Mittwoch, 23. August 2017

In eigener Sache: Erwünschte und unerwünschte Werbung

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Heddesheim, 26. April 2010. Die Redaktion wurde heute per email auf eine „Sex-Werbung“ aufmerksam gemacht, die nicht zu unserem Image passt. Der Absender hat Recht.

Von Hardy Prothmann

Werbung ist die klassische Form auf Produkte, Dienstleistungen oder andere Dinge aufmerksam zu machen.

Einnahmen aus Werbung finanzieren unsere redaktionell-journalistische Arbeit.

Heute wurden wir von einem Leser darauf aufmerksam gemacht, dass eine Werbung bei uns für „Boobfrog Europas härtestes Sex Portal“ geschaltet sei. Verbunden mit der Frage, ob das zu uns passt.

Es passt nicht. Deswegen haben wir die Werbung sofort nach Kenntnis unterbunden.

Zum Hintergrund: Wir beziehen neben der lokal-regionalen Werbung zur Zeit noch Werbung über die Vermarkter Google Adsense und Adscale. Wir haben ein Auge auf die Werbung, weil ein großer Teil „Sex“-Werbung oder solche für Glücksspiel ist.

Manchmal ist das jedoch nicht direkt erkennbar. Die Werbung wird dann zufällig eingeblendet – uns war diese Werbung bislang nicht aufgefallen.

Die klammern wir bewusst aus – in diesem Fall haben wir ein „anzügliches Angebot“ übersehen. Wir entschuldigen uns für diesen Fehler und bedanken uns für den Hinweis.

Ganz klar können wir versichern, dass wir diese Form der Werbung ablehnen, die vor allem in vielen Anzeigenblättern wie „extra“ aus dem Haus Diesbach-Medien gern genommene Anzeigen sind, die sich dann unter „Kontakte“ finden. Auch andere Zeitungen sind voll damit.

Gleichzeitig möchten wir unsere LeserInnen anregen, die Werbung unserer Kunden auch zur Kenntnis zu nehmen und Unternehmen auf die Möglichkeit hinzuweisen, dass unser redaktionelles Umfeld ein ideales für seriöse Werbung ist.

Lokal-regionale Internetwerbung ist eine noch junge Werbeform, die Unternehmen, die sich dazu entschließen, sind innovativ und zukunftsorientiert.

Internetwerbung ist direkt, multimedial und vielfältiger als Printwerbung. Dazu noch günstiger und vor allem viel umweltfreundlicher. Darüber hinaus auch 24 Stunden am Tag wirksam.

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.