Freitag, 19. Oktober 2018

Gabi´s Kolumne: Vom Suchen und Finden

Print Friendly, PDF & Email

Männer lieben die Ordnung und Frauen müssen sie halten. Zumindest macht Gabi diese Lebenserfahrung eigentlich täglich. Bestimmt auch heute. Denn heute ist Montag – Zeit für Gabi´s Kolumne.

Welche Frau kennt das nicht: „Schatz, hast du meinen Geldbeutel (hier ist beliebig alles einsetzbar: Schlüssel, Papiere, Briefe, Feuerzeuge, etc.) gesehen?“

„Nein, habe ich nicht“, denke ich – und dennoch kann ich mich nicht erwehren, sofort in das hektische Suchchaos miteinbezogen zu werden. Denn schwang in der Frage nicht der Unterton mit, „du hast ihn bestimmt weggeräumt?“

hemd

Wo ist das rote Hemd? Er kann es einfach nicht finden... Bild: hblog

Weggeräumt und nicht aufgeräumt, ist der Vorwurf. Denn räumt mann was auf, kommt es genau da hin, wo mann es auch wiederfinden kann, räumt frau es weg, ist es aus den Augen, aus dem Sinn – eben weg.

Das Geschlechterverhalten ist demnach klar: Wenn mann sucht, ist frau verantwortlich. Und demnach muss mann sich gar keine große Mühe geben, sprich er sucht nicht, sondern lässt suchen.

So steht er auch vorm Kleiderschrank und fragt: „Wo ist mein rotes Hemd, ich kann es wirklich nicht finden?“ Kommt die Frau herbeigeeilt, denkt sie, es muss sich um ein kurzzeitiges Erblinden handeln, denn direkt vor ihren und damit auch seinen Augen ist das ROTE Hemd.


Er erklärt ihr dann, dass er das Hemd nicht habe sehen können, weil sie alle Hemden so chaotisch in den Schrank hängt – also nicht so, wie mann sich das vorstellt, erst die weißen, dann die grauen, die blauen usw. Von hell nach dunkel eben.

Verschärft wird die Situation in der Urlaubszeit, denn dann erweitert sich das Finden und Suchen auf das Packen.

Während sie tagelang richtet und die Familie antreibt, besteht er auf seiner Urlaubsliste, die er ihr schon hundert Mal angeraten hat. Doch wie kann es anders sein? Selbige Liste ist verschwunden und wer hat sie weggeräumt? Richtig! Und wer muss sie suchen? Genau.

gabi

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.