Dienstag, 17. September 2019

Amtsinhaber startet Blog-Seite - mit Gemeindeeigentum?

Kessler ist nun auch ein Blogger

Heddesheim, 20. Februar 2014. (red) Wer h├Ątte das gedacht? B├╝rgermeister Michael Kessler ist nun auch ein Blogger. Er steigt heute mit einer Website kesslerheddesheim.de in Wahlkampf ein. Und was gibt es dort zu finden? „Erfolge“ aus der Vergangenheit und was ihm f├╝r die Zukunft wichtig ist. Leitfarbe ist ausgerechnet „Gr├╝n“. Und merkw├╝rdigerweise verwendet er mindestens ein Foto, dass auch auf der Gemeindeseite auftaucht. ┬áWer hat das bezahlt? [Weiterlesen…]

Wahlausschussmitglieder und Wahlbezirke festgelegt

Formalit├Ąten zu den Wahlen

Heddesheim, 20. Februar 2014. (red) Am 25. Mai stehen die n├Ąchsten Europa-, Kommunal- und Kreistagswahlen an. Das bedeutet f├╝r die Gemeinde einiges an organisatorischem Aufwand: Der Gemeinderat ┬áFormalit├Ąten fest und bestimmte einen Wahlausschuss.

[Weiterlesen…]

B├╝rgermeisterwahl: Der Kandidat G├╝nther Heinisch im Interview

Wer mich w├Ąhlt, w├Ąhlt die Chance auf einen Neuanfang

Heddesheim, 18. Februar 2014. (red/pro) „B├╝rgern├Ąhe, weniger Verkehr, erfolgreiche Zukunft“ – das sind die drei S├Ąulen des Wahlprogramms von G├╝nther Heinisch (52). Der gr├╝ne Gemeinderat erl├Ąutert im Interview, was er warum und wie anders machen will, sollte er zum B├╝rgermeister gew├Ąhlt werden. Das System Kessler h├Ątte ihm keinen gr├Â├čeren Gefallen tun k├Ânnen, als in sofort zu Beginn des Wahlkampfs mit fadenscheinigen Anweisungen zu behindern. Wenn der neue B├╝rgermeister Heinisch hei├čt, gibt es viel zu tun – und einfach wird das nicht. [Weiterlesen…]

Faktencheck: Wie der Mannheimer Morgen den amtierenden B├╝rgermeister pusht

Kessler vs. Heinisch in der Zeitung

Heddesheim, 14. Februar 2014. (red) In Sachen „Plakate-Gate“ d├╝rfte die Sachlage klar sein: Die „Neutralit├Ąt“ der Gemeindeverwaltung der B├╝rgermeisterstellvertreterin Ursula Brechtel darf man getrost in Zweifel ziehen. Das peinliche Plakat-Verbot ging ordentlich nach hinten los. Punktsieg f├╝r G├╝nther Heinisch – der gewinnt, weil andere sich schofelig verhalten. Aber Frau Brechtel ist nicht alleine. Selbstverst├Ąndlich hilft die Zeitung mit im B├╝rgermeisterwahlkampf. Motto: Ein bisschen Heinisch, aber ganz viel Kessler. [Weiterlesen…]

Start f├╝r Wahlplakatierung zur B├╝rgermeisterwahl auf 20. Februar verschoben

„Die Verk├╝rzung auf dreieinhalb Wochen ist einfach ├Ąrgerlich“

Heddesheim, 11. Februar 2014. (red/jsc) Was ist da los? Urspr├╝nglich sollten Wahlplakate f├╝r den B├╝rgermeisterwahlkampf Anfang Februar aufgestellt werden k├Ânnen. Damit h├Ątte der Wahlkampf auf ├Âffentlichen Fl├Ąchen rund sechs Wochen gedauert. Knapp genug, wenn man bedenkt, dass die Wahl den Gewinner acht Jahre lang ins Amt bringt. In kurzer Folge wurde der Termin nun zwei Mal verschoben. Die Plakatwerbung darf jetzt nach Auffassung der Gemeindeverwaltung erst am 20. Februar starten. Das sind gerade mal dreieinhalb Wochen bis zur Wahl am 16. M├Ąrz 2014.┬á [Weiterlesen…]

Geprothmannt: Politische Verantwortung geht anders

Wahlkampf mit Tempo 30 – und alle schleichen mit

prothmann2_tn-2Heddesheim, 07. Februar 2014. (red/pro) Vergangene Woche hat die SPD einen Antrag eingebracht. Die totale Verkehrsberuhigung f├╝r Heddesheim wird gefordert. ├ťberall Tempo 30. Lkws raus. Und alle haben zugestimmt. F├╝r die gute Sache.

