Dienstag, 15. Oktober 2019

BĂŒrgermeisterwahl: Der Kandidat GĂŒnther Heinisch im Interview

Wer mich wÀhlt, wÀhlt die Chance auf einen Neuanfang

Heddesheim, 18. Februar 2014. (red/pro) „BĂŒrgernĂ€he, weniger Verkehr, erfolgreiche Zukunft“ – das sind die drei SĂ€ulen des Wahlprogramms von GĂŒnther Heinisch (52). Der grĂŒne Gemeinderat erlĂ€utert im Interview, was er warum und wie anders machen will, sollte er zum BĂŒrgermeister gewĂ€hlt werden. Das System Kessler hĂ€tte ihm keinen grĂ¶ĂŸeren Gefallen tun können, als in sofort zu Beginn des Wahlkampfs mit fadenscheinigen Anweisungen zu behindern. Wenn der neue BĂŒrgermeister Heinisch heißt, gibt es viel zu tun – und einfach wird das nicht. [Weiterlesen…]

Inoffizielle Bundestagswahl fĂŒr Kinder und Jugendliche

U-18 Kinder- und Jugendwahl im Jugendhaus Just

Heddesheim, 26. August 2013. (red/pm) Am Freitag, 13. September, können Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ohne AltersbeschrĂ€nkung noch vor der eigentlichen Bundestagswahl am 22. September ihre inoffizielle Bundestagswahl durchfĂŒhren. Dabei wird das Jugendhaus Just zum Wahllokal und Kinder und Jugendliche können fĂŒr diese fiktive Bundestagswahl unabhĂ€ngig von ihrer NationalitĂ€t ihren Stimmzettel in die selbstgebastelte Wahlurne einwerfen. [Weiterlesen…]

U18 - Die Wahl fĂŒr Kinder und Jugendliche

Der Weg zur Wahl-Urne!

Heddesheim_Jugendwahl2013_20130712 (04a)

Wie wÀhlen?

 

Heddesheim, 13. Juli 2013. (red/sw) Heddesheim beteiligt sich in diesem Jahr erstmalig am Projekt „U18 – Die Wahl fĂŒr Kinder und Jugendliche. Am Freitag gab es im Jugendhaus „Just“ dazu eine Informationsveranstaltung. Die Wahl, an der alle Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren aller NationalitĂ€ten teilnehmen dĂŒrfen, findet am Freitag, 13. September 2013 statt. [Weiterlesen…]

Klettern fĂŒr Jedermann

Guten Tag!

Heddesheim, 09.Mai 2011 (red/pm) Wer schon immer einmal klettern wollte, der kann das vom 16.05. – 27.05. 2011 auf dem GelĂ€nde des  kommunalen Kindergartens in Heddesheim ausprobieren. Die KriminalprĂ€vention Rhein-Neckar hat dort den Kletterturm „Team-Wall“ aufgebaut, der 6 Meter hohe Turm ist jeden Nachmittag fĂŒr jedermann kostenlos geöffnet.

Information der KriminalprÀvention Rhein-Neckar:

Vom 16.05.2011 – 27.05.2011 befindet sich wieder die „Team-Wall“ der KriminalprĂ€vention Rhein-Neckar auf dem GelĂ€nde des kommunalen Kindergartens in Heddesheim. Betreut wird der Kletterturm von der Kooperationsgemeinschaft Jugendhaus JUST und dem Polizeiposten Heddesheim.

WĂ€hrend die Vormittage fĂŒr die örtlichen Schulen reserviert sind, besteht tĂ€glich von 16.00 Uhr – 19.00 Uhr fĂŒr Jedermann die Möglichkeit, an dem sechs Meter hohen Kletterturm eigene Grenzerfahrungen zu machen. Des Weiteren ist der Turm auch am Samstag, den 21.05.2011 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr und am Sonntag, 22.05.2011 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr geöffnet.

Die Nutzung der Anlage ist kostenfrei, Sportschuhe und bequeme Kleidung sind empfehlenswert. Bei Regen ist die Anlage geschlossen.

Es besteht auch die Möglichkeit der gesonderten Terminvereinbarung fĂŒr Jugendmannschaften. Wer fĂŒr sein Team die Chance der etwas anderen Trainingsstunde nutzen möchte, wird gebeten, sich telefonisch beim Polizeiposten Heddesheim zu melden (06203/41443). Gerade fĂŒr Mannschaften, welche sich gerade neu finden und etwas fĂŒr den Gemeinschaftssinn entwickeln möchten, sind hier ideale Bedingungen gegeben.

Einen schönen Tag wĂŒnscht
das Heddesheimblog

Vom Zelten und Klettern


Guten Tag!

Alle Fotos Zelten: heddesheimblog.
Alle Fotos Klettern: privat

Klicken Sie auf die Bilder der Galerie, um ein Foto auszuwĂ€hlen, klicken Sie nochmals, um das Foto grĂ¶ĂŸer darzustellen. Mit dem ZurĂŒck-Button kommen Sie wieder zur Galerie.

Hier geht®s zum Bericht: Jugendfreizeit – Natur pur


Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das heddesheimblog

Jugendfreizeit – Natur pur

Guten Tag!

Heddesheim, 4. August 2009. „Natur pur“ hieß es wieder beim Erlebniswochenende im Jugendhaus „Just“. Zum neunten Mal veranstalteten Jugendhaus und der Polizeiposten Heddesheim die Freizeit, die diesmal nach Weinheim auf das GelĂ€nde des Deutschen Alpenvereins fĂŒhrte.


Am Freitag, den 31. Juli 2009, am spĂ€ten Nachmittag ging®s erstmal mit den Vorbereitungen los. WĂ€hrend Betreuer Marc sich um®s Essen kĂŒmmerte, mussten hinterm Jugendhaus alle ran: Mannschaftzelte aufbauen.

„Das Gemeinschaftserlebnis ist Teil des Programm“, erklĂ€rt der Polizist Walter Gerwien. „Von Freitagabend bis zum Sonntag sind wir in der Natur und erleben das gemeinsam.“ Elektronische Spielzeuge wie Handys oder Gameboys sind nicht erwĂŒnscht – Natur pur eben.

zelt9

Natur pur: Schlafen im Zelt und Gemeinschaft gehören dazu. Bild: pro

Am Abend gibt es Kennenlern-Runden und Kooperationsspiele fĂŒr die 30 Teilnehmer: „Das ist immer ein Elternteil und ein oder mehrere Kinder“, sagt Gerwien. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, damit die Gruppe ĂŒberschaubar bleibt. Diesmal waren es 20 Kinder und zehn Erwachsene. Die Betreuer Walter Gerwien und der Jugendarbeiter Uli Biedermann wurden von Rafael, Julia, Marc, Adrian und Martin unterstĂŒtzt, die zwischen 14 und 20 Jahre alt, alle selbst schon man Teilnehmer der Jugendfreizeit waren.

Mit der Dunkelheit zieht die Gruppe los zur nÀchtlichen Fackelwanderung rund um den See.

Am Samstag geht die Gruppe „in die Wand“. Zum ÃƓben erst auf den 12,5 Meter hohen Kletterturm und bis auf drei Teilnehmer wagten alle die Aufstiege an der  „Jakoswand„, die bis zu 60 Meter hoch ist. „Das war klasse, wie viele sich das getraut haben“, meint Walter Gerwien.

FĂŒr Sonntag standen nochmals Spiele auf dem Programm und natĂŒrlich aufrĂ€umen – gemeinschaftlich.

Hier geht®s zur Fotostrecke: Vom Zelten und Klettern

Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das heddesheimblog