Samstag, 20. Juli 2019

Was vom „Leuchtturmprojekt“ ├╝brig bleibt


Guten Tag!

Heddesheim, 24. September 2009. Das heddesheimblog dokumentiert die Aussage von Karl-Martin Pfenning auf der IFOK-B├╝rgerveranstaltung am Freitag, den 18. September 2009. Nach Darstellung von Herrn Pfenning, bezeichnete der Bundesumweltminister Sigmar Gabriel die geplante „Pfenning“-Ansiedlung als Leuchtturmprojekt. Diese Aussage ist nicht belegt.

Der Unternehmenschef der KMP-Holding GmbH, Karl-Martin Pfenning sagte im Wortlaut:

„Ende letzten Jahres 2008 war ich bei einem Roundtable-Gespr├Ąch eingeladen von Bundesumweltminister Gabriel. Bei diesem Gespr├Ąch habe ich in groben Z├╝gen unser Bauvorhaben in Heddesheim vorgestellt. Und ich kann Ihnen nur eins sagen, er (Bundesumweltminister Gabriel, d. Red.) sagte zu mir: „Das ist genau das, was die SPD und die Gr├╝nen eigentlich wollen. Ich w├Ąre froh, alle Logistikzentren in Deutschland h├Ątten diese Bauausf├╝hrung wie das, was Sie dort in Heddesheim planen. F├╝r mich ist das ein Leuchtturmprojekt, was Sie dort realisieren wollen und ich w├╝rde gerne bei der Einweihung zugegen sein.“ Das m├Âchte ich nochmal in aller Deutlichkeit gesagt haben, weil es ja immer hei├čt, dieses Objekt w├Ąre umweltsch├Ądlich.“

Diese Aussage von Herrn Pfenning k├Ânnen Sie hier gleich am Beginn des Videos im Original sehen.

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog