Samstag, 19. August 2017

Schützen brauchen neue Mitglieder

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Heddesheim, 26. Februar 2010. Am 21. Februar 2010 fand im Schützenhaus die diesjährige Generalversammlung statt. Von 121 Mitgliedern waren 31 gekommen. Oberschützenmeister Roland Embach hob in seiner Begrüßungsrede die sehr gut besuchten Veranstaltungen wie Schlachtfest, Ostereierschießen und die Ortsmeisterschaft hervor.

vorstand

Neuer Gesamtvorstand v.l.n.r. Birgit Lüdke, Heiko Lobeck (1. Pistolenobmann), Stefan Schuhmacher (1. Jugendleiter), Sabine Zeiß-Stahl (Schatzmeister), Fred Riedinger (Oberschießleiter), Peter Klostermann (1. Schriftführer), Andreas Laske (Pressewart), Roland Embach (Oberschützenmeister). Bild: hblog/pöl

Von Horst Pölitz

Bei der Vermietung des Schützenhauses, einer wichtigen Einnahmequelle, standen die Aufräumarbeiten im krassen Widerspruch zu den Einnahmen, deswegen will der Verein das Haus nur noch an Mitglieder und „bekannte“ Personen vermieten.

Sportleiter, Gerätewart, Pressereferent, Schatzmeister und Kassenprüfer trugen ihre Berichte vor. Schatzmeisterin Sabine Zeiß-Stahl musste wegen Anschaffungen eine leichte Unterdeckung bekannt geben, „trotz guter Einnahmen durch die Vermietung des Schützenhauses, des Schlachtfests und des Ostereierschießens.“

Der Kassenprüfer Heinrich Noll unterbrach und wies auf die Mitgliederentwicklung in den Jahren 2000 bis 2009 hin. „In diesem Zeitraum ist jährlich eine katastrophale Mitgliederentwicklung zu beobachten. Wir haben in den letzten 10 Jahren einen Verlust von fast 100 Prozent zu verzeichnen. Wir müssen mehr für die Mitgliederwerbung machen. Außerdem haben wir noch ein Minus von 53.000 Euro aus dem Baukredit. Wenn wir weiter so wirtschaften, sind wir in fünf Jahren „pleite“.“ Erfreulich ist das nicht.“

Im Anschluss wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Generalversammlung der Schützen: 31 Mitglieder waren gekommen. Bild: hblog

Generalversammlung der Schützen: 31 Mitglieder waren gekommen. Bild: hblog/pöl

Bei der Neuwahl des Vorstandes wurde Oberschützenmeister Roland Embach einstimmig wiedergewählt. Ebenso im Amt bestätigt wurden Schatzmeisterin Sabine Zeiß-Stahl, Pressewart Andreas Laske, Kassenprüfer Franz Winkler und Heinrich Noll.

Neu gewählt wurden einstimmig Fred Riedinger als Oberschießleiter, Heiko Lobeck als Pistolenobmann, Karl-Heinz Jakoby als erster Gerätewart und Stefan Schuhmacher als erster Jugendleiter. Der Damenschießleiterposten, bisher von Tanja Embach wahrgenommen, beibt vakannt.

Der Vorstand beschloss einstimmig die Erhöhung der Arbeitsstunden von zehn auf fünfzehn Stunden ab 2011.

Das für den März geplante Schlachtfest muss aus gesundheitlichen Gründen des Schlachtmeisters auf den Herbst verschoben werden.

Einen schönen Tag wünscht
Das heddesheimblog

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.

  • Sabine Zeiß-Stahl

    Sehr geehrte blog-Mitarbeiter,

    Wenn man auch keinen Bratwurstjournalismus will, sollte man trotzdem bei den Tatsachen bleiben und einen Verein nicht unnötig in ein schlechtes Licht rücken.
    Nach diesem Bericht zu urteilen, steht der Schützenverein kurz vor dem Aus. – Dem ist aber nicht so.

    Hier die Fakten:
    Im Jahr 2000 hatten wir 200 Mitglieder, aktuell haben wir 125 Mitglieder. Rein rechnerisch ist dies ein Rückgang von 37,5% und bei weitem kein Rückgang von fast 100% (wie im Artikel beschrieben).
    Den größten Mitgliederschwund hatten wir in der Bauphase 2000-2002 (nicht jedes Mitglied war bereit den Bauaufwand mitzutragen). Mittlerweile haben wir, wie fast jeder andere Verein auch, um jedes Mitglied zu kämpfen, sind aber aktuell wieder bei der Mitgliederentwicklung im positiven Bereich.
    Unsere Finanzen haben wir selbstverständlich auch im Griff.
    Auch in einem Verein sind manchmal Investitionen zu tätigen, bei denen man auf das Ersparte zurückgreifen muß(in diesem Fall hatte das Geschäftsjahr eine Unterdeckung). Das Bau-Darlehen wird trotzdem in den nächsten 10 Jahren getilgt sein.
    Ich hatte Horst Pölitz schon am Samstag-Vormittag auf den Fehlerhaften Artikel aufmerksam gemacht. Leider fand bis jetzt keine Berichtigung statt. Aus diesem Grund die Berichtigung durch meinen Kommentar.

