Mittwoch, 21. November 2018

0,7 Prozentpunkte Vorsprung für „Pfenning“-Ansiedlung

Print Friendly, PDF & Email

Hinweis: Bitte beachten Sie bei der Lektüre, dass die Zahlenangaben sich auf die Berechnungsergebnisse der Gemeinde beziehen. Die Redaktion hat die Zahlen erneut berechnet und kommt auf andere Ergebnisse.

Guten Tag!

Heddesheim, 28. September 2009. Die Bürgerbefragung ist äußerst knapp ausgegangen. 50,35 Prozent der Teilnehmer stimmten für eine Ansiedlung der Unternehmensgruppe Pfenning, 49,65 Prozent dagegen. Dazwischen liegen 0,7 Prozentpunkte.

Die Bürgerbefragung zur geplanten „Pfenning“-Ansiedlung hat keine eindeutige Mehrheit erbracht: 50, 35 Prozent der Teilnehmer stimmten für die Ansiedlung, 49,65 Prozent dagegen. Rechnerisch ergibt sich also ein Vorteil für die Befürworter von 0,7 Prozentpunkten.

Mehr als ein Viertel der Teilnehmer lehnt eine weitere Entwicklung der Gewerbegebiete ab: 25,74 Prozent. 74,26 Prozent sprechen sich dafür aus.

Mehr als ein Fünftel der Teilnehmer lehnt den Ausbau von Arbeitsplatz- und Ausbildungsangeboten ab: 21,81 Prozent. 78,19 Prozent stimmten dem zu.

Auffällig sind die Ergebnisse zu den ersten beiden Fragen und der dritten Frage. Während bei den ersten beiden Fragen jeweils rund neun Prozent ungültige Stimmen gezählt wurden, waren es bei der dritten Frage nur gut ein Prozent ungültige Stimmen.

Die Beteiligung an der Bürgerbefragung betrug 64,33 Prozent. 9077 Personen waren zur Bürgerbefragung aufgerufen, 5839 nahmen daran teil.

Link: Download der detaillierten Ergebnisse

Einen schönen Tag wünscht
Das heddesheimblog

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.