsma├čnahmen f├╝r die Gemeinde Heddesheim ausgef├╝hrt.

Die Trockenbauarbeiten macht die Firma Hier GmbH aus Bammental. Diese hatte mit 42.800 Euro das g├╝nstigste Angebot abgegeben – ├╝berschreitet aber die geplanten Kosten von 35.000 Euro um rund 8.000 Euro, da mehr W├Ąnde als geplant eingerissen und neu aufgezogen werden m├╝ssten, so die Antragsvorlage.

Der partei- und fraktionslose Gemeinderat Hardy Prothmann enthielt sich der Stimme, da er die Verquickung zweier Bauvorhaben kritisiert. Der Umbau des Kraftraums wird unter „Erweiterung der Kinderkrippe Heddesheim“ abgerechnet.

Bis auf eine Enthaltung stimmte der Gemeinderat der Verwaltungsvorlage zu.

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Hinweis der Redaktion: Hardy Prothmann ist verantwortlich f├╝r das heddesheimblog

Ball des MGV 1847

Guten Tag!

Heddesheim, 11. Januar 2010. Rund 250 G├Ąste waren zum ersten Ball der Saison in die Nordbadenhalle gekommen – trotz widrigen Wetters. Im Eingangsbereich hatte der MGV einen Burggarten nachgestellt, denn der erste Preis der Tombola war eine Reise mit dem MGV in die Bierstadt Bamberg.

Text und Fotos: Horst P├Âlitz

ball1

Polonaise zum Beginn. Bild: hblog

Der erste Vorstand des MGV, Heinz Zeilinger, begr├╝├čte die rund 250 G├Ąste zum ersten Ball der Saison 2010 in der Nordbadenhalle.

Er hob in seiner Rede den im Eingangsbereich plazierten Burggarten mit Brunnen hervor, da die diesj├Ąhrige Ausflugsfahrt in die Bierstadt Bamberg geht.

Er├Âffnet wurde der Ball mit einer Polonaise, angef├╝hrt von Zeilinger mit Ehefrau Monika. Die Show-Band Kim und Kas spielten anschlie├čend als Auftakt einen Walzer.

Der gemischte Chor des MGV pr├Ąsentierte den Heddesheimer S├Ąngergru├č unter Leitung des Musikdirektors Thomas Wind.

Eine Show-Einlage boten die Nachwuchsgruppen der TG, die „Cookies“ und die „Murmeln“. Die zw├Âlf M├Ądchen der Cookies, im Alter von f├╝nf bis acht Jahren, pr├Ąsentierten eine Bodenformation nach dem Lied „Pretty Woman“. Die vierzehn Murmeln, Altersspanne von zehn bis f├╝nfzehn Jahre, zeigten ebenfalls eine Bodenformation auf das Lied „I will follow him“ aus dem Film „Sister Act“. Die jungen Turnerinnen erhielten stehenden Applaus.

Spannend wurde es bei der Tombolaziehung. Der erste Preis war eine Mehrtagesfahrt mit dem MGV nach Bamberg. Die Gewinnerin Conny Boy spendierte den Preis f├╝r eine Person im Verein, die sich die Reise nicht leisten kann.

Die Besucherzahl lag unter den letzten Jahren, was Pressesprecher Dieter Wirth vor allem auf die Wetterlage zur├╝ckf├╝hrte.

[nggallery id=76]

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Krippenerweiterung beschlossen – 10 neue Pl├Ątze

Guten Tag!

Heddesheim, 19. Dezember 2009. Neben der neuen Kinderkrippe in der Nordbadenhalle entsteht im kommenden Jahr eine Erweiterung f├╝r eine zweite Gruppe. Die Gesamtkosten f├╝r das Projekt liegen jenseits von 500.000 Euro, weil gleichzeitig ein neuer Gymnastikraum durch den Umbau des ehemaligen Kraftraums geschaffen wird.

Die Kinderkrippe an der Nordbadenhalle wird im kommenden Jahr um zehn Pl├Ątze erweitert werden. Der Planungsauftrag geht an die Heidelberger Architekten Reichel & Benkeser. Das beschloss der Gemeinderat am Donnerstag, den 17. Dezember 2009. Daf├╝r wird die Gymnastikhalle umgebaut, die an die im September in Betrieb genommene Krippe angrenzt. Die Kosten hierf├╝r sind nach den Planungen 308.000 Euro veranschlagt.