Geht es wirklich um eine gute Sache? [Weiterlesen…]

Viel Lob f├╝r alle am Bau Beteiligten

Er├Âffnung der neuen Evangelischen Kinderkrippe

Heddesheim, 04. Februar 2014. (red/sw) Zur gro├čen Zufriedenheit aller am Bau Beteiligten konnte nach nur gut zehnmonatiger Bauzeit die neue evangelische Kinderkrippe in der Werderstrasse eingeweiht werden. Am Nachmittag hatten die B├╝rgerinnen und B├╝rger beim „Tag der offenen T├╝r“ Gelegenheit, sich die neuen R├Ąume anzuschauen und die selbstgebackenen Kuchen mit einem T├Ąsschen Kaffee zu genie├čen. [Weiterlesen…]

B├╝rgermeisterwahl 2014

Mindestens drei Kandidaten

Heddesheim, 22. Januar 2014. (red) Amtsinhaber Michael Kessler war der erste Bewerber. Wie das Hauptamt heute best├Ątigte, hat auch Herausforderer G├╝nther Heinisch seine Bewerbung f├╝r die B├╝rgermeisterwahl im M├Ąrz mittlerweile abgegeben. Nach unseren Informationen wird sich auch ein Vertreter der Nein-Idee zur Wahl stellen – um das Amt nicht anzutreten, wenn er gew├Ąhlt wird. [Weiterlesen…]

B├╝rgermeisterwahl

Bislang nur eine Bewerbung eingegangen

Heddesheim, 17. Januar 2014. (red) Nach Auskunft der Gemeinde ist mit Stand heute, 11 Uhr, bisher nur die Bewerbung von Amtsinhaber Michael Kessler f├╝r die B├╝rgermeisterwahl eingegangen. Bewerben k├Ânnen sich seit 11. Januar bis zum 18. Februar um 18:00 Uhr alle Personen, die das passive Wahlrecht besitzen und mit ihrer Bewerbung eine W├Ąhlbarkeitsbescheinigung vorlegen. Bewerber f├╝r das B├╝rgermeisteramt m├╝ssen nicht B├╝rger der Gemeinde sein oder werden.

Gemeinde legt "Ausruhbereich" an Badesee-"Insel" neu an

„Pflege vernachl├Ąssigt“

Heddesheim, 15. Januar 2014. (red) Ein Leser informierte uns, B├╝rgermeister Michael Kessler habe wieder mal ein „├╝bliches R├╝ckschneidemassaker“ angerichtet. Tats├Ąchlich handelt es sich um eine Pflegema├čnahme am Badesee, die auch Gemeinderat Kurt Klemm auf Nachfrage unproblematisch findet. [Weiterlesen…]

Wahl des B├╝rgermeisters 2014

„Ich kandidiere nicht f├╝r das B├╝rgermeisteramt“

Prothmann_tn

Chefredakteur Hardy Prothmann sagt: „Kessler hat sein Schicksal untrennbar mit Pfenning verkn├╝pft. Der monstr├Âse Doppelriegel ist gebaut. Wo sind die 1.000 Arbeitspl├Ątze? Wo sind die enormen Gewerbesteuerzahlungen? Was ist mit den Ausbildungspl├Ątzen f├╝r Heddesheim? Wir haben die Gemeinde gefragt – die sagte: Fragen Sie Pfenning. Und Pfenning sagt nichts.“

Heddesheim, 14. Januar 2014. (red/pro) Vor f├╝nfeinhalb Monaten hat Chefredakteur Hardy Prothmann einen Kommentar zur B├╝rgermeisterwahl geschrieben – der war seiner Zeit voraus und ist jetzt sehr aktuell. Nochmal acht Jahre Kessler? Wer will das im Ort? Was ist mit dem „Jahrhundert-Projekt Pfenning“? Erinnert sich noch jemand, wie sehr Herr Kessler daf├╝r gek├Ąmpft hat und heute lieber kein Wort mehr dar├╝ber verliert (sekundiert von der Zeitung, die meint, das sei kein Wahlkampfthema, 2009 aber ├╝ber „die Zukunft von Heddesheim schwadroniert hat)? Kann es ein G├╝nther Heinisch? Oder braucht es jemand anderen – jemanden, der unvorbelastet ist? F├╝r zwei Monate denkt Heddesheim ├╝ber seine Zukunft nach. Die Zeit ist verdammt knapp.

