Mittwoch, 18. September 2019

„Es ist klar, dass das unabh├Ąngige Gutachter sind.“ Teil 6


Guten Tag!

Heddesheim, 23. September 2009. Das heddesheimblog pr├Ąsentiert Ihnen die Fragen und Standpunkte der B├╝rger sowie die Antworten der Podiumteilnehmer.

Die redaktionellen Text sind Hinweise auf den Inhalt der Videos. Schauen Sie sich die Original-Aussagen selbst an, um sich ein unabh├Ąngiges Bild zu machen.

Ein B├╝rger stellt die Frage, ob die Zukunft das Verkehrsgutachten nicht repr├Ąsentativ ist, weil andere Verkehr nicht mit eingerechnet wurden: „Warum wurde der Hirschberger Verkehr nicht ber├╝cksichtigt? (…) Weil es nicht die Aufgabe war?“

  • Verkehrsgutacher Leutwein: „Also ich muss schon sagen, ich verwehr mich gegen diese Unterstellungen. Das ist ziemlich unfair.“
  • Applaus
  • Leutwein: „(…) Kann das noch funktionieren? Ist das noch tragbar? (…) K├Ânnen wir dem zustimmen? (…) Auch im Jahre 2020 w├Ąre dieser Knoten leistungsf├Ąhig.“
  • Dr. Kurt Fleckenstein: „Ich habe mit keinem Wort gesagt, dass hier jemand gekauft wurde. Ich habe nur gesagt, dass hier drei Gutachter sind, die vom Vorhabenstr├Ąger beauftragt sind. Es w├Ąre fair, wenn die Gegner auch hier ihre Gutachter pr├Ąsentieren k├Ânnte.“
  • B├╝rgermeister Kessler: „Es ist klar, dass das unabh├Ąngige Gutachter sind.“

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

„Wir zahlen einen deutlich sechsstelligen Betrag Gewerbesteuer“


Guten Tag!

Heddesheim, 21. September 2009. „8,11 Euro“ ├é┬ásollen angeblich Pfenning-Mitarbeiter verdienen. Zwei Euro weniger als nach dem Tarif in Hessen und f├╝nf Euro weniger als nach dem Tarif in Baden-W├╝rttemberg. Keine genauen Zahlen gibt es nicht. Stimmt nicht. Zur Gewerbesteuer sagte der „Pfenning“-Gesch├Ąftsf├╝hrer: „Wir zahlen einen deutlich sechsstelligen Betrag.“

Kommentar: Hardy Prothmann

Ein „deutlich sechsstelliger Betrag“ ist geblieben – vom „gr├Â├čten Gewerbesteuerzahler“, wie der B├╝rgermeister Pfenning Kessler nun laut Aussage von „Pfenning“ wei├č.

Was hei├čt „deutlich sechsstellig“? 140, 150 oder 160 tausend Euro? Ab wo rundet man auf oder ab? Oder meint Herr Nitzinger gar 200, 300 oder gar 400 oder vielleicht 600 tausend Euro?

Egal was er mit „deutlich sechsstellig“ meint. Damit macht er einer kleinteiligen Ansiedlung keine Konkurrenz: Die vorhandene kleinteilige Ansiedlung zahlt zwischen zwei und zweieinhalb Millionen Euro Gewerbesteuer.

Die Polemik des Hans Weber


Guten Tag!

Heddesheim, 21. September 2009. Auf der B├╝rgerveranstaltung des „Dialogkreises“ Heddesheim am 18. September 2009 konnten die G├Ąste Fragen stellen.

Das heddesheimblog dokumentiert diese Fragen. Kritisiert wurde, wie Herr Hans Weber die Gutachterin des „Gr├╝nordungsplans“ angegriffen habe.

Hans Weber, Sprecher der IG neinzupfenning

Lesen Sie dazu auch: „H├Âren Sie auf mit der Polemik.“

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

H├Âren Sie endlich mit der Polemik auf!


Guten Tag!

Heddesheim, 21. September 2009. Auf der B├╝rgerveranstaltung des „Dialogkreises“ Heddesheim am 18. September 2009 stellten drei Bef├╝rworter und drei Gegner der geplanten „Pfenning“-Ansiedlung ihre Argumente vor. Als „neutrales“ Mitglied sa├č der Jung-Unternehmer Kristian Mansfeld auf dem Podium und der forderte: „H├Âren Sie endlich mit der Polemik auf!“

Von Hardy Prothmann

Kristian Mansfeld ist ein netter Kerl und kann 1 und 1 auseinanderhalten. Schlie├člich ist der Mann Mathematiker und Unternehmer.

