Freitag, 15. November 2019

Gabis Kolumne

Wer navigiert mich sicher in den S├╝den?

//

 

Guten Tag!

Heddesheim, 27. Juli 2010. Ein Navi an Bord ist heute schon fast Standard. Meist kommt man damit wunderbar ans Ziel. Meist, sagt Gabi, die immer noch ein „Backup“ dabei hat: eine Stra├čenkarte.

… und Mutter navigierte.

Erinnern Sie sich bitte. Wie war das damals als Sie als Kind mit Ihren Eltern in Urlaub gefahren sind, sagen wir mal nach Italien in den 70er Jahren? Sie sa├čen mit Ihren Geschwistern hinten, nat├╝rlich unangeschnallt und ohne Kindersitz, und Ihre Mutter sa├č auf dem Beifahrersitz w├Ąhrend der Vater fuhr. Und was machte die Mutter? Richtig, sie navigierte

Jahrzehntelang w├╝nschte sich mein Vater zu Weihnachten den neuesten Shell-Autoatlas und mit diesem Unget├╝m auf dem Schoss lenkte ihn meine Mutter durch Schweizer Serpentinen und italienische Bergd├Ârfer. Das war romantisch, das war eindeutig mehr reisen als rasen.

„Bei der n├Ąchsten Gelegenheit bitte wenden.“

Aber bevor ich nun in nostalgische Schw├Ąrmerei ausbreche, meist kam es schon kurz nach dem Grenz├╝bertritt in Basel zum ersten Krach. „Kannst du mir mal sagen, wo wir eigentlich sind?“, raunzte mein Vater. Und „diese Ausfahrt gibt es bei mir auf der Karte nicht“, schnauzte meine Mutter zur├╝ck. Man hielt an der n├Ąchsten Parkm├Âglichkeit, zerrte weitere Karten aus dem Seitenfach der Autot├╝r und stritt sich dar├╝ber, wohin man nun fahren sollte, wessen Schuld es sei. Dies endete regelm├Ą├čig damit, dass meine Mutter fuhr und sich mein Vater ├╝ber ihren Fahrstil und das schlechte Kartenmaterial beklagte.

IMG_7792

Digital oder analog? Am besten beides, sagt Gabi.

In den 80er Jahren war ich zum ersten Mal allein mit K├Ąfer und Freunden in S├╝dfrankreich unterwegs. Nat├╝rlich mieden wir die Autobahn, da uns es an Geld f├╝r die Maut mangelte. Ich habe gelernt die Schilder mit „Toutes directions“ zu hassen und zu erkennen, dass es kein Problem ist – auch ohne Stau – zwei Stunde zu brauchen, um eine gr├Â├čere franz├Âsische Stadt zu durchqueren – trotz Michelin-Karte.

Doch das ist jetzt Vergangenheit, vorbei die Zeiten, dass man verzweifelt die Stra├čenkarte, die immer zu gro├č und sperrig war, faltete und drehte, vorbei die Diskussionen, ob man eine Ausfahrt verpasst, eine Abzweigung ├╝bersehen hatte. Heute dr├Âhnt es beharrlich aus einem kleinen Kasten: „Bei der n├Ąchsten Gelegenheit wenden – bitte wenden – jetzt wenden“.

So weit so gut, dieses Problem h├Ątten wir gel├Âst, denken wir Menschen des 21. Jahrhunderts. Stra├čenkarten sind Reliquien einer l├Ąngst vergangenen Epoche, Anfahrtsbeschreibungen k├Ânnen wir getrost zu Hause lassen.

