Sonntag, 23. Juli 2017

Inoffizielle Bundestagswahl fĂŒr Kinder und Jugendliche

U-18 Kinder- und Jugendwahl im Jugendhaus Just

Print Friendly

Heddesheim, 26. August 2013. (red/pm) Am Freitag, 13. September, können Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ohne AltersbeschrĂ€nkung noch vor der eigentlichen Bundestagswahl am 22. September ihre inoffizielle Bundestagswahl durchfĂŒhren. Dabei wird das Jugendhaus Just zum Wahllokal und Kinder und Jugendliche können fĂŒr diese fiktive Bundestagswahl unabhĂ€ngig von ihrer NationalitĂ€t ihren Stimmzettel in die selbstgebastelte Wahlurne einwerfen.

Information der Gemeinde Heddesheim:

„Am Freitag, 13. September, von 14:00 – 18:00 Uhr können Kinder und Jugendliche an einer inoffizielle Bundestagswahl teilnehmen. Bundesweit werden an dieser achten U-18 Wahl seit 2005 insgesamt 500 Wahllokale eingerichtet. Getragen wird die Initiative von einem Netzwerk bestehend aus dem Deutschen Kinderhilfswerk, den Bundes-und Landesjugendringen sowie zahlreichen anderen JugendverbĂ€nden.

Ziel der Veranstalter ist es, Kinder und Jugendliche möglichst frĂŒhzeitig ohne grĂ¶ĂŸere formale HĂŒrden fĂŒr das politische Geschehen zu interessieren; so werden auch keine Wahllisten gefĂŒhrt, um die IdentitĂ€t der jugendlichen WĂ€hler zu ĂŒberprĂŒfen.

Nach Schließung des Wahllokals im Jugendhaus im 18:00 Uhr werden die Stimmen wie in allen anderen U-18 Wahllokalen von den Wahlhelfern vor Ort ausgezĂ€hlt. Hierzu dĂŒrfen sich gerne noch Heddesheimer Jugendliche im Just unter Telefonnummer 06203/ 49 22 93 melden. Das in Heddesheim ermittelte Wahlergebnis wird dann online an die U-18 Wahlzentrale in Berlin ĂŒbermittelt. Sind die Ergebnisse aller 500 bundesweiten Wahllokale eingetroffen und zentral verarbeitet, kann das Bundeswahlergebnis sowie dessen AufschlĂŒsselung fĂŒr die einzelnen BundeslĂ€nder nebst den Wahlkreisergebnissen im Internet unter www.u18.org eingesehen werden.

Daher der Aufruf an alle Kinder und Jugendlichen: Gebt möglichst zahlreich im Jugendhaus Just An der Fohlenweide 5 in Heddesheim euer Kreuz auf den dort bereitliegenden Stimmzetteln ab! – Vielleicht können einige von euch bereits als ErstwĂ€hler ab 16 Jahren bei den Kommunal- und BĂŒrgermeisterwahlen 2014 am offiziellen Wahlgeschehen teilnehmen.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist fĂŒr "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.