Dienstag, 21. November 2017

Grund f├╝r Ausfall war ein Software-Fehler

Anzeigetafeln funktionieren wieder

Gestern abend liefen die DFI-Anzeigetafeln noch im Testbetrieb. Seit heute früh funktionieren sie wieder.

Gestern abend liefen die DFI-Anzeigetafeln noch im Testbetrieb. Seit heute früh funktionieren sie wieder.

Mannheim/Rhein-Neckar, 19. September 2013. (red/ld) Der Fehler in den Anzeigen des Dynamischen Fahrgastinformationssystems (DFI) ist gefunden. Gestern abend liefen einige Anzeigen noch im Testbetrieb. Seit heute früh funktionieren die Tafeln wieder normal und liefern den Fahrgästen der RNV Informationen über die Abfahrtzeiten. Gut eine Woche lang waren die Tafeln ausgeschaltet. Grund: Ein Fehler in der Datenübertragung. [Weiterlesen…]

Echtzeitinformationstafeln im gesamten RNV-Gebiet ausgefallen

Defekte Anzeigentafeln: Ursache unklar

Mannheim-RNV-Haltestelle-Neumarkt-002-20130917_610-4081

Mannheim/Rhein-Neckar, 18. September 2013. (red/ld) Die Anzeigetafeln an den Bus- und Bahnhaltestellen der Rhein-Neckar-Verkehrs GmbH (RNV) sind kaputt. Eigentlich sollten sie den wartenden Fahrg├Ąsten anzeigen, wie lange sie noch auf ihre Stra├čenbahn warten m├╝ssen. Seit gut einer Woche steht dort aber nur „Bitte Fahrplan beachten“ – oder sie sind ganz ausgeschaltet. Die RNV sucht gemeinsam mit dem Hersteller des Systems nach dem Fehler. Bisher ohne Ergebnis. [Weiterlesen…]

Umsetzung erst 2014

OEG-Haltestelle wird behindertengerecht

Heddesheim, 22. Februar 2013. (red/ld/zef) Die OEG-Haltestelle in Heddesheim wird behindertengerecht umgebaut. Die Pl├Ąne daf├╝r stellte die RNV gestern im Gemeinderat vor. Gehbehinderte Menschen sollen ├╝ber eine Rampe auf den erh├Âhten Bahnsteig gelangen und dort stufenlos in Busse und Bahnen einsteigen k├Ânnen. F├╝r Sehbehinderte wird ein Blindenleitsystem eingerichtet. Bis es losgeht, dauert es noch bis Fr├╝hjahr 2014.

Von Lydia Dartsch und Ziad-Emanuel Farag

Die Kosten f├╝r den Umbau betragen rund 400.000 Euro. 300.000 Euro davon soll das Land bezuschussen. Der Rhein-Neckarkreis zahlt 25.000 Euro. Die Gemeinde hat die restlichen 75.000 Euro vorgesehen. Ob diese Finanzierungsplanung so funktioniert, ist noch unklar. Wie B├╝rgermeister Michael Kessler gestern sagte, m├╝ssen die Zusch├╝sse erst beantragt werden. Das soll noch im Februar passieren. [Weiterlesen…]

Schienenersatzverkehr Weinheim – Ladenburg (-Mannheim) vom 14. – 22. Mai 2011


Heddesheim/Ladenburg/Weinheim, 13. Mai 2011 (red/pm) Im Zeitraum vom 14. bis 22.05.2011 finden Gleis- und Weichenerneuerungen auf der Strecke Frankfurt – Heidelberg/ Mannheim im Bereich zwischen Weinheim und Ladenburg statt. Dadurch kann in diesem Abschnitt nur eines der zwei vorhandenen Gleise f├╝r den Zugverkehr genutzt werden.

Information der Gemeinde Heddesheim:

„Die Z├╝ge des Fernverkehrs auf der Strecke von Frankfurt ├╝ber Darmstadt nach Heidelberg verkehren in beiden Richtungen regul├Ąr, allerdings kann es im Einzelfall zu geringen Versp├Ątungen kommen.