„Diesen Job wollte ich auch nicht haben.“

Meine Gro├čmutter fuhr vor einigen Jahren – da war sie schon ├╝ber 90 – mit meiner Kusine in deren neuen Auto. Stolz pr├Ąsentierte diese ihr GPS. W├Ąhrend „die zweite Ausfahrt bitte rechts abfahren“ und „biegen sie bei der n├Ąchsten M├Âglichkeit links ab“ ert├Ânte, wurde meine Oma immer ruhiger und irgendwann meinte sie: „Diesen Job wollte ich auch nicht haben, das muss ja unheimlich anstrengend sein, wenn die Dame dir immer erkl├Ąren muss, wo du hinfahren sollst.“

Auch wir haben seit ein paar Jahren ein Navigationsger├Ąt, dass immer wei├č, wo wir sind und wohin wir wollen. „Blech-Else“, wie das GPS von unseren Kindern liebevoll genannt wird, leitete uns in den S├╝den Frankreichs, an die italienische Riviera, nach Paris – „Blech-Else“ war eine treue Begleiterin in jedem Urlaub.

Vergangenes Jahr fuhren wir dann nach Holland, erste Station Amsterdam. Tolle Stadt, aber das ist heute nicht mein Thema. Um es kurz zu machen, in Amsterdam wurde unser Auto aufgebrochen. Geklaut wurden das Radio und unser Navigationssystem. Dumm gelaufen, denn wir wollten noch an die K├╝ste. Stra├čenkarte – Fehlanzeige. Zu unserem Ferienh├Ąuschen fanden wir mit Hilfe des Reisef├╝hrers, nicht digital, sondern aus festem Papier, noch relativ problemlos. Bei der R├╝ckreise machten wir einen Schwenker ├╝ber Belgien und schauten uns Br├╝gge und Gent an, das ging noch gut. Von da an wurde es schwieriger. Schlie├člich sind wir ├╝ber Luxemburg zur├╝ck gefahren – ein Blick auf die Karte gen├╝gte, zu Hause nat├╝rlich, um fest zu stellen, dass wir einen Umweg von mindestens 200 Kilometern gemacht hatten.

Es war klar, ein Ersatz f├╝r „Blech-Else“ musste angeschafft werden. In den Pfingstferien fuhren wir nach ├ľsterreich. Unser nagelneues GPS lenkte uns pflichtgetreu an den Urlaubsort, alles war Bestens. Von dort hatten wir einen Abstecher zu Freunden in die Schweiz geplant.

Ich will doch nicht nach Montenegro

„Nee, du brauchst mir keine Anfahrtsbeschreibung geben, wir haben ein Navi“, hatte ich meiner Freundin am Telefon erkl├Ąrt. „Alles kein Problem“, so dachte ich zumindest. Wir starteten in ├ľsterreich und stellten fest, dass unser Navi ├╝ber Karten von Litauen und Montenegro verf├╝gte, aber, Sie k├Ânnen es sich denken, die Schweiz existierte im Kartenmaterial unseres GPS nicht. Und, wie k├Ânnte es anders sein, wir hatten keine Stra├čenkarte im Auto und unsere Freunde waren auch nicht telefonisch zu erreichen. Wir sind dort angekommen und wir haben mehr von der Schweiz gesehen als geplant – und das war auch echt sch├Ân. Nichts desto trotz, in zwei Wochen fahren wir nach Italien und ich habe schon mal vorsorglich eine Stra├čenkarte gekauft, man wei├č ja nie.

gabi

Anmerkung der Redaktion: Gabi macht jetzt Urlaub und kommt wieder am 13. September 2010.

Nutzen Sie das heddesheimblog nach Ihren Bed├╝rfnissen und Interessen

Guten Tag!

Heddesheim, 11. November 2009. Das heddesheimblog erweitert st├Ąndig seine redaktionellen Angebote. Professioneller Journalismus ist die Basis f├╝r unsere Arbeit. Dar├╝ber hinaus bieten wir Service und Orientierung. Schnell, aktuell, ├╝bersichtlich und verl├Ąsslich. Neu sind die verbesserte Termin├╝bersicht, eine Seite f├╝r Vereine und ein Firmenverzeichnis. Wie Sie schnell das finden, was Sie suchen, zeigt unser ├â┼ôberblick.