Und er stellte in seiner Rede das Dilemma seiner Situation glaubw├╝rdig dar: Einerseits k├Ânnte er sich Auftr├Ąge durch die geplante „Pfenning“-Ansiedlung erhoffen, andererseits liegt sein Firmengeb├Ąude, in dem sich auch seine Wohnung befindet, direkt am Rand der geplanten „Pfenning“-Ansiedlung.

Vor- und Nachteil betrifft ihn also gleicherma├čen. Er beschreibt in seiner Rede diese Situation und fordert das Publikum auf, „genau zuzuh├Âren“ und an die Akteure: „H├Âren Sie endlich mit der Polemik auf.“

Beide Lager, die Bef├╝rworter und die Gegner klatschen einig.

Die seltsame Einigkeit ist einfach erkl├Ąrt: Jeder denkt dabei an den anderen, dem er zugleich diese Polemik innerlich vorwirft – und keine Sekunde nachdenkt, ob man nicht genau damit eben selbst polemisch ist.

Polemik geh├Ârt dazu – alles andere ist scheinheilig

Dabei ist an Polemik nichts Schlimmes. Zumindest haben es einige Leute mit Polemik schon recht weit gebracht, wie man bei Wikipedia nachlesen kann:

„F├╝r ihre Polemik bekannt waren im deutschen Sprachraum unter anderem Heinrich Heine, Karl Marx und Karl Kraus. Unter den zeitgen├Âssischen deutschen Autoren traten u. a. Eckhard Henscheid und Henryk M. Broder mit Polemiken hervor. Als bekannteste Polemiker der deutschen Nachkriegspolitik sind vor allem Herbert Wehner und Franz Josef Strau├č zu nennen.“

Herbert Wehner und Franz Josef Strau├č also. Zwei Polemiker vor dem Herrn.

Diese M├Ąnner haben ihre jeweilige Politik nicht am Kaffeetisch durchgesetzt – sondern im politischen Ring. Dort haben Sie verloren oder gewonnen. In beiden F├Ąllen haben Sie immer alles gegeben: auch polemische ├âÔÇ×u├čerungen.

Polemik kann direkt und breit sein, wie bei Strau├č oder elegant-zielstrebig wie bei Wehner. Beides ist Polemik. In einem kleinen Dorf ohne die gro├če politische B├╝hne finden sich nur wenig ge├╝bte Polemiker.

Geschmack = Stil

Und wenn diese polemisieren, dann geht es schon mal gegen den „guten Geschmack“, der leider bei wikipedia nicht definiert ist, dort gibt es aber einen Eintrag ├╝ber „Geschmack„:

„Die lange Vorgeschichte, die dieser Begriff hat, bis er von Kant zum Fundament seiner Kritik der Urteilskraft gemacht wird, l├Ąsst erkennen, dass der Begriff des Geschmacks urspr├╝nglich eher ein moralischer als ein ├Ąsthetischer Begriff ist.“

Sagt jedenfalls Hans Georg Gadamer, einer der bedeutendsten deutschen Philosophen des vergangenen Jahrhunderts (1900-2002).

Heddesheim= moralisch vs. ├Ąsthetisch

Diese Definition passt gut zu Heddesheim. Der Geschmack ist „urspr├╝nglich eher ein moralischer Begriff“. Sicherlich trifft das bis heute auf die konservativen Geister zu.

Zumindest f├╝r B├╝rgermeister Michael Kessler, der eine Wortmeldung von mir mal mit der Frage begleitet hat: „Des is doch kein Stil! Was isn des f├╝r ein Stil?“ Meine Antwort: „Herr Kessler, das ist mein Stil.“

Anders gesagt, war das ein verbaler Schlagabtausch – also Polemik.

Genauso polemisch ist es, wenn B├╝rgermeister Kessler eine Frage des neu gew├Ąhlten Gemeinderats Michael Bowien zur├╝ckweist: „Herr Bowien, ich erkenne an, dass Sie neu im Gemeinderat sind und das nicht wissen k├Ânnen.“

Ebenfalls polemisch ist es, einen anderen der Polemik zu bezichtigen. Denn tut man es, ist man es selbst, das man dem anderen vorwirft…

Das k├Ânnte bedeuten, dass Herr Mansfeld also selbst polemisch geworden ist. Ist er auch. Ich vermute unabsichtlich. Herr Mansfeld hat sich in meinen Augen als Mathematiker mehr Informationen gew├╝nscht. Deswegen will er auch genau zuh├Âren und daraus seine Schl├╝sse ziehen.

