Freitag, 22. September 2017

Sonderschulpflicht soll im n├Ąchsten Schuljahr fallen

Sckerl: „Noch weit von Inklusion entfernt“

Ladenburg/Rhein-Neckar, 03. Dezember 2014. (red/ld) Die Landesregierung strebt an, die Inklusion von Kindern mit Behinderungen an Schulen voranzutreiben. Daf├╝r ist f├╝r das kommende Jahr eine ├änderung des Schulgesetzes vorgesehen, die bereits im n├Ąchsten Schuljahr greifen soll. Sonderschulp├Ądagogen stehen diesen Pl├Ąnen kritisch gegen├╝ber. Ebenso Eltern von Kindern mit Behinderung. Am Dienstag kamen diese mit dem Landtagsabgeordneten Hans-Ulrich Sckerl (Gr├╝ne) zu einer Diskussionsrunde im Ladenburger Domhof zusammen. Dazu hatte der Ladenburger Ortsverband von B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen eingeladen. [Weiterlesen…]

Teils drastische Preisunterschiede beim Wasser in der Region

Rhein-Neckar, 18. Oktober 2014. (red/ld) Wer in Ladenburg lebt, kann sich am Ende des Jahres ├╝ber die Rechnung f├╝r den Wasserverbrauch freuen. Denn dort┬áist Trinkwasser am billigsten. Wer in Schriesheim wohnt, bezahlt dagegen mehr als doppelt so viel, wenn er die gleiche Menge Wasser verbraucht hat. Dabei beziehen beide St├Ądte ihr Trinkwasser gr├Â├čtenteils aus demselben Brunnen. Eigentlich sollte man erwarten, dass die Preise dann in beiden Kommunen doch etwa gleich sind – doch weit gefehlt. [Weiterlesen…]

"Jede Schule ist ein Spezialfall"

Gemeinschaftsschule Karl-Drais: Entscheidung noch offen

Rhein-Neckar, 08. Oktober 2014. (red/ld) Mindestens 40 Sch├╝ler braucht eine Schule pro Jahrgang, um als Gemeinschaftsschule zugelassen zu werden – also 2 mal 20. Diese Zahlen m├╝ssen sie langfristig nachweisen. Wer darunter liegt, hat keinen Anspruch auf die Einrichtung einer Gemeinschaftsschule, hat┬áder Verwaltungsgerichtshof Mannheim aktuell entschieden. Auch ├╝ber die Karl-Drais-Schule wird erst im Winter entschieden. Ob sie kommt, ist noch offen. [Weiterlesen…]

Von wegen z├╝gig - das Prestigeprojekt lahmt und das auch noch richtig teuer

S-Bahn hat mindestens drei Jahre Versp├Ątung

Rhein-Neckar, 25. September 2014. (red/ld) Die Planfeststellungsverfahren f├╝r die neuen S-Bahnh├Âfe in Laudenbach, Heddesheim/Hirschberg, Ladenburg und Schwetzingen sind derzeit in der Offenlage. In Weinheim fiel der Beschluss im Juli vergangenen Jahres. Bis Ende 2017 will die Deutsche Bahn die Strecke in Betrieb nehmen. Doch weder ist sicher, ob der Zeitplan eingehalten werden kann, noch ob die Kosten sich nicht nochmals steigern. [Weiterlesen…]

Immer mehr Menschen nutzen die klassischen Medien online

79 Prozent der Deutschen ├╝ber 14 Jahre online

Frankfurt am Main/Rhein-Neckar, 10. September 2014. (red/ld) Je mobiler internetf├Ąhige Ger├Ąte werden, desto h├Ąufiger sind die Menschen online. Rund 79 Prozent der B├╝rger/innen ├╝ber 14 Jahre in Deutschland greifen mittlerweile im Internet auf Daten zu oder kommunizieren dar├╝ber miteinander – sei es mit dem fest installierten PCs zuhause oder handlichen Smartphones unterwegs. Dabei wird das Internet vor allem f├╝r Dinge genutzt, die man fr├╝her offline erledigt hat. [Weiterlesen…]