Wir haben in den vergangenen Tagen kr├Ąftig „renoviert“, um Ihnen einen optimalen ├â┼ôberblick ├╝ber unsere Informationen geben zu k├Ânnen.

Das heddesheimblog berichtet seit Mai 2009. Seitdem sind gut 850 Artikel erschienen, das sind im Schnitt rund 5 redaktionelle Artikel pro Tag. Mehr Information zu und ├╝ber Heddesheim bietet kein anderes Medium.

adscale_slot_id=“MWM1YTgw“;

Unser ├â┼ôberblick zeigt Ihnen, wie Sie sich den besten ├â┼ôberblick verschaffen. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um den Text zu lesen – danach wissen Sie Bescheid, wie Sie f├╝r sich unsere Informationen schnell und effektiv nutzen k├Ânnen.

Wie ist unser Angebot aufgebaut?

Jeder Artikel im heddesheimblog wird einer Kategorie zugewiesen. Das ist die obere Navigationsleiste. Beispiel: Jeder Artikel wird in der Kategorie „Artikel“ eingeordnet. Geht es im Bericht um Vereine, wird der Text auch der Kategorie Vereine zugeordnet. Geht es um Sport, erscheint er auch in der Kategorie Sport – aber nicht in der Kategorie Pfenning oder Politik – es sei denn, „Pfenning“ sponsort einen Sportverein oder Politik und Sport sind gleichzeitig Thema des Textes. Das hei├čt: Ein Artikel erscheint je nach Katalogisierung in mehreren Kategorien und in anderen nicht.

Die erste Navigationsleiste listet „Kategorien“ auf. Deren Inhalte ver├Ąndern sich mit jedem neuen Artikel.

  • Start: Hier finden Sie den ├â┼ôberblick ├╝ber die neuesten Artikel
  • Allgemeines: Hier gibt es Informationen zum heddesheimblog
  • Artikel: Hier werden chronologisch alle Artikel aufgelistet (das „blog“). Die Artikel sind nach Unterkategorien geordnet. Beispiel: Wollen Sie zum Beispiel sehen, welche „Interviews“ bislang erschienen sind, w├Ąhlen Sie Artikel-Interview
  • Firmenverzeichnis: (Neu) Hier finden Sie Adressdaten zu Firmen in Heddesheim und der n├Ąheren Umgebung
  • Foto: (Neu) Hier finden Sie Artikel, die entweder reine Fotostrecken sind oder viele Fotos beinhalten
  • Pfenning: Das zur Zeit wichtigste kommunalpolitische Thema hat eine eigene ├â┼ôbersicht mit allen Artikeln zum Thema
  • Politik: Hier finden Sie Informationen aus der Kolumne „Der gl├Ąserne Gemeinderat“ und zur vergangenen Kommunalwahl
  • Sport: (Neu) Hier finden Sie die Artikel im heddesheimblog, die mit Sport zu tun haben – beispielsweise Turniere und Wettk├Ąmpfe
  • Vereine: (Neu) Diese Rubrik ist den Heddesheimer Vereinen gewidmet – Sie finden hier alle Artikel zu den Vereinen

Die zweite Navigationsleiste gibt einen ├â┼ôberblick ├╝ber „feste“ Seiten – die ver├Ąndern sich auch, aber nat├╝rlich nicht so oft wie die Artikel-├â┼ôbersichten, die t├Ąglich durch neue Artikel erweitert werden.