Gleichzeitig mit dieser Umbauma├čnahme soll der bisherige Kraftraum der Nordbadenhalle in einen neuen Turn- und Gymnastikraum umgewandelt werden. Die Kosten hierf├╝r liegen bei rund 142.000 Euro.

Obwohl es sich um zwei verschiedene Ma├čnahmen handelt, „m├╝sse man die zusammen sehen“, sagte B├╝rgermeister Michael Kessler. Die Begr├╝ndung: Dadurch, dass die bisher von Vereinen genutzte Gymnastikhalle wegfalle, m├╝sse Ersatz geschaffen werden. Das geschehe ├╝ber die Sanierung des fr├╝heren Kraftraums, der seit 20 Jahren nicht mehr genutzt werde.

Umbaukosten von 500.000 Euro plus.

Die Verwaltung rechnet mit einem Zuschuss von 70.000 Euro f├╝r die Kosten von gut 450.000 Euro. Hinzu kommen das Architektenhonorar von 40.000 Euro sowie bislang noch unbekannte Kosten f├╝r die Installation eines K├╝hlaggregats der K├╝che auf dem Dach der Halle, das bislang f├╝r eine „enervierendes Ger├Ąusch“ in der Kinderkrippe sorge, wie Gemeinderat G├╝nter Heinisch (Gr├╝ne) kritisch anmerkte.

Die Kosten f├╝r den Au├čenbereich wurden nicht vorgestellt.

ausen

Der graue Teil in der Bildmitte ist die alte Gymnastikhalle, die an die neue Krippe links (rot) angrenzt und umgebaut wird. Der Au├čenbereich ist zum Teil schon gestaltet. Archivbild: hblog

Insgesamt steigen die Kosten damit auf ├╝ber 500.000 Euro. Eine n├Ąhere Erl├Ąuterung auf Nachfrage des Gemeinderats Hardy Prothmann (verantwortlich f├╝r das heddesheimblog, Anm. d. Red.) brach B├╝rgermeister Kessler aus unbekannten Gr├╝nden ab: „Ich habe jetzt keine Lust mehr, das n├Ąher auszuf├╝hren.“

Gemeinderat Kurt Klemm fragte nach der erneuten energetischen Sanierung der Decke: „Soweit ich mich erinnere, ist das doch erst vor f├╝nf Jahren gemacht worden?“ Die Architekten sagten bei der Pr├Ąsentation des Projekts: „Das entspricht aber nicht mehr den Anforderungen.“

Der Umbau soll am 17. Mai starten und bis 17. September 2010 fertig gestellt sein. Der neue Gymnastikraum soll bereits im August zur Verf├╝gung stehen.

In der zweiten Krippe werden ein Gruppenraum, ein Schlafraum, ein kleines Bad und ein kleiner Besprechungsraum zur Verf├╝gung stehen sowie ein f├╝r beide Gruppen nutzbarer Bewegungsraum im hinteren Teil. Weil die Schallsituation durch die fast vier Meter Raumh├Âhe problematisch werden k├Ânnte, wir eine Schall-absorbierende Decke eingezogen. Mit Licht wird der Raum durch zwei Oberlichter versorgt.

Hintergrund f├╝r die Ma├čnahme: Die Gemeinde Heddesheim muss bis zum Jahr 2013 eine Kinderbetreuungsquote bei Krippenpl├Ątzen von 34 Prozent erreichen. Grundlage daf├╝r sind das Kindertagesbetreuungsgesetz des Landes Baden-W├╝rttemberg sowie das Kinder- und Jugendhilfegesetz des Bundes. Ab August 2013 gibt es dar├╝ber hinaus einen Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz f├╝r ein- bis dreij├Ąhrige Kinder. Zur Zeit erreicht die Gemeinde mit 77 Betreuungspl├Ątzen eine Quote von 30 Prozent.

Der Gemeinderat stimmte dem Antrag zu, bei einer Enthaltung durch Hardy Prothmann, der die „unzureichenden“ Information in der Beschlussvorlage kritisierte. Im Antrag ist bis auf das Architektenhonorar keine einzige Kostenzahl genannt. Auch ein Plan ist nicht vorhanden. Alle Zahlen wurden m├╝ndlich pr├Ąsentiert.

