Freitag, 22. September 2017

Komplett unterschiedliche Darstellungen des Sachverhalts

Omin├Âse Container sollen verschwinden

Heddesheim/Rhein-Neckar, 05. November 2014. (red/ms) In der Gartenstra├če stehen seit etwa zwei Wochen seltsame Container. Die Gemeinde kann angeblich keine Auskunft geben, was dort geschieht und wer dahinter steckt. Das Kreisamt hat verf├╝gt, dass die Container bis zum 12. November verschwinden m├╝ssen. Laut dem Heddesheimer Bauamtsleiter┬áJ├╝rgen┬áBeck w├Ąren die Container „einfach so ohne Vorwarnung“ aufgestellt worden. Wir haben mit dem Betreiber gesprochen – und der behauptet┬áetwas ganz anderes.┬á [Weiterlesen…]

Schnelles Internet ist einer der wichtigsten Standortfaktoren f├╝r die Wirtschaft

Standortfaktor: Datenautobahn

Rhein-Neckar, 10. Oktober 2014. (red/ms) Die Datenautobahnen Deutschlands sind┬áeine riesengro├če Baustelle: Vielerorts ausbauf├Ąhig und gerade in l├Ąndlichen Gegenden oft┬áin einem katastrophalen Zustand. Langsame Internetverbindungen┬ádrosseln den Datenverkehr und bremsen die Wirtschaft aus – oft mit schwerwiegenden Folgen. Denn f├╝r viele Betriebe┬áist das Internet inzwischen mindestens genauso wichtig wie gute Stra├čen. Doch die Politik hat das lange Zeit verschlafen: Wegen mangelhafter Anschl├╝sse┬áerleiden derzeit fast zwei Drittel der Unternehmen in Baden-W├╝rttemberg Produktivit├Ątsverluste und Wettbewerbsnachteile. Mehr als 15 Prozent denken deswegen sogar ├╝ber einen Standortwechsel nach. [Weiterlesen…]

Was sagt Heinisch, was Kessler?

Protokoll der Kandidatenvorstellung

Heddesheim, 13. M├Ąrz 2014. (red) Wir stellen der ├ľffentlichkeit das Wortprotokoll der Kandidatenvorstellung zur Entscheidungsfindung bei der B├╝rgermeisterwahl zur Verf├╝gung. [Weiterlesen…]

Entwurf Top 9

Badesee wird „weiter verbessert“

Heddesheim, 21. Februar 2014. (red/ms) In den vergangenen drei Jahren wurden am Badesee der Kassenbereich umgestaltet und der Innenbereich um die sanit├Ąren Anlagen erneuert. Der Gemeinderat will die „kontinuierliche Verbesserung des Eingangsbereich“ weiter vorantreiben und hat f├╝r dieses Jahr 105.000 Euro eingeplant, um etwa 700 Quadratmeter vor dem Eingangsbereich auszubessern und Fahrradstellpl├Ątze zu erneuern. Nach einer Ausschreibung entschied sich der Gemeinderat einstimmig f├╝r ein Angebot von Martin Pfenning & S├Âhne, Viernheim in H├Âhe von 68.000 Euro. Die Ma├čnahmen sollen, noch bevor die Badesaison er├Âffnet, abgeschlossen werden.┬á

Allzweckfahrzeug

Ein neuer Holder soll her

Heddesheim, 20. Februar 2014. (red/ms) Ein Holder ist ein Fahrzeug, mit vielf├Ąltigen Einsatzm├Âglichkeiten: Kehren, absaugen, bew├Ąssern, Rasen reinigen,┬áSchnee r├Ąumen und mehr. Der alte Holder, ├╝ber den der Bauhof derzeit verf├╝gt, ist schon etwa 15 Jahre alt, hat etwa 240.000 Kilometer zur├╝ckgelegt und ist mittlerweile sehr reparaturanf├Ąllig: Allein in den letzten f├╝nf Jahren kostete die Instandhaltung knapp 12.000 Euro. Au├čerdem sind inzwischen einige Ersatzteile nicht mehr verf├╝gbar, weswegen ├╝ber eine Neubeschaffung nachgedacht werden muss. [Weiterlesen…]

