Mittwoch, 21. November 2018

Weihnachtsmärkte in der Region

Print Friendly, PDF & Email
sat1_froehliche_weihnachten

Weihnachtszeit, besinnliche Zeit? Von wegen! In "Fröhliche Weihnachten - Die große Weihnachtsshow mit Anke Engelke und Bastian Pastewka" begrüßen Wolfgang und Anneliese u. a. Familie Brömseklöten und Annika Klön-Schnack, berichten über ihre Benefizaktion "Aua-am-Finger" und widmen sich darüber hinaus den wirklich wichtigen Themen der Weihnachtszeit. Am 18. Dezember um 20.15 Uhr in SAT.1. Quelle: SAT.1

Guten Tag!

Heddesheim, 25. November 2009. Glühweinduft, Weihnachtslieder… es ist bald wieder soweit – die Weihnachtsmärkte in der Region öffnen ab dem kommenden Wochenende.

Wir stellen Ihnen hier als Service eine Auswahl von Weihnachtsmärkten in der Region vor. Die Texte sind überwiegend von den Internetseiten der Städte und Gemeinden übernommen. Die Redaktion ist für die Inhalte und Formulierungen nicht verantwortlich.

Mannheimer Weihnachtsmarkt

Zu Füßen des Wasserturms liegt der Mannheimer Weihnachtsmarkt. Jedes Jahr präsentieren hier mehr als 200 Aussteller ihre weihnachtlichen Waren rund um das Wahrzeichen der Stadt und der herrlichen Jugendstilparkanlage.

Gestartet wird ab dem letzten Mittwoch im November bis einen Tag vor Heiligabend wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. Nicht nur zahlreiche kulinarische Genüsse von der herzhaften Bratwurst über süße Mandeln bis hin zu Punsch und Glühwein locken jedes Jahr Besucher aus dem In- und Ausland auf den Mannheimer Weihnachtsmarkt.

Auch Ponyreiten für die Kleinen, Karussels, Riesenrad und Eisenbahn, traditionelles Kunsthandwerk und eine Aktionsbühne machen ihn in seinem ganz besonderen Ambiente zu einem lohnenswerten Erlebnis. Der von ehrenamtlichen Helfern mit großem Engagement betriebene Sonderstand „Informieren und Helfen“ verkauft Selbstgebackenes und Selbstgebasteltes. Der Erlös geht an soziale Einrichtungen und gemeinnützige Projekte.

Heidelberger Weihnachtsmarkt

Mit der weitläufigste Markt von allen ist der Heidelberger Weihnachtsmarkt. Zahlreiche Stände und Buden finden sich in der ganzen Altstadt verteilt in der Fußgängerzone, nebenbei bemerkt eine der schönsten Europas, in malerischen Gassen oder auf den vielen kleinen und großen Plätzen der Stadt.

Ob auf dem am Anfang der Fußgängerzone gelegenen Bismarckplatz, der mit weihnachtlichen Leckereien und Kunsthandwerk lockt – oder auf dem Universitätsplatz mit über 80 Ständen mit nostalgischen Heidelberg-Fotografien und dem Stand „Zum heiteren Christkind“ mit dem berühmten Heidelberger Glühwein – oder auf dem Marktplatz mit der Heidelberger Weihnachtspyramide – oder auf dem Karlsplatz mit einer Open-Air-Eislaufbahn unter der Kulisse des berühmten Heidelberger Schlosses: Es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Von Ende November bis wenige Tage vor Weihnachten kann man in zauberhafter Atmosphäre durch die Altstadt schlendern.

Weihnachtsmarkt in Erbach

In der Weihnachtszeit erhebt sich das Erbacher Schloss scheinbar mitten aus dem Weihnachtsmarkt, davor überragt einer der größten Weihnachtsbäume Deutschlands die beeindruckende Szenerie. Die mächtigen Kerzenständer an den vier Eingangsportalen, deren Fackeln täglich mit Einbruch der Dämmerung von einem Nachtwächter entzündet werden, bieten den Besuchern einen beeindruckenden Empfang.

Besonders anregend ist die Atmosphäre im „Städtel“, der historischen Altstadt, mit den zahlreichen Fachwerkbauten, dem Alten Rathaus und der imposanten Stadtkirche. Ein Höhepunkt ist zweifellos der wunderbar beleuchtete Schlosshof, in dessen Mitte ein überdimensionales Transparent die Augen der Besucher an sich zieht.

Rund 70 Aussteller präsentieren bei der Erbacher Schlossweihnacht ihr vielseitiges Angebot. Und es gibt ein abwechslungsreiches Programm mit beispielsweise Theater-, Konzert- und Musikveranstaltungen. Herausragende Events sind in diesem Jahr das Benefizkonzert „Advent im Odenwald“ am 29.11.2009 um 17.00 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche, das Adventsfeuerwerk am 11.12.2009 um 17.30 Uhr im Lustgarten, das Konzert der Swing-Fever Big Band am 12.12.2009 um 19.30 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche und die Glühweinparty mit den Lustgartenspatzen am 18.12.2009 ab 17.30 Uhr vor der Schlosswache.

Geöffnet ist die Erbacher Schlossweihnacht an allen Adventswochenenden freitags von 13.00 bis 20.00 Uhr, samstags und sonntags von 11.00 bis 20.00 Uhr.

Weihnachtsmarkt Michelstadt

Der Weihnachtsmarkt in Michelstadt ist weit über die Grenzen Hessens bekannt als das besondere Besuchserlebnis in der Adventszeit.

In über einhundert Verkaufsbuden, die in den weihnachtlich geschmückten Straßen und engen Gassen rund um das weltbekannte Fachwerk-Rathaus aus dem Jahre 1484 stehen, werden Waren im Duft von Glühwein, Bratwürsten und Süßigkeiten angeboten. Vielseitig ist das Angebot der schönen Dinge, die als Geschenk- oder Eigenbedarf zum Schauen oder zum Kaufen einladen. Auch das kulinarische Angebot ist vielseitig.

Besondere Schmuckstücke: Die Weihnachtskrippe und die sieben Meter hohe Weihnachtspyramide im Kellereihof. Großfiguren als Nussknacker, Räuchermännchen, Engel und eine große bunte Holzspieldose und eine ganze Sängergruppe. Die neu gestaltete Rentiergruppe mit Rudolf „the red nose rentier“ in der Braunstraße erfreut nicht nur Kinderherzen. Diese künstlerisch hergestellten Holzfiguren in Lebensgröße wurden von den Schülern der beruflichen Schulen des Odenwaldkreises geschnitzt oder gedrechselt. Im Schenkenkeller in der Kellerei gibt es eine Vielzahl von Kunsthandwerkern, denen man bei der Arbeit über die Schulter schauen kann.

Altdeutscher Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen

Entstanden aus dem ehemaligen Katharinenmarkt präsentieren heute einhundertfünfunddreißig Buden und Büdchen ein sehr großes Angebot. Die romantische Atmosphäre der bezaubernden Kulisse des mittelalterlichen Fachwerkstädtchens ist ein Erlebnis. Ein Ausflug zu diesem traditionsreichen Weihnachtsmarkt lohnt sich.

Freitags: 14.00 bis 21.00 Uhr, samstags: 11.00 bis 21.00 Uhr, sonntags: 11.30 bis 21.00 Uhr.

Deidesheimer Advent

Seit mehr als 30 Jahren treffen sich an über 100 Ständen Aussteller und Kunsthandwerker aus ganz Deutschland in der bekannten Weinstadt Deidesheim an der Deutschen Weinstraße.

Es hat sich längst herumgesprochen, dass der Deidesheimer Advent zu den romantischsten Weihnachtsmärkten Deutschlands gezählt wird. Das liegt sicherlich an der historischen Kulisse der Stadt Deidesheim, aber auch an dem liebevoll gestalteten Markt, der schon von weitem wie ein Lichtermeer aus 1000 und einer Nacht wirkt.

Der Schwerpunkt der Stände liegt bei geschmackvollen kunsthandwerklichen Angeboten. Vielen Kunsthandwerkern kann man wieder bei ihren Tätigkeiten über die Schulter schauen, so z.B. den Glasbläsern, Goldschmieden, Lederschneidern, Holzschnitzern, Küfermeistern, Bäckern oder Keramikern. Eine „Weihnachtsscheuer“ wird in einem alten Scheunengebäude im Dienheimer Schloss für wärmende Speisen und Getränke geöffnet sein.

Der Deidesheimer Advent beginnt direkt gegenüber des Deidesheimer Bahnhofs, so dass Besucher bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen können – auch Familien, für die es ein Kinderprogramm gibt: von der Märchentante, über die vorweihnachtlichen Kindertheatertage, bis zur Kinderbackstube. In der „Wichtelwerkstatt“ auf dem Marktplatz können die „Nachwuchskünstler“ wieder Weihnachtsgeschenke für ihre Eltern basteln.

Die ganze Stadt ist an allen vier Adventswochenenden, jeweils freitags von 17.00 – 21.00 Uhr, samstags von 14.00 – 21.00 Uhr und sonntags von 11.00 – 21.00 Uhr von der vorweihnachtlichen Atmosphäre eingefangen. Ãœber das gesamte Marktgeschehen wacht der Marktmeister, der in seiner traditionellen Kleidung für Recht und Ordnung sorgen wird.