Betreiber der Krippe soll wie auch bei der erste Gruppe Postillion e.V. sein.

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

TG-Weihnachtsfeier: Viel Programm – wenig Besucher.

tgw

Leere Reihen: TG Weihnachtsfeier nur m├Ą├čig besucht. Bild: hblog

Guten Tag!

Heddesheim, 14. Dezember 2009. Obwohl die TG Heddesheim 1500 Mitglieder z├Ąhlt, wurde die Nordbadenhalle noch nicht einmal zur H├Ąlfte voll, als die Kinder und Jugendlichen zur Weihnachtsfeier des Vereins insgesamt f├╝nfzehn Programmpunkte auff├╝hrten.

Achtzehn Programmpunkte standen insgesamt auf der Liste der TG Weihnachtsfeier inklusive Begr├╝├čung und Nikolausbesuch. Das diesj├Ąhrige Motto lautete „Filmfestspiele“. Dementsprechend kost├╝mierten sich die jungen Sportler nach Filmthemen wie „Pippi Langstrumpf“, „Fluch der Karabik“ oder „Sister act“. Der Programmpunkt „Pinguinlied“ viel aus.

Besonders die Leistungsgruppen zeigten mit „Sister act“ und „Pretty woman“ und die „gro├čen M├Ądels“ mit „Dance“ ihr K├Ânnen mit teils akrobatischen Einlagen.

Durchs Programm f├╝hrte der Abteilungsleiter der TG-Handballer, Franz Zutavern, f├╝r die Musik war Matthias Bauer zust├Ąndig. Franz Zutavern betonte mehrmals die Erfolge der Sportler der verschiedenen Abteilungen der TG Heddesheim, die mit 1500 Mitgliedern der gr├Â├čte Verein am Ort sei.

Tats├Ąchlich konnte man aber nur einige wenige Abteilungen der TG auf der B├╝hne sehen: Den Programmschwerpunkt bildeten die Turnerinnen und Turner, daneben waren auch Tanzgruppen sowie die Karateabteilung vertreten. Das Programm arbeitete sich von Kleinkindergruppen mit M├╝ttern ├╝ber Grundsch├╝ler bis hin zu jungen Erwachsenen vor.

Bedauerlich war, dass viel weniger Zuschauer als sonst Interesse an dem durch die Kinder und Jugendlichen gestalteten Programm zeigten. Die Nordbadenhalle war nur im vorderen Teil vor der B├╝hne fast vollst├Ąndig besetzt, dann lichteten sich die Reihen.

An den Preisen f├╝r Speisen und Getr├Ąnke kann es nicht gelegen haben: die waren wie gewohnt angemessen g├╝nstig.

Die Kinder auf und vor der B├╝hne hatten trotzdem ihren Spa├č – vor allem, als der Nikolaus kam.

Hier gehts zur Fotostrecke.

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Fotostrecke: TG-Weihnachtsfeier

programm

Toller Auftritt zu "Sister act". Bild: hblog

Guten Tag!

Heddesheim, 14. Dezember 2009. Obwohl die TG Heddesheim 1500 Mitglieder z├Ąhlt, wurde die Nordbadenhalle noch nicht einmal zur H├Ąlfte voll, als die Kinder und Jugendlichen zur Weihnachtsfeier des Vereins insgesamt f├╝nfzehn Programmpunkte auff├╝hrten. Das heddesheimblog pr├Ąsentiert Bilder der TG-Weihnachstsfeier.

Alle Fotos: heddesheimblog/soso

Teil 1 – bitte klicken
[nggallery id=63]

Teil 2 – bitte klicken
[nggallery id=64]

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Seniorenfeier 09. 750 G├Ąste – strammes Programm

Guten Tag!

Heddesheim, 11. Dezember 2009. Die Seniorenfeier 2009 der Gemeinde Heddesheim hatte mit mehr G├Ąsten gerechnet – f├╝r rund 900 Teilnehmer war in der Nordbadenhalle bestuhlt worden, etwa 750 G├Ąste waren gekommen. Durch das aufw├Ąndige Programm gab es immer etwas auf der B├╝hne zu sehen.

Nach der Ansprache des B├╝rgermeisters Michael Kessler und den „geistlichen“ Worten des evangelischen Pfarrers Dr. Herbert Anzinger hatte zun├Ąchst die Seniorenkapelle unter der Leitung von Elsa Edinger ihren Auftritt.