Karlsruher Firma erh├Ąhlt Zuschalg f├╝r 181.284 Euro

Lessingstra├če wird saniert – und zwar jetzt gr├╝ndlich

Heddesheim, 20. Februar 2014. (red/ms) Gro├če Abschnitte in der Lessingstra├če befinden sich in einem schlechten Zustand, vor allem zwischen der Viernheimer Stra├če und der Eichendorffstra├če. [Weiterlesen…]

Wahlausschussmitglieder und Wahlbezirke festgelegt

Formalit├Ąten zu den Wahlen

Heddesheim, 20. Februar 2014. (red) Am 25. Mai stehen die n├Ąchsten Europa-, Kommunal- und Kreistagswahlen an. Das bedeutet f├╝r die Gemeinde einiges an organisatorischem Aufwand: Der Gemeinderat ┬áFormalit├Ąten fest und bestimmte einen Wahlausschuss.

[Weiterlesen…]

Einstimmige Vergabe an B├╝ro Miltner

Austausch der Wasserleitungen

wasseruhrHeddesheim, 31. Januar 2014. (red/ld) In der Gartenstra├če wird an den Wasserleitungen gearbeitet. Auf einer Gesamtl├Ąnge von rund 310 Metern, zwischen der Oberdorf- und der Bismarkstra├če, sollen die alten Rohre durch neue ersetzt werden. Die neuen Leitungen werden etwa 60 Zentimeter parallel zu den alten verlaufen, sodass die bestehenden Leitungen w├Ąhrend der Bauma├čnahmen weiterhin genutzt werden k├Ânnen. Der Gemeinderat beschloss gestern einstimmig, die Arbeiten mit Kosten von 47.233,71 Euro an das B├╝ro Miltner aus Karlsruhe zu vergeben.┬á

"... aus der Ferne h├Ąmkumme" mit Michael Busch und Bernhard Theis

Ein Abend mit Wein, K├Ąse, Gitarre und Poesie

Heddesheim, 20. Januar 2014. (red/pm) Am kommenden Freitag, dem 24. Januar, um 20:00 Uhr spielen Michael Busch und Bernhard Theis im Heddesheimer Kunstverein. F├╝r Miglieder kostet der Eintritt sieben Euro, f├╝r Nicht-Mitglieder neun Euro. Es wird eine Abendkasse geben. [Weiterlesen…]

Missmutig werden "unvorhersehbare Mehrkosten" gebilligt - eine Enthaltung

Feuerwehrger├Ątehaus 70.000 Euro teurer als erwartet

feuerwehr geraetehaus-131219- IMG_1178

 

Heddesheim, 20. Dezember 2013. (red/ld/ms) Im September wurde die Sanierung des Feuerwehrger├Ątehauses abgeschlossen. Der Gemeinderat ist mit dem Resultat zufrieden. Allerdings sind die Arbeiten mit knapp 420.000 Euro Kosten etwa 70.000 Euro teurer, als urspr├╝nglich veranschlagt wurde. Die Schuld f├╝r 20-prozentige Kostenexplosion sei aber nicht bei dem zust├Ąndigen Architekten Th├╝rer zu finden, hei├čt es von Seiten der Verwaltung: Bei den Bauma├čnahmen seien „unvorhersehbare Umst├Ąnde“ eingetroffen, die diese Mehrkosten verursacht haben. [Weiterlesen…]

Gemeinderat vergibt Auftr├Ąge ohne zu diskutieren

Sanierung und Umr├╝stung gehen voran: Kan├Ąle und Nordbadenhalle

Heddesheim, 20. Dezember 2013. (red/ld/ms) In den kommenden Wochen werden die Beleuchtung der Nordbadenhalle II und einige Kan├Ąle in Heddesheim S├╝d saniert. Der Gemeinderat vergab dazu gestern die Auftr├Ąge im Wert von 60.068,47 Euro┬áund 70.310,50 Euro. [Weiterlesen…]