Weihnachtsmarkt Freinsheim

Freuen Sie sich auf den Freinsheimer Weihnachtsmarkt – ein idyllisches Weihnachtsdorf rings um die Mauern der spätgotischen Kirche. Fachwerkgesäumte Gassen, trutzige Türme, Lichterketten und romantische Winkel bilden ein märchenhaftes Ambiente für vorweihnachtliche Hochstimmung. Vielfältig ist das kulinarische Angebot: da gibt es feine Weine und süßes Gebäck, knackige Würste, herzhafte Lebkuchen, Glühwein aus Freinsheimer Wein und vieles mehr, was so richtig „nach Weihnachten schmeckt“.

Festlicher Höhepunkt eines jeden Adventswochenendes ist das Weihnachtsspiel mit lebender Krippe am Historischen Rathaus, aufgeführt in Pfälzer Mundart. Beginn jeweils nach dem Glockengeläut um 17:00 Uhr. Eine Krippenausstellung in der protestantischen Kirche zeigt die Weihnachtsgeschichte „en miniature“.

Der Freinsheimer Weihnachtsmarkt ist samstags von 14:00 bis 20:00 Uhr und sonntags von 12:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Weihnachtsmarkt Neuleiningen

Der Weihnachtsmarkt Neuleiningen findet am 1. und 2. Adventswochenende in allen Gassen Neuleiningens statt. Neuleiningen, das historische Burgdorf in der Nähe von Grünstadt, bietet eine traumhafte Kulisse für seinen romantischen Weihnachtsmarkt.

Das Dorf ist weihnachtlich geschmückt und überall in den engen Gassen sind attraktive Verkaufsstände aufgebaut. Das ganze Dorf ist der Weihnachtsmarkt! Das Angebot lässt keinen Wunsch offen: Leckeres und Wohlriechendes zum Verschenken und für die eigene Freude: unter anderem selbst gemachtes Weihnachtsgebäck, Konfitüren, Spirituosen, Pralinen, Seifen, Kräuterkissen etc. Kunst, Kunsthandwerk und Dekoratives – aus alter und neuer Zeit.

Speyerer Weihnachtsmarkt

Der Speyerer Weihnachtsmarkt präsentiert sich mit 50 stimmungsvoll geschmückten Ständen inmitten der schönen Domstadt.

Wie die anderen Weihnachtsmärkte beginnt auch er in der letzten Novemberwoche, endet aber in der ersten Woche des neuen Jahres. Neben vielen verschiedenen weihnachtlichen Köstlichkeiten bietet er ein buntes Rahmenprogramm an Chören und Musikgruppen.

Im Kulturhof Flachsgasse gibt es einen Kunsthandwerkermarkt, auf dem sich die Handwerker bei ihrer spannenden Arbeit über die Schulter blicken lassen und ihre liebevoll gefertigten Kunstwerke zum Kauf anbieten. Natürlich ist auch für die kleinen Besucher ausreichend gesorgt: Die Kinderbackstube, das Kasperl-Theater und der obligatorische Besuch des Nikolaus sind tolle Attraktionen für die Kinder.

Ladenburger Weihnachtsmarkt

Der Ladenburger Weihnachtsmarkt findet auf dem historischen Marktplatz rund um den Marienbrunnen in romantischer Kulisse statt.

Wie in den Vorjahren bietet der Veranstalter, der Bund der Selbständigen, ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränke, aber auch Kunsthandwerk und Geschenkartikel kann man in vielfältiger Art bewundern. Das Kinderweihnachtszelt lockt mit verschiedenen Bastelangeboten und einer Weihnachtsbäckerei. Ein bunt gemischtes Kulturprogramm erwartet die Erwachsenen. Eröffnet wird der Markt am Samstag, dem 29. November 2009 um 15.00 Uhr. Er findet jeweils freitags von 17.00 – 21.00 Uhr, samstags von 14.00 – 20.00 Uhr und sonntags von 13.00 – 20.00 Uhr statt. Aber nicht nur der Marktplatz, sondern auch die Gassen, Häuser und Geschäfte in der Altstadt erstrahlen im Lichtermeer und verbreiten eine heimelige Atmosphäre.

Weinheim
Der Weihnachtsmarkt in Weinheim findet am 2. bis 4. Adventswochenende auf dem historischen Marktplatz statt.