War das jetzt schon wieder polemisch?

Stellungnahme Dr. Kurt Fleckenstein


Guten Tag!

Heddesheim, 20. September 2009. Auf der B├╝rgerveranstaltung des „Dialogkreises“ Heddesheim am 18. September 2009 stellten drei Bef├╝rworter und drei Gegner der geplanten „Pfenning“-Ansiedlung ihre Argumente vor. Au├čerdem ein „unentschiedener“ Teilnehmer.

Das heddesheimblog dokumentiert die f├╝nfmin├╝tigen Stellungnahmen als Video.

Dr. Kurt Fleckenstein, Volkswirt und Landschaftsplaner

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Stellungnahme Kurt Klemm


Guten Tag!

Heddesheim, 20. September 2009. Auf der B├╝rgerveranstaltung des „Dialogkreises“ Heddesheim am 18. September 2009 stellten drei Bef├╝rworter und drei Gegner der geplanten „Pfenning“-Ansiedlung ihre Argumente vor. Au├čerdem ein „unentschiedener“ Teilnehmer.

Das heddesheimblog dokumentiert die f├╝nfmin├╝tigen Stellungnahmen als Video.

Kurt Klemm, Gemeinderat (Liste B├╝ndnis90/Die Gr├╝nen)

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Stellungnahme Klaus Schuhmann


Guten Tag!

Heddesheim, 20. September 2009. Auf der B├╝rgerveranstaltung des „Dialogkreises“ Heddesheim am 18. September 2009 stellten drei Bef├╝rworter und drei Gegner der geplanten „Pfenning“-Ansiedlung ihre Argumente vor. Au├čerdem ein „unentschiedener“ Teilnehmer.

Das heddesheimblog dokumentiert die f├╝nfmin├╝tigen Stellungnahmen als Video.

Klaus Schuhmann, Gemeinderat B├╝ndnis90/Die Gr├╝nen

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Stellungnahme B├╝rgermeister Michael Kessler


Guten Tag!

Heddesheim, 20. September 2009. Auf der B├╝rgerveranstaltung des „Dialogkreises“ Heddesheim am 18. September 2009 stellten drei Bef├╝rworter und drei Gegner der geplanten „Pfenning“-Ansiedlung ihre Argumente vor. Au├čerdem ein „unentschiedener“ Teilnehmer.

Das heddesheimblog dokumentiert die f├╝nfmin├╝tigen Stellungnahmen als Video.

B├╝rgermeister Michael Kessler, Gemeinde Heddesheim

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Stellungnahme Uwe Nitzinger


Guten Tag!

Heddesheim, 20. September 2009. Auf der B├╝rgerveranstaltung des „Dialogkreises“ Heddesheim am 18. September 2009 stellten drei Bef├╝rworter und drei Gegner der geplanten „Pfenning“-Ansiedlung ihre Argumente vor. Au├čerdem ein „unentschiedener“ Teilnehmer.

Das heddesheimblog dokumentiert die f├╝nfmin├╝tigen Stellungnahmen als Video.

Uwe Nitzinger, Gesch├Ąftsf├╝hrer „Pfenning-Gruppe“

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Stellungnahme Karl-Martin Pfenning


Guten Tag!

Heddesheim, 20. September 2009. Auf der B├╝rgerveranstaltung des „Dialogkreises“ Heddesheim am 18. September 2009 stellten drei Bef├╝rworter und drei Gegner der geplanten „Pfenning“-Ansiedlung ihre Argumente vor. Au├čerdem ein „unentschiedener“ Teilnehmer.

Das heddesheimblog dokumentiert die f├╝nfmin├╝tigen Stellungnahmen als Video.

Karl-Martin Pfenning, Unternehmer und Chef der „Pfenning-Gruppe“

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Stellungnahme Kristian Mansfeld


Guten Tag!

Heddesheim, 20. September 2009. Auf der B├╝rgerveranstaltung des „Dialogkreises“ Heddesheim am 18. September 2009 stellten drei Bef├╝rworter und drei Gegner der geplanten „Pfenning“-Ansiedlung ihre Argumente vor. Au├čerdem ein „unentschiedener“ Teilnehmer.

Das heddesheimblog dokumentiert die f├╝nfmin├╝tigen Stellungnahmen als Video.

Kristian Mansfeld, IT-Unternehmer und „unentschiedener“ Podiumteilnehmer

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Der Gr├╝nordnungsplan


Guten Tag!