Die Z├╝ge der RB-Linie Heidelberg-Frankfurt und die Anschlu├člinie zwischen Mannheim Hbf und Mannheim-Friedrichsfeld verkehren regul├Ąr. Die Regionalbahnen 38600, 38608 (4:50 Uhr bzw. 6:52 Uhr ab Mannheim) sowie 38635 (17:35 Uhr ab Frankfurt) verkehren im Bereich Weinheim-Frankfurt bzw. Gegenrichtung regul├Ąr. S├╝dlich Weinheim fahren Ersatzbusse und -z├╝ge.

Zahlreiche Z├╝ge der RB-Linie Mannheim-Bensheim fallen zwischen Ladenburg und Bensheim aus und werden nur im Abschnitt Ladenburg – Weinheim durch Busse ersetzt. In Wein-heim besteht zur Weiterreise Umstiegsm├Âglichkeit in die verbleibenden Z├╝ge. Genauso bitten wir Sie in der Gegenrichtung die verbleibenden regul├Ąren Z├╝ge zu nutzen. Zus├Ątzlich verbin-det ein Bus mit Halt an allen Unterwegsorten Weinheim mit den Z├╝gen, die in der Bauzeit nur von Ladenburg nach Mannheim fahren.

RE-Linie Frankfurt-Mannheim: Die stark ausgelasteten Z├╝ge dieser Linie verkehren auch in der Bauzeit. Einige Z├╝ge dieser Linie m├╝ssen jedoch im Abschnitt Weinheim-Mannheim bzw. Gegenrichtung entfallen. In diesem Abschnitt werden die Z├╝ge durch Schnellbusse ohne Unterwegshalt (├╝ber die B 38) ersetzt. Reisende mit Start oder Ziel Ladenburg werden gebeten, die zeitnah liegende Regionalbahn der gleichen Richtung zu nutzen.

Beachten Sie bitte, dass im Schienenersatzverkehr bei einigen Fahrten auch mehrere Ersatzbusse eingesetzt werden und nutzen Sie alle angebotenen Kapazit├Ąten. W├Ąhlen Sie in dieser Zeit ggf. eine fr├╝here Verbindung, um Ihr Ziel rechtzeitig zu erreichen.

Bushaltestellen:
In Weinheim verkehren die Ersatzbusse dieses Jahr am Bussteig 1-3 auf der dem Bahnhof schr├Ąg rechts gegen├╝berliegenden Seite.In L├╝tzelsachsen kann der Bahnhof aus Zeitgr├╝nden nicht bedient werden, der Bus h├Ąlt hier an der Haltestelle L├╝tzelsachsen im Verlauf der Bundesstra├če 3. In Heddesheim-Hirschberg macht der Bus Halt auf der Br├╝cke in der N├Ąhe des Bahnhofs. In Ladenburg fahren die Busse an der bestehenden Haltestelle DB Bahnhof im Verlauf der Bahnhofstra├če in der N├Ąhe der Bahnunterf├╝hrung.

Hinweis: Die RNV GmbH baut gegenw├Ąrtig die OEG-Strecke zwischen Weinheim und Schriesheim zweigleisig aus. Auch zu diesem Anlass ist ein aufw├Ąndiger Schienenersatzver-kehr eingerichtet, der sich im Abschnitt Weinheim – Gro├čsachsen mit dem Schienenersatzverkehr der DB ├╝berlagert. Achten Sie deswegen auf die Zielanzeige der Busse.“

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Schienenersatzverkehr und Umleitungen wegen des zweigleisigen Ausbaus der Bergstra├če


Guten Tag!

Rhein-Neckar, 21. M├Ąrz 2011.Von M├Ąrz bis Oktober werden alle Z├╝ge zwischen Weinheim und Schriesheim durch Busse ersetzt. Grund f├╝r diese lange Pause ist der Komplettumbau der Trasse.

