Sonntag, 20. August 2017

„Im Geschäftsbereich des Bürgermeisters“

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Heddesheim, 25. Februar 2010. Ein Bürger hat sich in der heutigen Gemeinderatssitzung erkundigt, ob dem Gemeinderat bekannt sei, dass die Gemeinde ein Grundstück im Gewerbegebiet gekauft habe oder kaufen will.

Von Horst Pölitz

Der Bürger richtete seine Frage an den Bürgermeister Michael Kessler und den Gemeinderat:
„Finden Sie es richtig, dass der Gemeinderat bei solch einem sensiblem Thema wie der Ansiedlung der Firma Pfenning, von einem Bürger in der Fragezeit der Gemeinderatssitzung erfährt, dass Sie der Frau Banschbach von der Firma Hausenstein in der Daimlerstraße ein Teil ihres Grundstückes abkaufen wollen und ihr zusätzlich noch ihr Grundstück mit einem Zaun einzäunen wollen? Dieser Kauf erfolgt, um die Daimlerstraße zu verbreitern. Hat dies der Gemeinderat gewusst? Oder hat dies vielleicht nur ein Teil der Räte gewusst? Ich käme mir da als Gemeinderat hintergangen vor. Das Grundstück wurde übrigens schon vermessen.“

Bürgermeister Kessler sagte: „Das braucht der Gemeinderat nicht zu wissen, das liegt im Geschäftsbereich des Bürgermeisters. Darüber hinaus äußern wir uns nicht öffentlich zu Grundstücksgeschäften.“

Weiter sagte der Bürger: „Herr Kessler, ich hätte gerne gewusst, wie viel Geld aus den Gemeindefinanzen für das Bebauungsplanverfahren nördlich der Benzstraße bereits ausgegeben wurden (auch für Beratung und Planung)? Wie viel Geld muss die Gemeinde noch ausgeben und für was?“

Auch auf diese Frage erhielt der Bürger seiner Meinung nach keine befriedigende Auskunft. Der Bürgermeister sagte: „Das liegt alles in dem Rahmen, der vom Gemeinderat beschlossen wurde.“

vermessung3

Vermessungsarbeiten im Gewerbegebiet. Soll die Straße verbreitert werden? Bild: privat

vermessung2

Angeblich soll die Gemeinde das Eckgrundstück schon erworben haben. Bild: privat

vermessung

Zu wenig Platz für große LKW. Die Straße soll verbreitert werden, die ehemalige Grundstücksbesitzerin soll von der Gemeinde einen Zaun für die Gefälligkeit bekommen. Bild: privat

Einen schönen Tag wünscht

Das heddesheimblog

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.

  • Tj

    wie lang müssen wir die Geheimniskrämerei des Bürgermeisters noch mit machen??? Wie lang stellt sich die CDU / SPD /FDP noch hinter dieses Treiben? Können diese Gemeinderatsmitglieder eigentlich noch in den Spiegel sehen? Generationsentscheidung Oh JA! und einige werden Ihr Leben lang daran gemessen werden… Hoffentlich ist Ihnen das bewusst!

    • Snake Plissken

      Wir müssen das solange erdulden bis der erste LKW seine Fracht bei Pfenning gelöscht hat und der Untergang von Heddesheim besiegelt ist. Was dann mit BM Kessler ist wissen nur er selbst und die Götter…..