Das Beleuchtungskonzept f├╝r die Nordbadenhalle II

Billiger und besser

Heddesheim, 22. November 2013. (red/ld/ms) Die Beleuchtung in der Nordbadenhalle II ist etwa 25 Jahre alt. Sie hat in der jungen Vergangenheit h├Ąufiger zu Problemen gef├╝hrt und ist sehr reparaturanf├Ąllig. Jetzt soll sie erneuert werden. Dazu wurden im Haushaltsplan 85.000 Euro bereitgestellt, au├čerdem ist vom Bundesministerium f├╝r Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit ein Zuschuss in H├Âhe von 19.500 Euro zugesichert worden. Gestern Abend war Herr N├Âlling vom Atelier Kontrast aus Heidelberg im Gemeinderat anwesend, um das neue Beleuchtungskonzept vorzustellen. [Weiterlesen…]

Hirschbergs Kooperationsbereitschaft in jedem Fall Grundvoraussetzung

Gemeinschaftsschule jetzt auf eigene Faust?

Wird die Gemeinschaftsschule im Alleingang durchgesetzt? Das h├Ąngt von der Kooperationsbereitschaft Hirschbergs ab.

Wird die Gemeinschaftsschule im Alleingang in Heddesheim durchgesetzt? Das h├Ąngt von der Kooperationsbereitschaft Hirschbergs ab.

 

Heddesheim/Hirschberg, 22. November 2013. (red/ms) Heddesheim will weiterhin die Gemeinschaftsschule – daran hat sich durch den B├╝rgerentscheid in Hirschberg nichts ge├Ąndert. In einem Schreiben der Gemeinde wird die Gemeinschaftsschule weiterhin als ein „Projekt von zentraler Bedeutung“ bezeichnet. Die Ursachen f├╝r das „Nein“ aus Hirschberg sieht man in den knappen Finanzen der Gemeinde – daher unterbreitet Heddesheim nun ein Angebot, das Hirschberg finanziell nicht belastet. Und hofft, dass der Antrag akzeptiert wird. [Weiterlesen…]

Ergebnisse des B├╝rgerbeteiligungsprozesses ver├Âffentlicht

Das neue Leitbild der Gemeinde Heddesheim

leitbild heddesheim-130916- IMG_9915

Rund 80 B├╝rger/innen haben bei der Entwicklung der Leits├Ątze mitgewirkt.

 

Heddesheim, 21. September 2013. (red/aw) Heddesheim hat 45 Leits├Ątze f├╝r die Zukunft der Gemeinde ver├Âffentlicht. Sie sind das Ergebnis des B├╝rgerbeteiligungsprozesses, der im November 2012 gestartet worden war. Das Leitbild soll vor allem den Gemeinderat in den kommenden Jahren bei verschiedensten Anl├Ąssen begleiten. Ins B├╝rgerhaus kamen am Montag rund 160 B├╝rger/innen zur Pr├Ąsentation. [Weiterlesen…]

Entwicklungsmodell Gemeinschaftsschule in Heddesheim und Hirschberg

Offene Diskussion mit dem Landtagsabgeordneten Uli Sckerl

Heddesheim, 12. April 2013. (red/ms)┬á┬áAm Montag, dem 22. April, laden die Gr├╝nen zu einem Fachgespr├Ąch mit dem Landtagsabgeordneten Uli Sckerl ein. Thema sind die r├╝ckl├Ąufigen Sch├╝lerzahlen in Heddesheim und Hirschberg und das Modell der Gemeinschaftsschule. [Weiterlesen…]

Kindertagespflege soll unterst├╝tzt und ausgebaut werden

„Kindertagespflege in anderen geeigneten R├Ąumen“

Heddesheim, 01. Dezember 2012. (red/ms) Die Kindertagespflege soll weiter unterst├╝tzt und ausgebaut werden. Daher entschied der Gemeinderat, eine neu eingerichtete „Kindertagespflege in anderen geeigneten R├Ąumen“ mit einem einmalig ausgezahlten Betrag von 1.500 Euro zu unterst├╝tzen.┬á

Ab August 2013 hat jedes Kind in Baden-W├╝rttemberg den Anspruch auf einen Platz in einer Kindertagesst├Ątte. Es wird kalkuliert, dass etwa ein Drittel der Kinder zwischen eins und drei von diesem Anspruch Gebrauch machen werden und somit f├╝r 34 Prozent der betroffenen Altersgruppe ein Platz zu Verf├╝gung stehen sollte.