    Die Vorstandschaft der Schützengesellschaft 1894 e.V. Heddesheim blickt entspannt in die Zukunft und freut sich über jeden, der in unserem intakten Verein Mitglied werden möchte.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sabine Zeiß-Stahl

    P.S. Korrektur der 1. Bildunterschrift: Peter Klostermann ist 1. Schriftführer

    • dasheddesheimblog

      Guten Tag!

      Danke für Ihren Hinweis.
      Wir haben den Fehler in der Bildunterschrift korrigiert.

      Eine Formulierung, dass der „Verein vor dem Aus steht“ oder ein Rückgang von „fast 100 Prozent“ zu verzeichnen ist, steht nicht im Bericht. Tatsächlich wird ein Vereinsmitglied zitiert, das die Zahlen kennen sollte. Während der Hauptversammlung kam es wohl zu einer Meinungsdiskussion. Daraus wurde zitiert – sicherlich zu verkürzt, was wir bedauern.

      Im Bericht ist weiter an keiner Stelle zu lesen, dass der Verein seine „Finanzen nicht im Griff hat“. Ganz im Gegenteil wurde auf Investitionen hingewiesen und ein fast ausgeglichenes Ergebnis, ebenso auf die „einstimmige Entlastung des Vorstands“.

      In Kommentaren können Meinungen und andere Auffassungen kund getan werden – sicherlich aber keine „Berichtigungen“ vorgenommen werden.

      Ebenso veröffentlichen bei uns freie Mitarbeiter keine Artikel und nehmen auch keine Korrekturen vor. Das ist Sache der Redaktion. Sie hätten sich jederzeit an uns wenden können.

      Ausweislich den Informationen auf der Vereinsseite waren es im Jahr 2000 keine „200 Mitglieder“, sondern 190 Mitglieder – wenn Sie uns kritisieren, sollten wenigstens Ihre eigenen Zahlen zutreffend sein. Die Zahl 121 Mitglieder entspricht der Information des Vereins und dem Stand der Mitglieder vom 31.12.2009. Das war die Bezugsgröße für die Generalversammlung 2009.
      Sollten es aktuell 125 Mitglieder sein, freut sich die Redaktion für den Verein, dass er vier neue Mitglieder gewinnen konnte.

      Wir stellen damit fest, dass der Bericht in einer Bildunterschrift eine falsche Aufgabenbeschreibung enthielt, was wir bedauern.
      Wir weisen den Vorwurf zurück, dass die Situation des Vereins als „negativ“ berichtet wurde. Wiedergegeben wurde die Meinungsäußerung eines Vereinsmitglieds – die offensichtlich nicht den Tatsachen entspricht.

      Die Redaktion ist vor allem an einer zutreffenden Berichterstattung interessiert. Das heißt, die Dinge sollen so dargestellt werden, wie sie sind.
      Die Kritik haben wir angenommen und sofort eine Überprüfung eingeleitet.
      Obwohl der Bericht insgesamt zutreffend ist, haben wir aus Sicht der Redaktion einen unbefriedigenden Mangel festgestellt: Das Zitat des Vereinsmitglieds wurde nicht ausreichend „eingeordnet“. Für dieses Versäumnis steht die Redaktion gerade.

      Die Redaktion hat sich deshalb um eine hinreichende Einordnung bemüht und ein Interview mit dem Oberschützenmeister Roland Embach geführt. Herr Embach war so freundlich, für das Interview kurzfristig zur Verfügung zu stehen und hat dieses nach Kenntnisnahme autorisiert.

      Einen schönen Tag wünscht
      Das heddesheimblog

  • Peter Klostermann

    Guten Tag,

    Die Aussagen zur Mitgliederentwicklung unseres Vereins können nicht kommentarlos so stehenbleiben. Schauen Sie mal unter Aktuelles auf unsere Homepage nach > sgh.heddesheim.net

    Mit freundlichen Grüßen
    Peter Klostermann

  • lutz

    So gehört es sich für ernstzunehmenden Journalismus. Selbstkritische, aber auch selbstbewusste Prüfung und Richtigstellung. Danke, heddesheimblog.