Optimale Sicherheit in den Tunneln im Rhein-Neckar-Kreis

Richtiges Fahrverhalten im Tunnel ausschlaggebend

Heidelberg/Rhein-Neckar, 28. August 2014. (red/pm) Das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis ist f├╝r die Sicherheit im Hollmuthtunnel Neckargem├╝nd, Saukopftunnel Weinheim und Tunnel entlang der B535 Schwetzingen zust├Ąndig. Mehr als 6,8 Tunnelkilometer betreut das Stra├čenbauamt der Kreisbeh├Ârde derzeit. Viele Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer haben bei der Fahrt durch die Tunnelr├Âhre ein ungutes Gef├╝hl. [Weiterlesen…]

Junge Erwachsene zieht es in die Stadt

Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis, 26. August 2014. (red/pm) Der Rhein-Neckar-Kreis hat im vergangenen Jahr seine Einwohnerzahl um 3.966 Personen durch Zuwanderung steigern k├Ânnen. Dies geht aus einer aktuellen Erhebung des Statistischen Landesamtes Baden-W├╝rttemberg hervor. So stehen 2013 im einwohnerst├Ąrksten Landkreis in Baden-W├╝rttemberg den 22.440 von dort weggezogenen Menschen 26.406 Zuz├╝ge gegen├╝ber. [Weiterlesen…]

Kripo warnt vor Betrugsmasche

Falsche Microsoft-Support-Call-Mitarbeiter sp├Ąhen Computer aus

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar, 21. August 2014. (red/pol) Seit Ende des Jahres 2013 hat die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg ├╝ber 80 Betrugsf├Ąlle in der Region registriert, bei denen falsche Microsoft-Mitarbeiter Computerbesitzer anriefen, um sich einen Fernzugriff auf deren Rechner geben zu lassen. [Weiterlesen…]

Mediennutzung und Medienkompetenz bei Jugendlichen

Internet ist Leitmedium bei Jugendlichen

Stuttgart/Rhein-Neckar, 20. Juni 2014. (red/ld) Kommunikations- und Unterhaltungsmedium, Informationsquelle oder Statussymbol: Das Internet ist f├╝r Jugendliche das Medium Nummer eins und liegt damit noch vor dem Fernsehen und dem Radio. Weniger nutzen dagegen Printmedien wie Zeitung oder B├╝cher. Das ist das Ergebnis einer Studie des medienp├Ądagogischen Forschungsverbunds S├╝dwest. [Weiterlesen…]

Unsere WM-Public Viewing-Karte zeigt, wo die Spiele ├╝bertragen werden

Fu├čball-Samba die ganze Nacht

Rhein-Neckar, 10. Juni 2014. (red/ld) Bei Temperaturen wie am Zuckerhut, l├Ąsst sich nirgends so gut Fu├čball-WM schauen, wie im Freien auf einer gro├čen Leinwand. Wir haben f├╝r unsere Leser/innen interessante┬áPublic Viewing Locations der Region zusammengesucht. Wo Sie den WM-Start und alle Spiele schauen k├Ânnen, sehen Sie auf unserer gro├čen Karte. [Weiterlesen…]

Fertigstellung im Fr├╝hjahr 2016 geplant

Spatenstich f├╝r neuen Getr├Ąnkevertrieb in Heddesheim

Heddesheim, 04. M├Ąrz 2014. (red/ld) Am vergangenen Mittwoch begann der lang geplante Bau f├╝r die Edeka-Tochter A. Kempf Getr├Ąnkegro├čhandel GmbH im Gewerbegebiet mit einem symbolischen ersten Spatenstich des Getr├Ąnkelagers. Im Fr├╝hjahr 2016 soll es fertig sein. Dann sollen an dem Standort bis zu 250 neue Arbeitspl├Ątze entstehen. [Weiterlesen…]

Gemeinderat stimmt Zuschuss ├╝ber Vereinsf├Ârderung hinaus zu

3.000 Euro f├╝r Rettungsschwimmer

badesee-0109Heddesheim, 31. Januar 2014. (red/ld) Im Hallenbad und am Badesee sorgt die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) f├╝r die Sicherheit der Badeg├Ąste. Der Gemeinderat zeigt sich sehr zufrieden mit den erbrachten Leistungen – allerdings ist die Mobilit├Ąt der Lebensretter etwas eingeschr├Ąnkt, weil das bisher verwendete Fahrzeug durchgerostet ist und stillgelegt wird. Als Ersatz wurde der reparaturbed├╝rftige Einsatzleitwagen der freiwilligen Feuerwehr bereits der DLRG kostenlos ├╝bergeben. Gestern beschloss der Gemeinderat einstimmig, die 3.047 Euro f├╝r die Reparatur des Fahrzeugs zu ├╝bernehmen, als Zuschuss ├╝ber die Richtlinien f├╝r Vereinsf├Ârderung hinaus. In Wahlkampfzeiten flie├čt das Geld einfach besser als sonst.

dlrg feuerwehr

Der alte Einsatzleitwagen der Feuerwehr tr├Ągt schon den Schriftzug der DLRG. Foto: privat

Gemeinderat beschlie├čt Satzungs├Ąnderung

Antrag auf Gemeinschaftsschule im Juni?