In Heddesheim konnte man sich f├╝r die Betreuung der unter dreij├Ąhrigen Kinder bislang an folgende Einrichtungen wenden: die Kinderkrippe Postillion e.V., den Katholischen Kindergarten, die private Betreungsgruppe „Mini Club“ oder an Tagesm├╝tter.

Seit Oktober 2012 gibt es zus├Ątzlich eine neue Option: Die sogenannte „Kindertagespflege in anderen geeigneten R├Ąumen“, welche derzeit von zwei Tagesm├╝ttern betrieben wird.

Hinter dem etwas sperrigen und umst├Ąndlichen Ausdruck verbirgt sich folgendes Konzept: Au├čerhalb der Familienwohnung und den elterlichen Wohnungen der zu betreuenden Kinder, k├Ânnen sich mindestens zwei Tagesm├╝tter in einem „anderen geeigneten Raum“ um f├╝nf bis maximal neun Kinder gleichzeitig k├╝mmern.

F├╝r dieses Projekt war beim Regierungspr├Ąsidium Karlsruhe ein Zuschuss von 1.500 Euro beantragt worden. Aufgrund h├Âherer Herstellungskosten schie├čt die Gemeinde nun ebenfalls nochmals 1.500 Euro zu.

Gemeinderatsmehrheit winkt erwartungsgem├Ą├č Bebauungsplan durch

N├Ąchstes Logistiklager geht in die Offenlage

Bebauungsplan f├╝r Getr├Ąnkegro├člager beschlossen.

Heddesheim, 01. Dezember 2012. (red/ms) Der Bebauungsplan „Unteres B├Ąumelgewann“ ist beschlossene Sache, „N├Ârdlich der Benzstra├če“ endg├╝ltig fertiggestellt. Die Michael G├Ąrtner GmbH wird den entstandenen Schotterweg asphaltieren.

„Unteres B├Ąumelgewann“

Bereits am 28. Juli 2011 stimmte der Gemeinderat mehrheitlich f├╝r die Einleitung des Bebauungsplanverfahrens „Unteres B├Ąumelgewann“. Einiger Bedenken und gr├╝ner Gegenstimmen zum Trotz, ist der Bebauungsplan „Unteres B├Ąumelgewann“ nun als Satzung beschlossen worden und wird ├Âffentlich bekannt gemacht. Die Edeka will hier f├╝r Tochterfirma Kempf ein Getr├Ąnkegro├člager erstellen.

„N├Ârdlich der Benzstra├če“

Da der Bebauunsgplan „N├Ârdlich der Benzstra├če“ inzwischen g├Ąnzlich umgesetzt wurde, stellte die Verwaltung den Antrag, die endg├╝ltige Herstellung anzuerkennen. Die Mehrheit des Gemeinderats stimmte daf├╝r, lediglich die Gr├╝nen dagegen.

Au├čerdem wurde mit dem gleichen Abstimmungsergebnis, der Auftrag, den Schotterweg, der bei den Bauarbeiten des Projekts „N├Ârdlich der Benzstra├če entstanden ist, zu asphaltieren an die Firma Michael G├Ąrtner GmbH vergeben. Die Firma konnte sich mit dem g├╝nstigsten Angebot ( 54.223,86 Euro) gegen neun Konkurrenten durchsetzen. Der Gemeinderat hatte zuvor am 20. September 2012 das maximale Budget auf 60.000 Euro angesetzt.

