Donnerstag, 29. Juni 2017

ZDF frontal21 berichtet heute Abend über verschwiegene Kosten zu „Stuttgart 21“

Rhein-Neckar/Stuttgart, 22. November 2011. Das Fernsehmagazin frontal21 berichtet heute Abend über interne Regierungspapiere, die belegen sollen, dass der frühere Ministerpräsident Günter Oettinger (CDU) auf einen „schnellen Abschluss der Finanzierungsvereinbarung gedrängt haben soll, um das „Projekt unumkehrbar“ zu machen.“

Das ZDF schreibt ihn seiner Programmankündigung:

Somit sei die parlamentarische Entscheidung für Stuttgart 21 unter „Vorspiegelung falscher Tatsachen“ getroffen worden, rügen Kritiker. Sie halten die heute offiziell angegebenen Baukosten von 4,5 Milliarden Euro für „schön gerechnete Zahlen, um das Projekt durchzusetzen“.

Weiter soll der Stresstest thematisiert werden. Wesentliche „reale“ Parameter seien Kritikern zufolge nicht einberechnet worden und somit das Ergebnis verzerrt worden, heißt es beim ZDF-Magazin.

So wird auch die „wirtschaftliche Betriebsqualität“ in Frage gestellt.

ZDF, 22. November 2011, 21:00 Uhr.

Link zur Sendung

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.

  • jawiejetzt?

    Hallo,

    Herr Oettinger ist immer voll im Bilde und auf der Höhe der Zeit.

    http://www.youtube.com/watch?v=2oaIz8AFOdI&feature=related

    Und als EU Kommisar kennt er sich prima in Europa aus.

    Was lernt uns das? Westlich von Paris leben keine Menschen – nur Franzosen.

    Na dann gute Nacht.