Viernheim

Die in der Region einmalige Attraktion „Eisstockbahn“ kam in den letzten Jahren auf dem Weihnachtsmarkt bei den Besuchern (ob Groß oder Klein) gut an; auch die Turniere fanden große Begeisterung! Auf der 10 x 2,50 Meter großen Kunststoffbahn finden daher wieder am 4. Adventswochenende Turniere für Erwachsene und ein Kinder- und Jugendturnier (mit jeweils anschließender Siegerehrung auf der Bühne) statt. Der Eröffnungstag ist in diesem Jahr am Sa., 05.12.09. Der Weihnachtsmarkt wird traditionell mit einer Rede vom Bürgermeister auf der Bühne um 16:00 Uhr eröffnet. Am Nikolaus-Sonntag, 06.12., können sich alle Weihnachtsmarktbesucher nach dem Adventskonzert in der Apostelkirche um 18:30 Uhr auf den Bühnenauftritt des Mannheimer Gospelchors „Joyful-Voices“ freuen, die wie jedes Jahr die Zuschauer begeistern. Kostenlose Kutschfahrten finden jeden Sonntag von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Außerdem wird ein Karussell die Kinderherzen erfreuen und es kommt auch wieder an jedem Markttag – zwischen 17:30 Uhr und 18:30 Uhr – der Nikolaus mit dem Krabbelsack vorbei.

In diesem Jahr ist der 34. Viernheimer Weihnachtsmarkt am 2., 3. und 4. Adventswochenende. Öffnungszeiten sind jeweils samstags von 16:00 bis 21:00 Uhr und sonntags von 14:00 bis 20:00 Uhr. Der After-Work-Weihnachtsmarkt findet am 4. Adventswochenende statt; d.h. es wird auch am Freitag, 18.12., von 17:30 bis 21:00 Uhr geöffnet.

Hirschberg

Der Weihnachtsmarkt in Hirschberg, im Ortsteil Leutershausen, findet am 1. Sonntag im Advent, am 29.11.2009, in der Markthalle statt.
Schriesheim

Das 2. Schriesheimer Weihnachtsdorf findet vom 11.12. bis zum 13.12.2009 vor dem Rathaus/Festplatz statt.

Heppenheimer Nikolausmarkt

Der 33. Nikolausmarkt in der Kreisstadt Heppenheim findet am 05.12.2009 in der Innenstadt, der Marktstraße, auf dem Marktplatz und Kirchenplatz zu Füßen der St. Peters Kirche statt. Traditionell werden Produkte und Handarbeiten von Privaten, Vereinen und Vereinigungen angeboten. Der Nikolausmarkt beginnt um 11.00 Uhr und endet um 22.00 Uhr. Verschiedene Musik-Ensembles spielen weihnachtlich an mehreren Plätzen im Altstadtbereich, nachmittags findet ein ökumenischer Gottesdienst vor der Kirche statt, bei dem der Pop- und Gospelchor New Voices der städt. Musikschule mitwirken wird. Nicht nur für die Kleinsten werden Rundfahrten mit der Pferdekutsche angeboten.“

Heddesheimer Weihnachtsmarkt

Der besondere Tipp

Karlsruher Christkindlesmarkt

Als einer der schönsten Weihnachtsmärkte in der Region gilt der Karlsruher Christkindlesmarkt. Mit über 130 Ständen präsentiert er sich auf dem Marktplatz der berühmten Fächerstadt um ihr Wahrzeichen herum, die berühmte Pyramide. Man kann hier gemütlich einen Glühwein trinken, sich eine Waffel oder andere Leckerbissen gönnen oder einfach gemütlich vorbei an den vielfältigen Waren der Aussteller schlendern und sich von den festlich geschmückten Buden in weihnachtliche Vorfreude versetzen lassen.

Der Christkindlesmarkt öffnet seine Pforten gewöhnlich in der letzten Novemberwoche bis kurz vor Heilig Abend. Wer von der Karlsruher Weihnachtsatmosphäre nicht genug bekommen kann, ist herzlich eingeladen, den mittelalterlichen Markt an der Karlsburg in Durlach mit seinen Gauklern, Hofnarren, Musikanten und Märchenerzählern zu besuchen. Mit der nostalgischen Oldtimer-Straßenbahn oder den romantischen Pferdekutschen lässt sich ein Besuch beider Märkte bequem miteinander verbinden.

Außerdem ist „Eiszeit“ auf dem Friedrichsplatz angesagt. Wen es auf Kufen aufs Eis zieht, kommt hier unter freiem Winterhimmel voll auf seine Kosten. Außerdem kann man eine hübsche Krippe mit lebendigen Tieren auf dem „Erlebnismarkt“ am Europaplatz bewundern.

Weihnachtsmarkt auf den Kapuzinerplanken, Mannheim

Der „kleinere“ Weihnachtsmarkt in Mannheim, in gemütlicher und besonderer Atmosphäre, mit vielfältigem Kunsthandwerk findet vom 25.11. bis 23.12.2009 statt. 70 Kunsthandwerker sind auf dem Weihnachtsmarkt auf den Kapuzinerplanken vertreten.

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.