Heddesheim, 31. Januar 2014. (red/ld) In der kommenden Woche kommt der Schulzweckverband Hirschberg-Heddesheim zusammen, um ├╝ber die Satzungs├Ąnderung des Schulzweckverbands abzustimmen. Der Gemeinderat genehmigte gestern einstimmig die vorgeschlagene Satzung. Der Hirschberger Gemeinderat hatte bereits am Dienstag zugestimmt. Bis im Juni der Antrag auf Entwicklung der Gemeinschaftsschule gestellt werden k├Ânne, sei noch viel zu tun, sagte gestern B├╝rgermeister Michael Kessler. [Weiterlesen…]

Gemeinderat vergibt Auftrag f├╝r Integriertes Quartierskonzept Ortsmitte zum Klimaschutz

Gr├╝ner wirds nicht

Heddesheim, 31. Januar 2014. (red/ld)┬áW├Ąhrend man in Hemsbach in Sachen Klimaschutz noch mit der Kooperation mit dem Landkreis und der Erstellung eines Klimachutzkonzepts hadert, geht die Gemeinde bereits einen Schritt weiter. Gestern beauftragte der Gemeinderat einstimmig die LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH (KE) und die KliBA mit der Erstellung eines Integrierten Quartierskonzepts. Dies soll im November vorgestellt werden. [Weiterlesen…]

Umgehungsstra├če abgelehnt - Heddesheim will Durchfahrtverbot und Tempo-30-Zone pr├╝fen lassen

Kessler: „Ich habe die Hoffnung aufgegeben“

Heddesheim, 31. Januar 2014. (red/ld) Die Ortsumgehungsstra├če ist geplant. Die Landesregierung will sie weder bauen, noch sagen, wieso die Stra├če in ihrer Priorit├Ątenliste so weit unten steht – auf Platz 130, behauptet B├╝rgermeister Kessler. Angeblich antworte man auch nicht auf die erneuten Einw├Ąnde der Gemeinde. Das Verkehrsministerium habe sich nicht mit den Argumenten auseinandergesetzt, sagte B├╝rgermeister Kessler gestern. Um erste Abhilfe zu schaffen ,beauftragte der Gemeinderat auf SPD-Antrag, eine durchgehende Tempo-30-Zone und ein Durchfahrtverbot f├╝r Lkw ├╝ber 7,5 Tonnen zu pr├╝fen. [Weiterlesen…]

Gemeinderat beschlie├čt Haushaltsplan 2014

„Mitten im Feld“ sorgt weiter f├╝r Kritik

Heddesheim, 20. Dezember 2013. (red/ld) Der Gemeinde steht finanziell ein gutes Jahr bevor: 33.267.000 Euro will die Gemeinde einnehmen und ausgeben. Ein gro├čer Posten dabei sind die Grundst├╝cksverk├Ąufe aus dem Neubaugebiet Mitten im Feld. Zufrieden ├Ąu├čerten sich CDU, SPD, FDP zu dem Haushaltsplan. Die Gr├╝nen dagegen stimmten geschlossen gegen den Haushaltsplan. [Weiterlesen…]

Bebauungsplan "Verbrauchermarkt Ortsmitte" aufgestellt

Ende der Debatte um Edeka-Markt?