Im Anschluss trat der Seniorensingkreis unter Leitung von Anneliese Vollers auf, dann der Schulchor der Hans-Thoma-Schule unter Leitung von Anja Dehnen. Dann referierte G├╝nter Gajewski ├╝ber „Weihnachten in verschiedenen Regionen Deutschlands“.

Dann zeigten die „Murmeln“, die M├Ądchen-Turngruppe der TG Heddesheim ihr K├Ânnen unter Leitung von Bettina Lederer und Gersom Lidy. Es folgte der Auftritt des gemischten Chors des M├Ąnnergesangsvereins 1847 unter Leitung von Thomas Wind.

Im Anschluss trat der Heddesheimer Kinderchor unter Leitung von Sabine Endrich auf. Zum Abschluss trat der evangelische Posaunenchor unter Leitung von Hansj├Ârg Tenbaum auf. Durch das Programm f├╝hrte Peter Kleinert.

Bewirtet wurden die Senioren durch Gemeinder├Ąte und/oder Ehegatten derselben sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung.

Nach den Ansprachen des B├╝rgermeisters und des Pfarrers gab es eine „Kaffe- und Kuchenpause“, zum Ende der Veranstaltung hin „Bockw├╝rste mit Br├Âtchen“. Alle Getr├Ąnke und Speisen waren f├╝r die G├Ąste frei.

Das „Programmheft“ w├╝nschte allen eine frohe Weihnacht und ein gl├╝ckliches, gesundes neues Jahr.

Viel Freude mit den Bildern.

[nggallery id=62]

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Winterball der VFG – Perfektion und Spa├č am Tanz

tanz2

Die Meister Sen. II: Beate und Michael Lindner auf dem Winterball. Foto: hblog

Guten Tag!

Heddesheim, 30. November 2009. Der Winterball der VFG ist eine Prestigeveranstaltung. Es geht um den Spa├č und die Freude am Tanzen – aber auch darum, auf hohem Niveau dabei zu sein. Im 13. Jahr hat die VFG f├╝r das Turnier Sen. II Spitzent├Ąnzer gewinnen k├Ânnen – darunter das deutsche Meisterpaar und die Baden-W├╝rttembergischen Meister.

Nur zw├Âlf Euro f├╝r die Ballkarte d├╝rfen sicher als gem├Ą├čigter Eintrittspreis gelten. Zwei Euros flie├čen Sportf├Ârderung des Vereins zu, der ambitioniert im deutschen Tanz mitmitscht. ├â┼ôber 300 G├Ąste besuchten den Winterball der VFG – um sich durch das K├Ânnen der Turnierpaare unterhalten zu lassen und selbst Spa├č am Tanzen zu haben.

Musikalisch wurde der Abend von der Tanzband „Celebration“ gestaltet. VFG-Schatzmeister Norbert Kettner: „Es ist nicht ganz einfach, heutzutage eine Band zu engagieren, die alle Genres abdeckt, die wir f├╝r den Tanz ben├Âtigen.“

Hochkar├Ątig war der Abend, weil im Turnier die deutschen Meister und amtierenden Weltmeister der Klasse Senioren II (45-55 Jahre), das Paar Michael und Beate Lindnder von „Blau-Gold Casino Darmstadt“ den Abend mit perfektem Tanz dominierten. Ebenfalls prominent: Alexander Hick und Petra-Alexandra Le├čmann vom TSC Rot-Gold Sinsheim, das amtierende Baden-W├╝rttembergischen Meisterpaar.

Der Winterball der VFG (Verein zur F├Ârderung des Gesellschaftstanzes) ist eine Veranstaltung f├╝r Freunde des Tanzens. Eine sportliche Note bekam der Abend durch das Turnier.

Das Ergebnis lautet:

  1. Michael und Beate Lindner Blau-Gold Casino Darmstadt
  2. Dr. G├╝nther und Antje Nagel Schwarz-Wei├č-Club Pforzheim
  3. Alexander Hick und Petra-Alexandra Le├čmann TSC Rot-Gold Sinsheim
  4. Hans-Arnold und Heidi B├╝scher TSC Br├╝hl im BTV 1879
  5. M├╝ller-Biernbaum und Maren Bierbaum G├Âtz TSC Savoy M├╝nchen
  6. Raymond und Martine Wiedemann

Fotostrecke 1:
[nggallery id=56]
Fotostrecke2:
[nggallery id=57]

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Link:
Beate und Michael Lindner Video Dt. Meisterschaft Sch├Ânberg

Handballer-Flohmarkt ausgebucht – aber ├╝berschaubare Besucherzahlen

Guten Tag!

