Dienstag, 22. August 2017

Sonia Neundörfer: „Ich mag gerne natürliche Make Ups.“

Print Friendly, PDF & Email
Sonderveröffentlichung
Sonia Neundörfer, Visagistin und Hairstylistin 1

Sonia Neundörfer im Studio.

Seit wann arbeiten Sie als Visagistin und Hairstylistin in Heddesheim?
Sonia Neundörfer: „Mein Gewerbe habe ich hier ganz aktuell angemeldet. In Heddesheim habe ich ein Studio, wenn Kundinnen und Kunden zu mir kommen wollen. Meistens bin ich aber vor Ort und das nicht nur in Heddesheim, sondern auch in den umliegenden Gemeinden wie Ladenburg, Hirschberg, Viernheim, Seckenheim oder Schriesheim.“

Ich bin direkt am Ort des Geschehens.

Also sind Sie eine reisende Visagistin?
Neundörfer: „Klar, es ist für die Kundinnen und Kunden aufwändiger, wenn sie erst zu mir und dann zum Anlass fahren. Deswegen komme ich dahin, wo ich gebraucht werde.

Am idealsten ist es, wenn ich direkt am Ort des Geschehens bin, weil ich dann Licht und Umgebung sehe und meine Arbeit darauf einstellen kann.

Es ist ein großer Unterschied, ob es sich um Tages- oder Kunstlicht handelt und welche Farben einen Raum bestimmen. Das ist besonders wichtig bei Fotoshootings.“

Interessant. Darüber denkt man nicht nach.
Neundörfer (lacht): „Ich schon – ist ja schließlich meine Arbeit.“

Sind Sie auf bestimmte Arbeiten spezialisiert?
Neundörfer: „Ja, ich persönlich mag sehr gerne natürliche, typgerechte Make Ups. Aber natürlich biete ich auch extrovertierte Arbeiten an. Die Kundinnen und Kunden bestimmen, ich berate und führe aus.

Viel Spaß macht die Arbeit mit Kindern und gerade im Bereich kosmetisches Make Up habe ich große Freude, wenn ich Menschen helfen kann, besonders auffällige Merkmale geschickt zu bedecken.“

Alltag ist Routine – ich biete das Besondere.

Schminken gehört doch für viele Frauen zum Alltag, weshalb braucht es eine Visagistin?
Neundörfer (lacht): „Ganz klar schminken sich Frauen im Alltag selbst, wenn ich bei allen morgens antreten müsste, würde ich das wohl nicht schaffen. Alltag ist Routine, ich biete das Besondere. Techniken, Farben, Materialien und eine Beratung dazu.

Frauen lernen dabei, hier und da ihren Stil anzupassen oder zu verändern. Und Sie glauben gar nicht, wie viele Männer sich mittlerweile für entsprechende Anlässe schminken lassen, um optimal zu wirken.“

Sonia Neundörfer, Visagistin und Hairstylistin 6

Sonia Neundörfer hilft, sich neu zu entdecken.

Stimmt. Beim Fernsehen ist das normal.
Neundörfer:
„Klar, denn hier wird durch die Visagisten-Arbeit nachgeholfen, damit man vor der Kamera nicht zu blass aussieht. Und schauen Sie sich Fotos an: Von Hochzeiten, Feierlichkeiten, Anlässen wie Kongressen oder Messen. Hier fehlt oft der letzte Schliff und man sieht nicht so gut aus, wie man könnte, wenn Fotos gemacht werden.

Gerade bei Hochzeiten – dem schönsten Tag für die Braut, hat diese viel zu tun und es kann sehr anstrengend sein, im Hochzeitskleid Gäste zu begrüßen, zu tanzen undsoweiter. Da ist es von Vorteil, wenn ab und an nachgearbeitet wird, damit die Braut nicht nur schön ist, sondern auch bleibt.“

Ãœber mein Blog biete ich zusätzlichen Service.

Sie haben sich ein Blog eingerichet. Warum?
Neundörfer:
„Weil ich ein kommunikativer Mensch bin und das eine tolle Möglichkeit ist, mit meinen Kundinnen und Kunden im Kontakt zu sein. Das Internet ist eine unglaublich wertvolle Bereicherung für uns alle. Ich informiere mich selbst über neue Trends und Möglichkeiten und nutze das Internet, um über meine Arbeit zu berichten.“

Sie nutzen das also zur Kundenkommunikation?
Neundörfer: „Ganz genau. Ich zeige einfach meine Welt, meine Arbeit, aber auch, was mir gefällt. Aktuell habe ich einen Beitrag geschrieben über eine Boutique in Seckenheim. Ich bin da reingegangen, habe mir die entzückenden Sachen angeschaut und auch etwas gekauft.

Da ich selbst vor Ort war, habe ich ein paar Fotos gemacht, einen Text dazu geschrieben und voilà haben meine Leserinnen und Leser einen tollen Service und Tipp von mir erhalten.“

Also quasi ein Kundenservice?
Neundörfer: „Ja, im besten Sinne. Das entdecke-dich-neu-ndörfer-Blog wächst mit jedem Beitrag und informiert mit Bildern und Texten zu Lifestyle, gutem Aussehen und Produkten, die ich empfehlen kann. Die Menschen sind heute fast alle im Internet und ich gehe dahin, wo die Menschen sind. Das ist, wie oben beschrieben, Teil meiner Arbeit.“

Sonia Neundörfer im Internet
Das „Entdecke-Dich-Neu-ndoerfer“-Blog.

Fotos: Robin Birr

[nggallery id=161]

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.