  • special: (Neu) Hier gestalten wir besondere Seiten. Wegen aktueller Ereignisse und auch f├╝r unsere Werbekunden. Die Seite „special“ ist nicht immer vorhanden, sondern erscheint je nach Bedarf.
  • Private Kleinanzeigen: Hier werden private und kostenlose Kleinanzeigen ver├Âffentlicht. Sie wollen inserieren? Kein Problem. Schreiben Sie uns
  • Termine: Unser Terminkalender informiert sie ├╝ber Veranstaltungen in Heddesheim – es gibt keine bessere ├â┼ôbersicht f├╝r Heddesheim
  • Service: Sie m├Âchten wissen, welche Apotheke Notdienst hat? Hier finden Sie die Information. Au├čerdem finden Sie hier wichtige Rufnummern bei der Gemeinde oder zu ├âÔÇ×rzten. Schauen Sie einfach auf die Seite
  • Anzeigen & Werbung: Hier informieren wir unsere Werbekunden ├╝ber Angebote und Preise
  • Wie funktioniert das hier?: Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie als Kommentator beim heddesheimblog mitmachen, welche Regeln wir haben und Sie erhalten weitere wichtige Informationen
  • Impressum: Hier steht, wer wir sind. Hier k├Ânnen Sie auch Kontakt zu uns aufnehmen
  • RSS-Abo: Das ist eine tolle Seite. Sie k├Ânnen alle Informationen auf dem heddesheimblog kostenlos als so genanntem „RSS-Feed“ per email erhalten. Was hei├čt das? Sie rufen die Seite auf und w├Ąhlen rechts „In mail abonnieren“. Entscheiden Sie sich f├╝r das kostenlose „Abo“ und Sie bekommen ab sofort zu jedem neuen Artikel und Kommentar eine email zugesandt. Aktuell nutzen rund 200 Leser diese Funktion – Tendenz steigend

In unseren Seitenleisten finden Sie zus├Ątzliche Informationen. Die Seitenleisten ver├Ąndern sich unter Umst├Ąnden t├Ąglich – abh├Ąngig von den Zusatzangeboten.

  • Werbung: Sie sehen hier h├Ąufig Werbung. Das ist auch gut so. Denn das redaktionelle Angebot des heddesheimblogs finanziert sich ├╝ber Werbung. Der Vorteil f├╝r Sie: Sie erhalten unsere Informationen kostenlos. Der Vorteil f├╝r unsere Werbepartner – diese inserieren in einem Umfeld, das viele Menschen mit hohem Interesse besuchen. Unsere Garantie: Wir achten auf├é┬áseri├Âse Werbung – Sie k├Ânnen ohne Sorge auf jede Werbung bei uns klicken. Informieren Sie sich ├╝ber die Angebote der Unternehmen, das verpflichtet Sie zu nichts. Bei uns inserieren garantiert nur seri├Âse Unternehmen und wir sind Werbepartner von Google und Amazon.
  • Neueste Artikel: Hier werden automatisiert immer die neuesten Artikel aufgef├╝hrt.
  • Neueste Kommentare: Sie sind neugierig, was andere denken? Hier finden Sie die Kommentare unserer Leserinnen und Leser.
  • Meistgelesene Artikel: Hier finden Sie eine ├â┼ôbersicht ├╝ber die Texte, die besonders oft gelesen wurden.
  • Schlagworte: Die so genannte „Tag-Wolke“ zeigt Artikel, die besonders oft mit einem „Tag=Schlagwort“ versehen wurden. Wenn Sie auf eins der Schlagworte klicken, sehen Sie alle Artikel, die mit diesem „Schlagwort“ katalogisiert worden sind.
  • Kategorien: Wenn Sie auf eine der Kategorien klicken, finden Sie alle Artikel, die in dieser Kategorie erfasst wurden. Die neusten Artikel erscheinen zuerst. Das ist im Prinzip das, was Sie auch oben ├╝ber die erste Navigation erreichen k├Ânnen.
  • Kalender: Hier k├Ânnen Sie auf einzelne Tage klicken und erhalten alle Artikel des betreffenden Tages aufgelistet. Beispiel: Sie wollen wissen, was wir zur Bundestagswahl berichtet haben? Die war am 27. September 2009. Also w├Ąhlen Sie September und hier den 27. und danach auch den 28. September aus und sehen alle Artikel, die an diesen Tagen erschienen sind.
  • Weitere Angebote: In den Seitenleisten finden Sie weitere aktuelle Informationen. Das k├Ânnen Videos sein, Veranstaltungshinweise…
  • Suchen: Dazu muss man nicht viel sagen – einfach einen Suchbegriff eingeben und Enter dr├╝cken.