Heddesheim, 19. September 2009. Am Freitag, den 18. September 2009, fand in der Nordbadenhalle eine Informationsveranstaltung zur geplanten „Pfenning“-Ansiedlung statt. Moderiert wurde die Veranstaltung von der IFOK.

heddesheimblog

Drei Gutachter stellten ihre Ergebnisse vor, je drei Vertreter auf dem Podium argumentierten f├╝r oder gegen das Projekt. Ein Podiumsteilnehmer hatte die Rolle des Untentschiedenen.

Wir dokumentieren die Auftritte und weitere Szene auf Video.

Der Gr├╝ndordnungsplan – Dipl.-Ing. Ilsmarie Warneke

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Das Verkehrsgutachten


Guten Tag!

Heddesheim, 19. September 2009. Am Freitag, den 18. September 2009, fand in der Nordbadenhalle eine Informationsveranstaltung zur geplanten „Pfenning“-Ansiedlung statt. Moderiert wurde die Veranstaltung von der IFOK.

heddesheimblog

Drei Gutachter stellten ihre Ergebnisse vor, je drei Vertreter auf dem Podium argumentierten f├╝r oder gegen das Projekt. Ein Podiumsteilnehmer hatte die Rolle des Untentschiedenen.

Wir dokumentieren die Auftritte und weitere Szene auf Video.

Das Verkehrsgutachten: Dipl.-Ing. Burkhard Leutwein

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Das geplante „Projekt“


Guten Tag!

Heddesheim, 19. September 2009. Am Freitag, den 18. September 2009, fand in der Nordbadenhalle eine Informationsveranstaltung zur geplanten „Pfenning“-Ansiedlung statt. Moderiert wurde die Veranstaltung von der IFOK.

heddesheimblog

Drei Gutachter stellten ihre Ergebnisse vor, je drei Vertreter auf dem Podium argumentierten f├╝r oder gegen das Projekt. Ein Podiumsteilnehmer hatte die Rolle des Untentschiedenen.

Wir dokumentieren die Auftritte und weitere Szene auf Video.

Das „geplante“ Projekt: Architekt G├╝nter Kr├╝ger

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Gut 500 Heddesheimer und G├Ąste kamen zur Informationsveranstaltung der Gemeinde III


Guten Tag!

Heddesheim, 19. September 2009.

Zur├╝ck zu Fotostrecke I

Fotos: heddesheimblog

[nggallery id=23]

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Gut 500 Heddesheimer und G├Ąste kamen zur Informationsveranstaltung der Gemeinde II


Guten Tag!

Heddesheim, 19. September 2009.

Weitere redaktionelle Bericht folgen.

Klicken Sie bitte auf ein Foto Ihrer Wahl. Ein Klick auf das Foto beendet die Fotostrecke.

Fotos: heddesheimblog

[nggallery id=22]

Weiter zu Fotostrecke III

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Gut 500 Heddesheimer und G├Ąste kamen zur Informationsveranstaltung der Gemeinde I


Guten Tag!

Heddesheim, 19. September 2009. ├â┼ôber 500 Heddesheimer und G├Ąste besuchten den Informationsabend der IFOK im Auftrag der Gemeinde. Das blieb deutlich unter den Erwartungen: Es wurde f├╝r 1200 Personen bestuhlt.

Die Bilder dieser Fotostrecken I-III sind in der Reihenfolge der Aufnahmen dargestellt.

Die Veranstaltung dauerte von 18:30 Uhr bis gegen 22:00 Uhr.

Nach den „strengen“ Moderationsregeln der IFOK wurden die Gutachten nochmals vorgestellt.

Danach bekamen die Podiumsmitglieder das Wort: Links auf der B├╝hne die „Pfenning-Gruppe“: Karl-Martin Pfenning, Uwe Nitzinger, Michael Kessler. Rechts auf der B├╝hne die „Nein zu Pfenning-Gruppe“: Klaus Schuhmann, Kurt Klemm, Dr. Kurt Fleckenstein. Dazwischen: der Unternehmer Kristian Mansfeld als unentschiedener „Dialog“-Teilnehmer auf dem Podium.

Nach der Vorstellungsrunde durften die G├Ąste Fragen stellen und manchmal auch Stellung beziehen.

Das heddesheimblog dokumentiert die Veranstaltung zun├Ąchst als Fotostrecke.

Weitere redaktionelle Bericht folgen.

Klicken Sie bitte auf ein Foto Ihrer Wahl. Ein Klick auf das angezeigte Foto beendet die Fotostrecke.

Fotos: heddesheimblog

[nggallery id=21]

Weiter zu Fotostrecke II

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog