Freitag, 10. Juli 2020

Kunsteisbahn öffnet am 01. November

Winterzeit – Eislaufzeit

Eisb_Hedd5

Die Eisbahn ist im Winter ein beliebter Treffpunkt. Foto: Gemeinde Heddesheim

Heddesheim, 16. Oktober 2013. (red/pm) In zwei Wochen ist es endlich wieder soweit: Die Freiluft-Eisbahn Heddesheim ist ab dem 01. November geöffnet. [Weiterlesen…]

Autofahrerin leicht verletzt

Verkehrsinsel niedergemäht

Eine Frau hat sich leicht verletzt, als sie heute gegen Mitternacht dieses Verkehrsschild „umbügelte“.

Heddesheim, 03. Februar 2013. (red) Eine Frau hat gegen Mitternacht die Verkehrsinsel am Ortseingang Ringstraße/Ahornstraße bei einem Unfall beschädigt. Die Frau wurde dabei leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden, wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte.

Was genau die Unfallursache war, konnte der Polizist vom Dienst gegen 13:00 Uhr noch nicht sagen, da noch kein Bericht der Kollegen vom Polizeirevier Ladenburg vorlag. Nach den uns von einer Leserin zugesandten Fotos muss die Frau mit vermutlich erheblicher Geschwindigkeit von der Ringstraße in den Ort eingefahren sein, ist dann von der über eine Betonplatte mit Verkehrsschild gefahren, dabei auf die Gegenfahrbahn abgekommen. Vermutlich hat sie den dortigen Baum noch touchiert und kam dann auf der anderen Seite der Verkehrsinseln zum Stehen.

Wir aktualisieren den Text, sobald der Polizeibericht vorliegt.

Gemeinderat billigte einstimmig mehrere Maßnahmen

Heddesheim saniert seine Infrastruktur

Heddesheim, 25. September 2012. (red/la) In der Vorstandstraße, Ahornstraße, Brunnenweg und Raiffeisenstraße laufen mehrere Infrastrukturprojekte an. Die entsprechenden Beschlüsse passierten in der vergangenen Sitzung einstimmig den Gemeinderat. 

Von Reinhard Lask

Der Gemeinderat beauftragte das Karlsruher Büro Miltner mit der Erneuerung der Wasserleitungen in der Vorstandstraße. Dazu gehört auch eine aus dem Jahr 1915 stammende Trinkwasserleitung. Die Maßnahme soll rund 37.000 Euro kosten und wurde einstimmig angenommen.

Die Versorgungswerke Heddesheim beginnen demnächst damit neue Strom- und Gasleitungen, Breitbandkabel sowie Leerrohre entlang der verlängerten Ahornstraße und des Brunnenwegs zu verlegen.

Zudem werden die Wasserleitungen erneuert, da die Leitungen aus bruchanfälligem PVC-Material bestehen, die in den 1990ern verwendet wurden und starke Beschädigungen aufweisen. Auch die enorme Steigerung von Gaslieferungen hätte diese Maßnahme nötig gemacht, sagte Bürgermeister Michael Kessler.

Nach den Maßnahmen wird das der beste infrastrukturell ausgestattete Bereich Heddesheims sein.

Ein zusätzlicher positiver Effekt sei, dass man dabei die Straßenoberfläche wiederherstellen könne.

Das ist ein fast 50 Jahre alter Weg, der eine Sanierung vertragen kann.

500.000 Euro kosten die Maßnahmen, die größtenteils von den Versorgungswerken Heddesheim getragen werden. Der Anteil der Gemeinde liege Kessler zufolge bei rund 25.000 Euro für einen Teil des Brunnenwegs zwischen der Einfahrt zum Areal Pfenning und dem neuen Trafohaus. Weitere 5.000 Euro übernehme die Gemeinde für die Erneuerung der Straßenbeleuchtung.

Auch für landwirtschaftliche Situation bedeutet dies eine deutliche Verbesserung.

Frank Hasselbring bezeichnete die Maßnahme als „Glücksfall“, dem man mit großer Freude zustimme, da die Gemeinde hier mit wenigen Mitteln viel gewinne.

Bei der Anpassung der Infrastruktur in der Raiffeisenstraße hat die Firma HLT Baugesellschaft mit 73.271 Euro das wirtschaftlichste Angebot abgegeben. Das Unternehmen aus Neckargerach soll die Straßenkreuzung am neuen Standort des Raiffeisenmarktes verbessern. Die Baumaßnahmen haben bereits am 19. September begonnen.