Information der RNV:

„Zwischen Weinheim und Schriesheim wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Aufgrund der l├Ąngeren Fahrzeit der Busse und der notwendigen Zeit f├╝r das Umsteigen zwischen Bahn und Bus gelten f├╝r den Ersatzverkehr besondere Abfahrtszeiten. Insgesamt m├╝ssen Fahrg├Ąste daher mehr Zeit f├╝r ihre Fahrt einplanen. Der Fahrplantakt der Busse orientiert sich am Fahrplan

der Linie 5:
Die Busse fahren zwischen Weinheim und Schriesheim von Montag bis Freitag in der Hauptverkehrszeit bis 20 Uhr im 20-Minuten-Takt, von 20 Uhr bis 22 Uhr im 30-Minuten-Takt und von 22 Uhr bis 1 Uhr alle 60 Minuten. In den beiden N├Ąchten von Freitag bis Sonntag fahren die Busse mit Anschluss aus den Z├╝gen der Linie 5 die ganze Nacht im Stundentakt. Der Umstieg zwischen Bahn und Bus erfolgt jeweils in Schriesheim Bahnhof und Weinheim OEG-Bahnhof. Der Anschluss zwischen Bahnen der Linie 5 und dem Ersatzverkehr ist gew├Ąhrleistet. Je nach Verkehrslage sind Versp├Ątungen trotz sorgf├Ąltiger Planung nicht auszuschlie├čen – im Regelfall sind die Umsteigezeiten aber ausreichend bemessen.

Lage der Ersatzhaltestellen
Die gewohnten Bahn-Haltestellen der Linie 5 zwischen dem OEG-Bahnhof Weinheim und dem OEG-Bahnhof Schriesheim werden durch extra eingerichtete und entsprechend markierte Haltstellen f├╝r die Busse des Ersatzverkehres auf beiden Seiten der Bergstra├če (Richtung Weinheim und Richtung Schriesheim) ab Montag fr├╝h ersetzt. Lediglich die Ersatzhaltestelle Zentgrafenstra├če kann aufgrund des Abbaus des Mathaisemarktes erst gegen 13 Uhr angefahren werden.

Die Haltestellen der Busse befinden sich – wenn es die ├ľrtlichkeit erlaubt – in der N├Ąhe der Bahn-Haltepunkte. Nur drei Ersatzhaltestellen k├Ânnen aufgrund der ├Ârtlichen und verkehrsrechtlichen Gegebenheiten nicht im n├Ąheren Umfeld der Bahn-Haltestellen eingerichtet werden: Im Bereich des Bahnhofs L├╝tzelsachsen halten die Busse des Ersatzverkehres an den vorhandenen BRN-Haltestellen nach der Einm├╝ndung zur Sommergasse in Richtung Weinheim und nach der Einm├╝ndung zur Bachwiesenstra├če in Richtung Schriesheim.

Im Falle der Haltestelle Hohensachsen befindet sich die Haltestelle der Ersatzbusse f├╝r beide Richtungen etwa hundert Meter weiter in Richtung Weinheim.

Als Ersatz f├╝r den Bahnhof Leutershausen halten die Busse des Ersatzverkehres in Richtung Weinheim vor dem Bahn├╝bergang Goethestra├če und in Richtung Schriesheim und in Richtung Weinheim an der Bergstrasse in H├Âhe der Hausnummer 31.

Alle Haltestellen des Ersatzverkehres werden mit Hinweisschildern sowie gelben Stra├čenaufschriften markiert. Zus├Ątzlich steht gerade in den ersten Tagen der Vollsperrung an den stark frequentierten Haltestellen, insbesondere an den Umsteigestellen zwischen Bahn und Bus, Infopersonal f├╝r Fragen der Fahrg├Ąste zur Verf├╝gung.

Fahrtm├Âglichkeiten f├╝r mobilit├Ątseingeschr├Ąnkte Fahrg├Ąste
Auch mobilit├Ątseingeschr├Ąnkten Kunden m├Âchte die RNV w├Ąhrend der Sperrung des Streckenabschnitts der Linie 5 zwischen Weinheim und Schriesheim den bestm├Âglichen Service bieten. Deshalb setzt die RNV entlang der Bergstra├če verst├Ąrkt Niederflurbusse ein. Diese Busse verf├╝gen rechts neben beziehungsweise gegen├╝ber der 2. T├╝r ├╝ber einen gro├čen Stellplatz f├╝r Rollstuhlfahrer und Kinderwagen. Die Niederflurbusse halten zum gr├Â├čten Teil an Haltestellen, mit einer Einstiegsh├Âhe von weniger als sechs Zentimetern. Hier ist das Einbeziehungsweise Aussteigen mit Rollst├╝hlen oder Rollatoren m├Âglich ohne dass im Fahrzeug weitere Stufen zu ├╝berwinden sind. Die Niederflurtechnik wird erg├Ąnzt durch die so genannte Kneeling-Funktion, mit der die Busse an der Haltestelle abgesenkt werden k├Ânnen. Der Zustieg f├╝r Rollstuhlfahrer und die Mitnahme von Elektrorollst├╝hlen ist grunds├Ątzlich eingeschr├Ąnkt. Durch den notwendigen Umstieg (von der Bahn in den Bus) und die Querung der B3 ergeben sich insbesondere auch f├╝r sehbehinderte Menschen w├Ąhrend der Bauma├čnahme Einschr├Ąnkungen. Der Einbau von Signalisierungen nach dem Zwei-Sinne-Prinzip ist f├╝r die Bauphase nicht darstellbar. Nach Fertigstellung der Ma├čnahme wird den Fahrg├Ąsten zwischen Weinheim und Schriesheim eine komfortablere Situation geboten. F├╝r weitere R├╝ckfragen steht die RNV gerne zur Verf├╝gung unter der Mailadresse barrierefreiheit@rnv-online.de.

Kontakt und weitere Informationen
Um die B├╝rger m├Âglichst schnell und umfassend zu informieren, setzt die RNV auf ein bew├Ąhrtes Konzept: So gibt es in den drei Anrainer-Gemeinden Weinheim, Hirschberg und Schriesheim sogenannte Baustellenbeauftagte. Diese Ehrenamtlichen sind ├╝ber eigene Telefonnummern zu erreichen und werden in sogenannten Infopunkten vor Ort als Ansprechpartner f├╝r Fragen der Anwohner zur Verf├╝gung stehen. Sie dienen damit als Mittler zwischen B├╝rger und Projektleitung.

Weinheim: Walter Pfl├Ąsterer, Tel: 0621/465-2121, Infocontainer am OEGBahnhof Weinheim, Dienstag 10 bis 12 Uhr und Donnerstag von 17 bis
18 Uhr.

Schriesheim: Reinhold H├Âpfer, Tel: 0621/465-2123, Betriebsgeb├Ąude Bahnhof Schriesheim, Dienstag von 11 bis 13 Uhr und Donnerstag von 14 bis 17 Uhr.

Hirschberg: Dr. Norbert Th├╝nker, Tel: 0621/465-2122, Rathaus Hirschberg , Zimmer 4, Dienstag 11 bis 13 Uhr und Donnerstag 14 bis 17 Uhr.

Jeweils aktuelle Informationen ├╝ber die Bauma├čnahme und den Verlauf der Arbeiten finden Sie auf den Internetseiten der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH unter www.rnv-online.de. Alle Informationen zu den einzelnen Sperrungen und Umleitungen hat die RNV in einem Faltblatt zusammengefasst, welches auch im Internet zum Download zur Verf├╝gung steht.

Die RNV bittet ihre Kunden f├╝r die leider nicht vermeidbaren Unannehmlichkeiten w├Ąhrend der Streckensperrung um Verst├Ąndnis.

Busverkehr Rhein Neckar Linie 629 und 630

Ab Montag, den 21.03.2011 wird der OEG Bahnhof in Gro├čsachsen f├╝r voraussichtlich 7 Monat voll gesperrt. Aufgrund dieser Sperrung k├Ânnen die Busse der Linien 629 und 630 nicht mehr den OEG-Bahnhof in Gro├čsachsen anfahren. Als Ausweichm├Âglichkeit haben wir f├╝r Sie in Gro├čsachsen im Riedweg (N├Ąhe Marktplatz gegen├╝ber dem Feuerwehrhaus) eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Heidelberg: Umleitung der Linie 5 wegen Reparaturarbeiten

Ab Montag, 21. M├Ąrz bis Mittwoch 23. M├Ąrz, wird im Zuge winterbedingter Stra├čensch├Ąden eine Weiche im Bereich der Haltestelle Burgstra├če erneuert. Die betroffene Linie 5 wird in diesem Zeitraum ab der Haltestelle Weinheim OEG Bf bis zur Haltestelle Ku├čmaulstra├če von einem Busersatzverkehr bedient. Ab der Haltestelle Ku├čmaulstra├če ist der Umstieg in die Bahn wieder m├Âglich.

Die Erneuerung der Weiche erfolgt in den Nachtstunden von 21 Uhr bis 4.30 Uhr. Hiermit ist der Einsatz des Bus-Ersatzverkehrs auf die sp├Ąten Abendstunden der betroffenen Linie 5 sowie einer Fahrt der Linie 23 beschr├Ąnkt (von 21 Uhr bis Betriebsschluss ca. 24Uhr).

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.rnv-online.de

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das rheinneckarblog

Fahrplanwechsel in Heddesheim – Neue ├ľPNV-Brosch├╝re


Guten Tag!

Heddesheim, 09. Dezember 2010. Aufgrund eines Fahrplanwechsels ab dem 12. Dezember 2010 bietet die Verwaltung eine Neuauflage der ├ľPNV-Brosch├╝re an. Die Brosch├╝re beinhaltet alle Verbindungen des ├ľffentlichen Personennahverkehrs in Heddesheim. Die Brosch├╝re liegt im B├╝rgerservice des Rathauses kostenlos zur Abholung bereit. Alternativ kann sie auf www.heddesheim.de heruntergeladen werden.

Wie die Gemeinde mitteilt, werden die bisherigen Bus- und Bahnverbindung weitgehend unver├Ąndert weitergelten. Auch die Linie 627 zwischen Heddesheim und Ladenburg. Die Fahrt Montag bis Freitag ab Heddesheim OEG wurde von 7:36 Uhr auf 7:30 Uhr vorverlegt.
Auf den Linien 629 und 630 werden weiterhin Fahrten nach 20 Uhr angeboten.

Mit dem Fahrplanwechsel wird „ein seit mehreren Jahren bestehender Wunsch der Gemeinden Heddesheim sowie Hirschberg erf├╝llt“. Mit dem Fahrplanwechsel ist der Bahnhof Gro├čsachsen-Heddesheim in „Heddesheim/Hirschberg“ umbenannt worden. Die Bahnanlagen liegen direkt an den Gemarkungsgrenzen der beiden Gemeinden.

Die veraltete Bezeichnung f├╝hrte bei Fahrplanausk├╝nften oft zu Problemen, da entweder Heddesheim oder Hirschberg als Adresse eingegeben werden musste, um ans Ziel gef├╝hrt zu werden.

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

Rhein-Neckar-Bus soll Heddesheim und Ladenburg zusammenbringen

Guten Tag!

Heddesheim, 03. Dezember 2009. Ab dem 01. Januar 2010 wird es neue Bus-Angebote auf der Strecke Heddesheim-Ladenburg und eine „sp├Ąte“ Verbindung nach 20 Uhr zwischen Heddesheim und Hirschberg geben: Rhein-Neckar Bus.

Bislang besteht die Bus-Linie 627 (Heddesheim-Ladenburg) nur aus Einzelfahrten und ist auf den Sch├╝lerverkehr ausgerichtet. Ab dem 01. Januar 2010 wird die Strecke fast st├╝ndlich bedient. Damit soll neben dem Sch├╝lerverkehr auch der Einkaufs- und Freitzeitverkehr verbessert werden.

Auf den Linien 629 und 630 werden zuk├╝nftig zwischen Hirschberg und Heddesheim auch Fahrten nach 20 Uhr angeboten. Somit kommen einerseits Heddesheimer und Hirschberger B├╝rger eine Stunde l├Ąnger sowohl von Heidelberg als auch von Mannheim mit dem ├Âffentliche Personennahverkehr (├ľPNV) nach Hause.

Der Rhein-Neckar-Kreis hatte durch den Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) eine europaweite Ausschreibung f├╝r das „Linienb├╝ndel“ Ladenburg-Schriesheim veranlasst. Die DB Bahn Rhein-Neckar-Bus hat im Sommer den Zuschlag erhalten. „Rhein-Neckar Bus“ (RNB) f├Ąhrt ab dem 01.01.2010 das „Linienb├╝ndel“ Ladenburg-Schriesheim, zu dem auch die VRN-Buslinien 627, 629 und 630 mit Haltestellen in Heddesheim geh├Âren.

F├╝r das „Linienb├╝ndel“ werden neue Fahrzeuge angeschafft. Alle Busse sind niederflurig, klimatisiert und verf├╝gen ├╝ber digitale Haltestellenanzeige und -ansage. Ein Kriterium der Ausschreibung war, dass der Betreiber des „Linienb├╝ndels“ ├╝ber ein rechnergesteuertes Betriebsleitsystem (RBL) mit den Bahnen der RNV GmbH kommunizieren kann. Damit sollen Anschl├╝sse zwischen Bus und Bahn „sicher“ gestellt werden.

Link:
VRN

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

„Wir kommen hier nicht weg.“

In zwei Wochen sind Kommunalwahlen. Die Themen, f├╝r die sich die Parteien einsetzen wollen, sind vielf├Ąltig. Die „Jugend f├Ârdern“ wollen alle. In den Programmen steht das zumindest drin. Nur wie genau die Jugend gef├Ârdert werden soll, dazu steht wenig bis gar nichts drin.

Das heddesheimblog hat sich mit Jugendlichen getroffen und sie gefragt, wie es f├╝r sie so ist in Heddesheim.

Das heddesheimblog: Gibt es genug Angebote f├╝r die Jugend in Heddesheim?
Dominic (15): „Es gibt fast gar nichts in Heddesheim f├╝r uns. Klar, im Sommer gehen wir an den Badesee und im Winter auf die Eisbahn. Das ist schon gut. Aber sonst? Bleibt nur die Stra├če.“
Okan (16): „Es gibt auch kaum Caf├ęs oder irgendwas, wo wir uns treffen k├Ânnen. Kneipen sind sowie nichts f├╝r uns.“
Mohammed (17): „Es gibt nur wenig Pl├Ątze, wo wir uns treffen k├Ânnen, wie hier an der Schule. Ab 22:00 Uhr kommt aber meistens die Polizei und schickt uns weg.“

„Wir f├╝hlen uns ungerecht behandelt.“

Das heddesheimblog fragt nach, wie die Jugendlichen das erleben. Einer sagt: „Wir f├╝hlen uns ungerecht behandelt, wenn wir weggeschickt werden und echt leise waren. Wir w├╝rden es ja kapieren, wenn wir laut gewesen w├Ąren, sind wir aber meistens nicht. Und wenn dann noch ein Polizist kommt und uns richtig bl├Âd anmacht, dann k├Ânnen wir das nicht verstehen. Es gibt aber auch Polizisten, die sagen das so, dass wir uns nicht bl├Âd f├╝hlen m├╝ssen.“

Es gibt kaum Angebote f├╝r uns, sagen Jugendliche.

"Es gibt kaum Angebote f├╝r uns", sagen jugendliche Sch├╝ler und Azubis. Bild: pro

Katrin (17): „Eigentlich k├Ânnen wir nirgendwo hin. Spielpl├Ątze sind nicht erlaubt, ab 22:00 Uhr gehts nicht mehr hier an der Schule.“
heddesheimblog: „Aber es gibt doch das JUZ?“
Alle lachen. Der Witz muss gut gewesen sein.
Mohammed: „Montag, Mittwoch und Freitag. Mittwoch ist ab 20:00 Uhr Schluss.“
Marvin (17): „Und in den Ferien ist es zu.“
Danny (16): „Ab und zu gehen wir mal hin. Billard spielen. Aber ehrlich, dass Angebot ist nicht gerade toll.“

Party? Fehlanzeige!

Alle stimmen zu. Diskutieren ein wenig, dann ist klar: Das JUZ ist nicht wirklich das, was ihnen gef├Ąllt.
„Seit der Schl├Ągerei vor zwei Jahren oder so gibt es auch keine Partys mehr“, sagt einer. „Genau, das waren aber nicht wir, das waren die vor uns. Egal, f├╝r uns gibts das halt nicht mehr“, sagt ein anderer. „Vielleicht f├╝r die 10-12j├Ąhrigen, aber nicht f├╝r uns.“

Wer „Party machen will“, muss raus aus Heddesheim. Manche gehen nach Heidelberg, zum Beispiel in die Diskothek „Nachtschicht“: „Hinkommen ist nicht so schlimm, aber zur├╝ck geht es nur mit dem Taxi.“ Das kostet 40 Euro. Plus Eintritt und Getr├Ąnke sind da schnell 20-30 Euro weg – aber nur, wenn vier sich das Taxi teilen, sonst wird es richtig teuer.

„Wir kommen hier nicht weg.“

„Wir kommen hier nicht weg“, sagen alle. Der letzte Bus nach Ladenburg f├Ąhrt um sechs Uhr, sagen sie: „Angeblich, damit es keinen Dreck und Stress gibt. Durch Heddesheimer, die nach Ladenburg fahren oder andersrum. Das ist doch Quatsch. Wir k├Ânnen auch laufen oder mit dem Rad fahren. Wer Stress machen will, macht den. Wir wollen keinen Stress machen, sondern einfach nur mal raus, was erleben.“

Dann erz├Ąhlen sie Geschichten. Wie sie immer wieder weggeschickt werden. Dass sie keinen Platz haben. Die Pl├Ątze, wo sie├é┬ákeinen Stress – von wem auch immer haben -├é┬áwollen sie nicht sagen: „Sonst schicken die uns da auch weg.“ Die, das sind die „Wegschicker“, irgendwer halt, der die Polizei ruft.

Die Vereine, ja klar, die sind da und jeder war mal schon in einem oder ist es noch: „Aber das ist nicht alles. Wir kicken, turnen, machen sonst was, aber wir wollen uns auch einfach nur treffen, abh├Ąngen oder Spa├č haben und daf├╝r gibt es hier f├╝r uns nichts“, sagt einer.

„Um 04:15 Uhr aufstehen, ist hart, aber ich muss um 5:00 Uhr die Bahn bekommen.“

Das heddesheimblog fragt nach, wie ihre Berufsw├╝nsche sind. Und welche M├Âglichkeiten sie haben.
Mohammed: „Ich habe nach der Schule ein Praktikum gemacht. F├╝nf von 80 Bewerbern um eine Lehrstelle sind genommen worden, ich habe eine bekommen. Hart ist nur, dass ich f├╝r die Arbeit um 04:15 Uhr aufstehen muss, weil ich um 5:00 Uhr die Bahn zur Arbeit bekommen muss.“
Katrin: „Ich hatte keine Schwierigkeiten, eine Ausbildungsstelle zu bekommen.“
Marc (17): „Ich habe eine Ausbildung als Speditionskaufmann angefangen, das war aber gar nichts. Ich mache jetzt wieder Schule.“

„Die Politiker sagen doch sowieso alle dasselbe.“

Das heddesheimblog fragt nach, ob die Jugendlichen Politiker kennen oder denken, dass diese etwas f├╝r sie tun und ob sie sp├Ąter w├Ąhlen wollen?
Max (Name ge├Ąndert, d. Red.) (18): „Wei├č noch nicht. Die Politiker sagen doch sowieso alle dasselbe. Ich wei├č noch nicht, ob ich w├Ąhlen gehe.“
Die anderen sagen nichts. Sie k├Ânnen ja noch nicht w├Ąhlen und sind ├Ąhnlich unsicher.

Zum Text:
Das heddesheimblog hat Jugendliche auf der Stra├če angesprochen und um ein Gespr├Ąch gebeten und darum, Freunde mitzubringen. Wer Lust und Zeit hatte, sollte kommen. Gekommen sind rund ein Dutzend Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahre alt.
Der Treffpunkt war schnell gew├Ąhlt. Weil es nicht viel gibt, treffen sie sich oft an der Johannes-Kepler-Schule. Hier ist f├╝r sie sp├Ątestens um 22:00 Uhr Schluss, dann werden sie vertrieben.
Das JUZ bietet zu wenig und raus aus Heddesheim kommen sie zwar, aber nicht mehr zur├╝ck: Das ist ihr dringendstes Problem: Busverbindungen.
Gerne w├╝rden Sie auch im Ort ab und zu „eine Party machen“. Aber daf├╝r gibt es keine M├Âglichkeiten.
Sie warten also, bis sie 18 Jahre alt sind, den F├╝hrerschein und ein Auto haben. „Was sollen wir sonst tun?“, fragt einer und zuckt mit den Schultern.