Heddesheim, 15. November 2009. Die 142 Tische des Flohmarkts des „Vereins zur F├Ârderung des Heddesheimer Handballsports“ waren seit sieben Wochen ausverkauft. Der Besucherandrang blieb aber hinter den Erwartungen zur├╝ck. Die Stimmung der Verk├Ąufer war gemischt und reichte von: „Bin super zufrieden“ bis „ging so“.

Die Verk├Ąufer warteten bereits ab 07:30 Uhr vor dem Eingang der Nordbadenhalle in einer langen Schlange auf Einlass. Schon w├Ąhrend des Aufbaus kamen die ersten Schn├Ąppchenj├Ąger – vor der offiziellen Er├Âffnung um 09:00 Uhr.

Den Ausstellern standen 142 Tische zur Verf├╝gung. ├é┬áDer Boden unter und neben den Tischen war ebenfalls voll bepackt. Vasen, Geschirr, Lampen, Vorgartenzwerge, B├╝cher, Kinderspielzeug, Gem├Ąlde, CDs, Computerspiele, Hosen, Hemde, T-Shirts, Jacken, R├Âcke.

floh3

Gro├čes Angebot, aber gemischte Stimmung beim Handballer-Flohmarkt in der Nordbadenhalle. Bild: hp

Die Angebotspalette war enorm. Gefeilscht wurde wie auf einem Basar.├é┬áH├Ąlfte runter, viertel rauf und noch einen zweiten Gegenstand dazu… Die Stimmung bei den Verk├Ąufern war gemischt: W├Ąhrend einige sich ├╝ber „Super-Gesch├Ąft“ freuten, lief es bei anderen eher „solala“. Sicherlich haben sich alle Verk├Ąufer aber mehr Besucher gew├╝nscht – die nicht so zahlreich erschienen sind, wie gehofft.

Text und Bilder: Horst P├Âlitz

[nggallery id=47]

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

415 – Ball der Jubil├Ąumsvereine

rock9

Sabrina Mayer mit Sebastian Friedrich: Atemberaubend. Bild: hp

Guten Tag!

Heddesheim, 09. November 2009. 415 Jahre bringen die f├╝nf Heddesheimer Jubil├Ąumsvereine zusammen, die am Samstag gemeinsam einen Jubil├Ąumsball in der Nordbadenhalle veranstalteten.

Text und Fotos: Horst P├Âlitz

„WennÔÇÖs uns gut geht feiern wir, wennÔÇÖs uns schlecht geht feiern wir erst recht“, sagte der ATB-Vorsitzende Rainer Fiedler zum Jubil├Ąumsball in der Nordbadenhalle in seiner Er├Âffnungsrede.

Vierhundertf├╝nfzehn Jahre bringen die f├╝nf Jubil├Ąumsvereine zusammen: S├Ąngerbund 1869 Heddesheim e.V. (140), S├Ąngervereinigung SV 1909 Heddesheim e.V. (100), Arbeiter-Turnerbund 1909 Heddesheim e.V. (100), Tischtennisclub TTC 1959 e.V. (50), Freizeitsport Tischtennis 1984 Heddesheim e.V. (25).

Die Vorsitzenden der f├╝nf Vereine, Edith Sollich, Uwe Jurgties, Rainer Fiedler, Manfred Reinhard und Dieter Sch├╝tz, haben vor ├╝ber einem Jahr mit den Vorbereitungen begonnen.├é┬áDie Gesamtkoordination lag in den H├Ąnden von Edith Sollich. „Ohne die zahlreichen Helfer, welche bis an die Grenze der Belastung gefordert waren, w├Ąre nichts gelaufen. Ein herzliches Dankesch├Ân von den Vorst├Ąnden an Alle“, sagte Edith Sollich.

Der M├Ąnnerchor er├Âffnete mit „By the Rivers of Babylon“. Der Frauenchor folgte. Eine├é┬áPolon├Ąse war die erste „Pflicht├╝bung“ f├╝r alle Besucher.

