Samstag, 22. Juli 2017

Bebauungsplan "Die kurzen Gänsgräben" (Werderstraße)

Kindergarten wird zur Gemeinbedarfsfläche

Print Friendly

Heddesheim, 25. Juli 2012. (red/pro) In der Gemeinderatssitzung wurde der Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplans „Die kurzen Gansgräben) beschlossen.

Durch den Neubau der Kinderkrippe auf dem Kindergartengrundstück Werderstraße muss der Bebauungsplan geändert werden. Nach dem Aufstellungsbeschluss im April 2012 hat der Gemeinderat heute den Bebauungsplanentwurf beschlossen, der nun den zuständigen Behörden sowie den Trägern öffentlicher Belänge zugeht. Außerdm wird der Entwurf ausgelegt, um die Öffentlichkeit zu beteiligen. Die Änderung wird aus Sicht der Verwaltung notwendig, da das Gebiet aktuell noch als reines Wohngebiet ausgewiesen ist.

Die neuen Gebäude sollen in drei Bauphasen errichtet werden: Zunächst entsteht ein Neubau für eine Kinderkrippe mit zwei Gruppen. Der Kindergarten wird weitergenutzt. Dann soll der Kindergarten für vier Gruppen neu gebaut und an die neue Kinderkrippe „angeschlossen“ werden. Zum Ende wird der alte Kindergarten komplett abgerissen und die Außenanlagen werden wiederhergestellt.

Besondere artenschutzrechtliche Bedingungen sieht die Planerin nicht. Die Neubauten sollen passiv lärmgeschützt werden, da im Nahbereich zur Werderstraße „zumindest ein Lärmpegelbereich V“ erreicht werde. Auch verkehrstechnisch sieht die Planerin keine Probleme – die Johann-Philipp-Allmang-Straße könne den An- und Abfahrtsverkehr bewältigen. Die erforderlichen Stellplätze können auf dem Grundstück nachgewiesen werden.

Gemeinderat Günther Heinisch wies darauf hin, dass sich viele Eltern Sorge wegen der Bauarbeiten machten. Ansonsten wolle man mal keinen Widerstand leisten. Bürgermeister Kessler meinte, man habe schon Gesprächegegebnen, weitere würden folgen und es werde eine ruhige Baustellewerden.

Der Gemeinderat beschloss den Verwaltungsvorschlag einstimmig.

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.