Der Bebauungsplan umfasst das Gebiet innerhalb der dick gestrichelten Linien. Es ist 7.300 Quadratmeter gro├č. Foto: Gemeinde Heddesheim

Der Aufstellungsbeschluss „Verbrauchermarkt Ortsmitte“ umfasst das Gebiet innerhalb der dick gestrichelten Linien. Es ist 7.300 Quadratmeter gro├č. Quelle: Gemeinde Heddesheim

 

 

Heddesheim, 20. Dezember 2013. (red/ld) Seit zehn Jahren soll der Edeka im Ortskern vergr├Â├čert werden, um die Wohnortnahe Versorgung mit Lebensmitteln aufrecht zu erhalten. 7.300 Quadratmeter gro├č ist das betreffende Grundst├╝ck ist 7.300 Quadratmeter gro├č – ein massiver Eingriff in das Ortsbild, fanden gestern die Gemeinder├Ąte von Gr├╝nen und FDP. Wie sehen die Pl├Ąne aus? Sind die B├╝rger immer noch daf├╝r? Sie forderten eine erneute B├╝rgerbeteiligung. [Weiterlesen…]

Gemeinderat stimmt Mitfinanzierung zum Ausbau zu

Ein Schritt in Richtung S-Bahn

heddesheimhirschberg

Der Ausbau des Bahnhofs Heddesheim/Hirschberg wird immer teurer. Bild: heddesheimblog.de

Heddesheim, 19. Dezember 2013. (red/ld/csk) 429.000 Euro wird sich die Gemeinde Heddesheim voraussichtlich den Ausbau des Bahnhofs Heddesheim/Hirschberg auf S-Bahn-Standard kosten lassen. Der Gemeinderat stimmte der Mitfinanzierung zum Ausbau zu. 2011 lagen die veranschlagten Kosten noch bei 402.000 Euro. Die im Zuge des Ausbaus geplanten Aufz├╝ge sind in der vorliegenden Kostenrechnung mit einer hohen F├Ârderung durch Bund oder Land veranschlagt. Sollte diese F├Ârderung ausbleiben, beh├Ąlt sich die Gemeinde vor, ├╝ber die Aufz├╝ge separat zu entscheiden. [Weiterlesen…]

Au├čerplanm├Ą├čige Ausgaben im Zuge der Sanierungsarbeiten an der Johannes-Kepler/Karl-Drais-Schule

Gemeinderat genehmigt Mehrausgaben von insgesamt 63.000 Euro

Die kalkulierten Ausgaben f├╝r die Sanierung der Toiletten in der Johan-Kepler-Karl-Drais-Schule wurden um mehr als 100% ├╝bertroffen. Insbesondere die Kosten im Rahmen des Brandschutzes waren dabei wichtiger Faktor.

„Die kalkulierten Ausgaben f├╝r die Sanierung der Toiletten in der Johan-Kepler-Karl-Drais-Schule wurden um mehr als 100 Protzent ├╝bertroffen. Insbesondere die Kosten im Rahmen des Brandschutzes waren dabei ein wichtiger Faktor.“

 

Heddesheim, 19. Dezember 2013. (red/ld) Der Gemeinderat hat aktuell die Genehmigung von ├╝berplanm├Ą├čigen Ausgaben beschlossen, die im Rahmen der Sanierungsarbeiten in der Johannes-Kepler/Karl-Drais-Schule entstanden waren. Zusammen mit noch ausstehenden Abrechnungen aus dem Jahr 2012 wurden 48.000 Euro genehmigt. Auch die Sanierung einer Gemeindewohnung in der Verl├Ąngerten Triebstra├če kostete mehr als erwartet. Der Gemeinderat genehmigte auch diese Kosten, die sich auf 15.000 Euro beliefen. [Weiterlesen…]

Alemannen-Siedlung "Mitten im Feld"

Arch├Ąologen vermuten mehr Funde

Heddesheim-Alemannen-Mitten im Feld-Archaeologie-Dr Klaus Wirth-Foto_REM--3

Backofenrest mit aufliegenden, fragmentierten M├╝hlsteinen. Er wird auf eine Zeit zwischen 300 bis 450 nach Christus datiert. Foto: rem

 

Heddesheim, 18. Dezember 2013. (red/ld) Schlummert unter der Gemeinde eine arch├Ąologische Sensation? Im November hatten Arch├Ąologen Reste einer Siedlung aus dem Fr├╝hmittelalter im enstehenden Neubaugebiet „Mitten im Feld“ gefunden, die den Alemannen zugeordnet wird. Das sei einmalig in Baden-W├╝rttemberg, sagt der begleitende Arch├Ąologe Dr. Klaus Wirth. Er rechnet mit weiteren Funden, wenn die H├Ąuser gebaut werden. [Weiterlesen…]