Mit ihrem Hipp-Hopp-Auftritt machten Jungmitglieder aus allen Vereinen richtig Stimmung. Zum Tanz spielte die Showband „Happyness Voice“ aus Heilbronn. Die Nostalgie-Tanzgruppe Blau-Silber aus Ladenburg stachen durch ihre Tanzkleidung und Tanzvorf├╝hrungen des fr├╝hen achtzehnten Jahrhunderts hervor.

Die RockÔÇÖnÔÇÖRoller gaben alles. Der Tanzboden wackelte. Sabrina Mayer mit Sebastian Friedrich, Tobias Laux mit Katharina Laux und Silvia Kupfer mit Sebastian Horvath. Das Publikum dankte mit „Standing Ovations“ f├╝r die extrem sportliche und mitreissende Vorstellung. Eine Zugabe war Pflicht.

Zwischen den einzelnen Auftritten wurde getanzt: ├é┬áWalzer, Foxtrott und Blues waren f├╝r die Besucher angesagt – bis um ein Uhr in der Fr├╝h ging der Reigen. Tanz und gute Musik sorgte f├╝r gute Laune bei den G├Ąsten – wenn auch mit etwa 400 weniger gekommen waren, als erhofft.

[nggallery id=41]

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Kinderkrippe an der Nordbadenhalle er├Âffnet

Guten Tag!

Heddesheim, 01. September 2009. Heute wurde die neue Kinderkrippe f├╝r bis zu zehn Kinder unter drei Jahren offiziell in Betrieb genommen. Die Pl├Ątze sind bereits ausgebucht. 2010 sollen zehn weitere Pl├Ątze durch einen Ausbau hinzukommen.

Von Hardy Prothmann

Die Kinderkrippe wird vom gemeinn├╝tzigen Verein Postillion e.V. betrieben. Die Abteilungsleiterin Kinderkrippen, Bettina Kiem, lobte die Zusammenarbeit mit der Gemeinde: „Dadurch, dass wir von Anfang an in den Bauprozess mit eingebunden waren, konnten wir viele Vorschl├Ąge einbringen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.“ Auch B├╝rgermeister Michael Kessler best├Ątigte die gute Zusammenarbeit: „Der Verein ist sehr erfahren – f├╝r uns ist das Thema Kinderkrippe neu. Insofern haben wir gerne auf die Unterst├╝tzung zur├╝ckgegriffen.“ Baubeginn war M├Ąrz 2009.

toilette

Minitoilette, aber ein riesiges Waschbecken. Kleinstgerecht eben. Bild: hblog

Die zehn Betreuungspl├Ątze f├╝r Kinder unter drei Jahren sind schon vergeben – zwei davon schon vor der offiziellen Er├Âffnung: „Bei diesen Kindern bestand ganz dringend ein Betreuungsbedarf, weswegen wir sie schon Mitte August aufgenommen haben“, sagte die Krippenleiterin Petra Lietz, die als Sozialp├Ądagogin zusammen mit zwei Erzieherinnen die Kinder betreut.

schlafraum

Der Schlafraum in der neuen Kinderkrippe. Bild: hblog

Bis alle Kinder in der Betreuung sind, wird es allerdings Januar werden: „Alle Kinder brauchen eine Eingew├Âhnungsphase, manchmal nur zwei Wochen, manchmal l├Ąnger. Die Gruppe wird nach und nach wachsen. Wenn wir alle auf einmal nehmen w├╝rden, w├╝rde das die Kinder ├╝berfordern“, sagte Bettina Kiem auf Nachfrage.

Die zehn Kinder sind in der Ganztagesbetreuung von 07:00-17:00 Uhr untergebracht: „Zur Zeit haben wir noch keine Halbtagsbetreuung. Sobald sich hier eine Gruppe bilden l├Ąsst, werden wir auch das anbieten“, sagte Bettina Kiem. Die Betreuung kostet 475 Euro im Monat pro Kind. Darin sind 50 Euro Essensgeld enthalten: Die Kinder erhalten drei Mahlzeiten, wobei das Mittagessen vom Wilhelmsfelder Gasthof Adler geliefert wird, der ein spezielles Catering „Kidsmeal“ anbietet: „Wir arbeiten schon lange mit dem Gasthof zusammen. Beispielsweise ist es wichtig, sehr salzarm zu kochen“, sagt Frau Kiem.

