Montag, 11. Dezember 2017

Tumultartige Zustände nach Verkehrsunfall

Streit löst Großaufgebot der Polizei aus

Print Friendly, PDF & Email

Heddesheim, 26. April 2013. (red/pol) Eigentlich wurden die Beamten des Polizeireviers Ladenburg am Donnerstagabend „nur“ wegen eines Verkehrsunfalls auf das Gelände einer Tankstelle in Heddesheim gerufen. Während der Unfallaufnahme gerieten die Beteiligten dann jedoch derart in Streit, dass ein ganzes Großaufgebot der Mannheimer Polizei anrücken musste.

Information des Polizeipräsidiums Mannheim:

polizei_feature11„Gegen 18:45 Uhr hatte sich der Verkehrsunfall, an dem eine Heddesheimerin und die Insassen eines Pkw mit Kasseler Zulassung beteiligt waren, ereignet.

Beim Notieren der Personalien gerieten dann eine 37-jährige Beifahrerin des einen Unfallbeteiligten und die 42-jährige Tochter der anderen Unfallbeteiligten aneinander. Es kam zu Handgreiflichkeiten. Auch eine Brille ging zu Bruch. Als die anwesenden Polizisten dazwischen gehen wollten, schrie die 37-jährige Viernheimerin die Ordnungshüter an. Schließlich mischten sich deren Begleiter ins Geschehen ein und bedrängten die Uniformierten derart, dass diese Unterstützung anforderten. Schließlich waren sieben Streifenwagen vor Ort und bereinigten die Situation.

Gegen die Südhessin wird wegen Körperverletzung ermittelt. Sie musste mit zur Wache kommen; zwei ihrer Begleiter wurden ebenfalls in Gewahrsam genommen. Nachdem sich die Gemüter beruhigt hatten und die polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen waren, durften die Betroffenen wieder ihrer Wege ziehen.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.