Ab Januar 2013 zwei Euro pro Mahlzeit

Essenspauschale wird erh├Âht

Heddesheim, 01. Dezember 2012. (red/ms) Im kommunalen Kindergarten wird der Preis ab 2013 von 1,50 Euro pro Mahlzeit auf 2.00 Euro erh├Âht. Diesem Antrag hat der Gemeinderat am 12. November 2012┬á zugestimmt.

Seit 2007 zahlen Eltern mit Kindern im kommunalen Kindergarten einen Pauschalbeitrag von 1,50 Euro pro Mahlzeit. Der Betrag wird im kommenden Jahr um 50 Cent ansteigen. Damit liegt Heddesheim aber immer noch ein gutes St├╝ck unter dem regionalen Durchschnitt: Denn dort wird ├╝blicherweise ein Preis zwischen 2,50 Euro und 3,00 Euro gezahlt.

Die Erh├Âhung der Preise erscheint im Allgemeinen nachvollziehbar, denn die Kosten f├╝r ein Essen beliefen sich 2011 im Schnitt auf 2,62 Euro, 2012 waren es schon 2,79 – ┬ádie Betriebs- und Ausstattungskosten noch au├čer Acht gelassen. Die Gr├╝nen kritisierten den Aufschlag.

 

2013 werden die Steueranlage, die L├╝ftungsanlage und die Feuerl├Âschleitung erneuert

B├╝rgerhaus wird saniert

Heddesheim, 01. Dezember 2012. (red/ms) Die technische Ausr├╝stung im B├╝rgerhaus wird im kommenden Jahr general├╝berholt. Am 12. November hat der Gemeinderat dem Antrag auf Sanierung einstimmig zugestimmt, f├╝r die Erneuerung wird sich das B├╝ro Lummer + Biebl verantwortlich zeigen.

Im Haushaltsplan f├╝r 2013 sind 250.000 Euro vorgesehen, um die Steueranlage, die L├╝ftungsanlage und die Feuerl├Âschleitung des Heddesheimer B├╝rgerhauses zu erneuern. Allesamt wiesen sie M├Ąngel auf, die eine Erneuerung notwendig erscheinen lassen:

Die Steueranlage f├╝r Heizung und L├╝ftung l├Ąsst sich mittlerweile nur noch per Hand bedienen, eine zentrale Steuerung ist nicht mehr m├Âglich. Da die Anlage inzwischen 25 Jahre alt ist, lohne sich laut Verwaltung eine Reparatur nicht, zumal die n├Âtigen Ersatzteile nur noch zum Teil vorhanden sind. Ziel der Erneuerung soll es sein, Heizung und L├╝ftung auch von au├čerhalb der Anlage steuern und sich dem Luft- und W├Ąrmebedarf immer genau anpassen zu k├Ânnen.

Um Energie einzusparen, soll die W├Ąrmer├╝ckgewinnung der L├╝ftungsanlage verbessert werden. Die bis jetzt vorhandene erscheint dem Gemeinderat nicht ausreichend effektiv. Au├čerdem plant man, den Stromverbrauch durch neue, effizientere Ventilatoren zu reduzieren.

Bislang ist die Feuerl├Âschleitung an das Trinkwassernetz angeschlossen, was nach dem neuen Trinkwasserverordung nicht mehr zul├Ąssig ist, daher soll diese nun trockengelegt werden. Im Brandfall k├Ânnte die Feuerwehr dann einen Hydranten an die L├Âschleitung anschlie├čen und mithilfe der Wandhydranten im Geb├Ąude l├Âschen.

Auch die Heizungsanlage wirkt erneuerungsbed├╝rftig und ist am Ende der prognostizierten Lebensspanne angelangt. Sie wird jedoch nicht 2013 mitsaniert, denn momentan l├Ąuft sie noch normal und da sich in naher Zukunft neue M├Âglichkeiten in Bezug auf erneuerbare Energien ergeben k├Ânnten, beschloss man, in dieser Hinsicht noch abzuwarten.

Zur Durchf├╝hrung dieser Sanierungsma├čnahmen wird das B├╝ro Lummer + Biebl beauftragt.