Urspr├╝nglicher Kommentar:

Heddesheim, 31. Juli 2013. (red/pro) Der Gemeinderat hat in der Sitzung vom 25. Juli 2013 die Wahlmodalit├Ąten f├╝r die kommende Amtszeit des B├╝rgermeisters oder der B├╝rgermeisterin entschieden. Bislang steht nur fest, dass der Amtsinhaber, Michael Kessler, erneut kandidieren wird. Es w├Ąre seine dritte Amtsperiode. Weitere Kandidaten m├╝ssen sich beeilen, denn die Bewerbungsfrist wurde vom Gemeinderat auf Vorschlag der Verwaltung m├Âglichst kurz gefasst. [Weiterlesen…]

Vertreter statt Verwalter

G├╝nther Heinisch (52) kandidiert f├╝r das Amt des B├╝rgermeisters in Heddesheim

heinisch

Gr├╝nen-Gemeinderat G├╝nther Heinisch will B├╝rgermeister von Heddesheim werden.

Heddesheim, 10. Januar 2014. (red) Jetzt ist es offiziell. Der gr├╝ne Gemeinderat G├╝nther Heinisch will B├╝rgermeister von Heddesheim werden (Anm. d. Red.: Wir haben bereits gestern berichtet). Er setzt klar auf die Karte „B├╝rgerbeteiligung“. Weitere Schwerpunkte seiner Kandidatur sind Verkehr und „Zukunftsperspektiven“. Dem Amtsinhaber Michael Kessler wirft der Diplom-Psychologe eine „kopflose wirtschaftliche und demographische Expansion“ vor. [Weiterlesen…]

Wahl am 16. M├Ąrz 2014

B├╝rgermeisterwahl: Ab Samstag kann man sich bewerben

Heddesheim-Pfenning-20131224-IMG_3835-001

Das „Kessler-Projekt Pfenning“ – angeblich sollte es in der Weihnachtszeit „brummen“. Tats├Ąchlich war Weihnachten 2013 davon nichts zu sehen. B├╝rgermeister Kessler hat Heddesheim mit „Pfenning“ eine „Zukunftssicherung“ versprochen. Doch die ist komplett unsicher.

 

Heddesheim, 08. Januar 2014. (red) Am kommenden Samstag beginnt der Einreichungszeitraum f├╝r die B├╝rgermeisterwahl 2014. Sie endet am 18. Februar um 18:00 Uhr. Bewerben k├Ânnen sich alle Personen, die das passive Wahlrecht besitzen und mit ihrer Bewerbung eine┬áW├Ąhlbarkeitsbescheinigung vorlegen. Bewerber f├╝r das B├╝rgermeisteramt m├╝ssen nicht B├╝rger der Gemeinde sein oder werden. Aktuell sind zwei Bewerber bekannt. [Weiterlesen…]

Gemeinderat beschlie├čt Haushaltsplan 2014

„Mitten im Feld“ sorgt weiter f├╝r Kritik

Heddesheim, 20. Dezember 2013. (red/ld) Der Gemeinde steht finanziell ein gutes Jahr bevor: 33.267.000 Euro will die Gemeinde einnehmen und ausgeben. Ein gro├čer Posten dabei sind die Grundst├╝cksverk├Ąufe aus dem Neubaugebiet Mitten im Feld. Zufrieden ├Ąu├čerten sich CDU, SPD, FDP zu dem Haushaltsplan. Die Gr├╝nen dagegen stimmten geschlossen gegen den Haushaltsplan. [Weiterlesen…]

Bebauungsplan "Verbrauchermarkt Ortsmitte" aufgestellt

Ende der Debatte um Edeka-Markt?

Der Bebauungsplan umfasst das Gebiet innerhalb der dick gestrichelten Linien. Es ist 7.300 Quadratmeter gro├č. Foto: Gemeinde Heddesheim

Der Aufstellungsbeschluss „Verbrauchermarkt Ortsmitte“ umfasst das Gebiet innerhalb der dick gestrichelten Linien. Es ist 7.300 Quadratmeter gro├č. Quelle: Gemeinde Heddesheim

 

 

Heddesheim, 20. Dezember 2013. (red/ld) Seit zehn Jahren soll der Edeka im Ortskern vergr├Â├čert werden, um die Wohnortnahe Versorgung mit Lebensmitteln aufrecht zu erhalten. 7.300 Quadratmeter gro├č ist das betreffende Grundst├╝ck ist 7.300 Quadratmeter gro├č – ein massiver Eingriff in das Ortsbild, fanden gestern die Gemeinder├Ąte von Gr├╝nen und FDP. Wie sehen die Pl├Ąne aus? Sind die B├╝rger immer noch daf├╝r? Sie forderten eine erneute B├╝rgerbeteiligung. [Weiterlesen…]

Missmutig werden "unvorhersehbare Mehrkosten" gebilligt - eine Enthaltung

Feuerwehrger├Ątehaus 70.000 Euro teurer als erwartet

feuerwehr geraetehaus-131219- IMG_1178

 

Heddesheim, 20. Dezember 2013. (red/ld/ms) Im September wurde die Sanierung des Feuerwehrger├Ątehauses abgeschlossen. Der Gemeinderat ist mit dem Resultat zufrieden. Allerdings sind die Arbeiten mit knapp 420.000 Euro Kosten etwa 70.000 Euro teurer, als urspr├╝nglich veranschlagt wurde. Die Schuld f├╝r 20-prozentige Kostenexplosion sei aber nicht bei dem zust├Ąndigen Architekten Th├╝rer zu finden, hei├čt es von Seiten der Verwaltung: Bei den Bauma├čnahmen seien „unvorhersehbare Umst├Ąnde“ eingetroffen, die diese Mehrkosten verursacht haben. [Weiterlesen…]

Gemeinderat vergibt Auftr├Ąge ohne zu diskutieren

Sanierung und Umr├╝stung gehen voran: Kan├Ąle und Nordbadenhalle

Heddesheim, 20. Dezember 2013. (red/ld/ms) In den kommenden Wochen werden die Beleuchtung der Nordbadenhalle II und einige Kan├Ąle in Heddesheim S├╝d saniert. Der Gemeinderat vergab dazu gestern die Auftr├Ąge im Wert von 60.068,47 Euro┬áund 70.310,50 Euro. [Weiterlesen…]

Bisher gr├Â├čtes Stra├čenbauprojekt der Gemeinde

Erneuerte Vorstadtstra├če dem Verkehr ├╝bergeben

Heddesheim-Michael Kessler-Eroeffnung Vorstadtstra├če-002-20131210_610-3

 

Heddesheim, 10. Dezember 2013. (red/ld) Die Vorstadtstra├če wurde heute Nachmittag von B├╝rgermeister Michael Kessler wiederer├Âffnet. Knapp ├╝ber eine Million Euro hat die Sanierung der Vorstadtstra├če und der Oberdorfstra├če gekostet: In einer ├╝ber acht Monate dauernden Bauma├čnahme wurde die gesamte Stra├če, die Wasser- und die Abwasserleitung erneuert. Anwohner hatten in dieser Zeit teils massive Behinderungen durch die Baustelle hinnehmen m├╝ssen. [Weiterlesen…]

Hospizhilfe Weinheim-Neckar-Bergstra├če erweitert Angebot in Heddesheim

Neue Au├čenstelle im Alten Rathaus

Der Rotary Club Schriesheim-Lobdengau unterst├╝tzt die Au├čenstelle der Hospizhilfe Weinheim-Neckar-Bergstra├če.

Der Rotary Club Schriesheim-Lobdengau unterst├╝tzt die Au├čenstelle der Hospizhilfe Weinheim-Neckar-Bergstra├če. (von links): Gerhard Wiegand, Michael Kessler, Prof. Peter Hallscheidt, Heidemarie Bordasch, Martha Krebs, Dr. Karl F. Glenz, Karl-Heinz Metzger, Clemens Siegfanz.

 

Heddesheim, 10. Dezember 2013. (red/csk) Die ├ľkumenische Hospizhilfe Weinheim-Necker-Bergstra├če e.V. (├ľHWNB) richtet ab Januar 2014 in Heddesheim eine regelm├Ą├čige Beratungsstunde ein. Hilfesuchende k├Ânnen sich ab 13. Januar 2014 immer montags von 15:00 bis 17.00 Uhr im Alten Rathaus von ehrenamtlichen Mitarbeitern des ├ľHWNB beraten lassen. [Weiterlesen…]

Abschluss von Sanierungsarbeiten in der Vorstadtstra├če

Von beg├╝nstigten Vasallen

hege

Heddesheim, 03. Dezember 2013 (red) Nicht nur im Mittelalter wurden treue Vasallen des K├Ânigs f├╝r ihre Dienste belohnt. Auch in modernen Zeiten werden die, die auf der sonnigen Seite des Hofes stehen, immer wieder mit kleineren oder auch gr├Â├čeren Verg├╝nstigungen f├╝r ihre dem Herrn zugetane Haltung belohnt. ÔÇ×Stimmt nicht!ÔÇť, denken Sie? ÔÇ×Stimmt doch!ÔÇť meint Marie Hedd.
[Weiterlesen…]