Haben Sie noch Fragen oder Verbesserungsvorschl├Ąge? Oder wollen Sie uns ein Thema f├╝r eine Berichterstattung vorschlagen? Dann schreiben Sie uns.

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Wie orientiere ich mich?

Das ist ganz einfach. ­čÖé

  • Grunds├Ątzlich: Falls Sie sich mal verirrt haben, ein Klick oben auf den Schriftzug heddesheimblog innerhalb der Grafik bringt Sie zur├╝ck zur Startseite.Rechts in der Navigationsspalte geht es los:
  • Neueste Texte: Hier sehen Sie die neuesten Texte und k├Ânnen diese anklicken.
  • Neueste Kommentare: dasselbe gilt f├╝r die Kommentare
  • Seiten: Hier gibt es verschiedene Hauptseiten. Blog ist die wichtigste, denn hier stehen alle Texte. Ganz oben der neue Text, am Ende der ├Ąlteste.
  • Suchen: Sie k├Ânnen auch selbst Suchbegriffe eingeben.
  • Kategorien: Je nachdem, wie Texte kategorisiert worden sind, k├Ânnen Sie diese hier finden. Manche Texte haben nur eine Kategorie, andere gleich mehrere, das hei├čt, sie tauchen unter verschiedenen Kategorien auf. Wollen Sie also wissen, was alles unter Allgemeines steht, klicken Sie drauf und sehen die Texte, die dort einsortiert sind. Diese k├Ânnen aber auch unter Weitere Informationen stehen.
  • Schlagw├Ârter: Klicken Sie auf ein Schlagwort, werden alle Texte des Blogs angezeigt, die das Schlagwort enthalten. Anhand der dargestellten Gr├Â├če des Schlagworts erkennen Sie, welches Schlagwort am h├Ąufigsten vergeben wurde.
  • Kalender: Hier k├Ânnen Sie einzelne (farblich markierte) Tage anklicken und bekommen die Meldungen dieses Tages angezeigt.
  • Linkliste: Hier stehen links zu Seiten
  • Archive: Hier wechseln Sie die Kalendermonate (siehe oben)
  • RSS: Hier k├Ânnen Sie das Blog mit einem RSS-Reader wie itunes aber auch Microsoft Outlook abonnieren. Das hei├čt, sobald es einen neuen Artikel oder Kommentar gibt, wird der von ihrem Reader geladen. Die meisten email-Programme bieten heute solch eine Reader-Funktion an.

    Au├čerdem stehen unter den ├â┼ôberschriften die Kategorien und Schlagworte (siehe oben), unter denen ein Text eingetragen ist. Von hier aus k├Ânnen Sie durch Klick zu inhaltlich verwandten Texten gelangen, die in derselben Kategorie stehen.
    Beispiel: Sie haben einen Text aus der Kategorie „Artikel“ gelesen. Klicken Sie jetzt auf Artikel und Sie bekommen alle Texte angezeigt, die hierunter eingeordnet wurden.

    Die Seiten beim heddesheimblog sind nicht unendlich lang, sondern umfassen bis zu 5 Artikel, deswegen sehen Sie ganz am Ende einer Seite: ├âÔÇ×ltere Eintr├ĄgeJ├╝ngere Eintr├Ąge (older-newer) und k├Ânnen hier vor- und zur├╝ckwechseln.

    Ansonsten sehen Sie ├╝ber dem Artikel, der gerade eingeblendet ist den vor dem aktellen Text geschrieben Beitrag und den nach diesem Text erschienenen Beitrag. So k├Ânnen Sie vertikal durch das Blog rollen.

    Einen gute Zeit hier w├╝nscht

    Das heddesheimlog