„Noch vor einem Jahr lagen die Preise fast bei dem Doppelten“, sagte Bettina Kiem. Die Preise seien nun gefallen, da die Zusch├╝sse durch Bund und L├Ąnder an die Kommunen h├Âher geworden sind. Die Kommunen sind umgekehrt gesetzlich verpflichtet, bedarfsgerecht Kinderbetreuungspl├Ątze anzubieten. Die Gemeinde rechnet mit einem Bedarf von 60-70 Pl├Ątzen f├╝r Kinder unter drei Jahren.

Die Ausbauarbeiten in der ehemaligen Hausmeisterwohnung der Nordbadenhalle sind abgeschlossen. In der Kinderkrippe m├╝ssen noch einzelne Einrichtungen vorgenommen werden oder Lampen an die Decke, wo bislang nur Gl├╝hbirnen an Dr├Ąhten h├Ąngen: „Die machen Licht und das ist die Hauptsache. F├╝r uns ist die Betreuungsarbeit vorrangig, kleine Versch├Ânerungen kommen in den n├Ąchsten Wochen“, sagt Krippenleiterin Petra Lietz.

termin

Ortstermin (von links): Andreas Ernst (Bauamt), Petra Lietz (Leiterin), Bettina Kiem (Postillion), B├╝rgermeister Kessler. Bild: hblog

Noch nicht fertig gestellt ist der Au├čenbereich: „Drinnen war wichtiger und ich bin froh, dass das in der kurzen Zeit so gut gelungen ist“, sagte B├╝rgermeister Kessler. Die Kosten waren urspr├╝nglich auf 165.000 Euro veranschlagt, liegen jetzt aber bei 190.000 Euro wovon 70.000 Euro ├╝ber einen Zuschuss von Land und Bund beglichen werden: „Der Au├čenbereich war nicht in dieser Form ├╝berplant, daher die Mehrkosten.“├é┬áBauamtsmitarbeiter Andreas Ernst sagte: „Neu war f├╝r uns, dass wir eine Unterstellm├Âglichkeit f├╝r Kinderwagen brauchen, f├╝r die in der Krippe kein Platz ist.“ Also braucht es noch einen „Kinderwagen-Carport“.

F├╝r den Au├čenbereich ist ein 1,80 Meter hoher Zaun aus L├Ąrchenholz vorgesehen, der fast „blickdicht“ ist: „Wir wollen, dass die Kinder durch Au├čeneinfl├╝sse nicht gest├Ârt werden“, sagte Frau Kiem. Die Bodenbeschaffenheit ist unterschiedlich gestaltet, also Rasen, Pflaster oder Rindenmulch, damit die Kinder unterschiedliche Untergr├╝nde kennenlernen. In der Betreuersprache hei├čt das „bodennahe Besch├Ąftigung“. Zum Sandkasten geht es ein kleines H├╝gelchen hinauf – damit die Kinder auch Ebenen kennen lernen.

ausen

Au├čen ist noch Baustelle. Das soll sich bald ├Ąndern. Links (rot) ist die neue Kinderkrippe zu sehen, rechts daneben befindet sich der Gymnastikraum, der 2010 umgebaut werden soll. Bild: hblog

F├╝r 2010 ist geplant, dass ein an die Krippe anschlie├čender Gymnastikraum ebenfalls umgebaut wird. Dann gibt es Platz f├╝r insgesamt 20 Kinder: „Wir realisieren jetzt noch den Au├čenbereich f├╝r die erste Gruppe“, sagte B├╝rgermeister Kessler auf Anfrage. Der andere Teil des Au├čenbereichs muss warten, bis die Gymnastikhalle umgebaut ist: „Denn sonst w├╝rde ja durch die Bauarbeiten vieles wieder in Mitleidenschaft gezogen.“

Was wie gebaut wird, ist noch nicht entschieden: „Wir sind in der Planungsphase“, sagte B├╝rgermeister Kessler. Mit Abschluss dieser Bauarbeiten w├Ąre dann zumindest f├╝r die n├Ąchste Zeit der Betreuungsbedarf der Gemeinde f├╝r Krippenpl├Ątze gedeckt.

krippeaussen

Der Entwurf f├╝r den Au├čenbereich der Kinderkrippe. Klicken Sie auf das Bild f├╝r eine gr├Â├čere Darstellung. Quelle: Gemeinde Heddesheim