Mittwoch, 23. August 2017

Wochenmarkt „Frischer Freitag“ startet in Heddesheim

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Heddesheim, 22. Februar 2011. Am Freitag, 11. März 2011 von 08:00-14:00 Uhr startet der Wochenmarkt auf dem Dorfplatz.

Information der Gemeinde Heddesheim:

„Mit folgendem Eröffnungsprogramm startet der Markt am Freitag, 11. März:
08:00 Uhr Offizielle Markteröffnung durch Herrn Bürgermeister Kessler
BegrĂĽĂźung der Marktbesucher
Sektumtrunk, Bratwurst
10:00 Uhr Es spielen die „Odenwälder Teufelsgeiger“
11:00 Uhr Die Kinder des kommunalen Kindergartens
besuchen den Markt und singen
13:00 Uhr Auftritt des Frauenchors des Sängerbundes

Folgendes Sortiment finden Sie während der Marktzeiten auf dem Wochenmarkt:
•Frisch- und Räucherfisch, Meeresspezialitäten
•Alles von der Pute, Salate, Wurstwaren
•Käseprodukte, Eier, Molkereiprodukte, Pesto, Teigwaren
•Obst, Salate, Gemüse
•Wein, Sekt, Secco, Dosenwurst
•Frisch- und Trockenblumen, Pflanzen, Kränze u. Gestecke
•Textilien, Dialekt-Kollektionen, „Hellesewear“
•Reinigungs- und Pflegeprodukte für Körper und Haushalt
•MarktfrĂĽhstĂĽck beim „CafĂ© La Piazza“

Einen schönen Tag wünscht
Das heddesheimblog

Ăśber Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.

  • Kirchenkritiker

    Toller Termin! Berufstätige, Kinder und Jugendliche sind damit vom Marktbesuch ausgeschlossen. Na ja, in Heddesheim gehen halt noch die Hausfrauen einkaufen – so wie sich das gehört.

  • lutz

    Sorry aber blöder als Freitag morgen um 8 gehts ja nicht… Warum nicht Samstag, damit auch die Masse der Werktätigen was davon hat? Wäre wenigstens zur Eröffnung schön gewesen.

    • D. Weber

      ist eine typische „Heddesheimer Lösung“. Man macht etwas, aber so dämlich, dass es dann eh nicht funktioniert, weil es im Kern gar nicht gewollt ist (von bestimmten Leuten). „Prohibitiv“ nennt man sowas.

      Naja freuen wir uns fĂĽr die Senioren.

  • Berufstätiger

    Achtung Achtung!!!
    Ab sofort jeden Freitag von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr Seniorentreffpunkt auf dem Dorfplatz in Heddesheim.

  • Hill

    Super! Erst Freude… „endlich ein Wochenmarkt“… dann Enttäuschung… „war ja klar, da arbeite ich!“… Am Samstag wĂĽrden die Anbieter wahrscheinlich das Doppelte verdienen.
    Schade, dann geh‘ ich eben weiter zu den Märkten anderer Gemeinden…

  • Tommes

    Na der Termin ist doch mal wirklich gelungen. Eine Totgeburt. Dann haben wir wenigstens schonmal ne Begründung, die besonders einem Gemeinderat die Freudentränen in die Augen treiben wird. Wochenmarkt wird nicht angenommen, also wieder weg damit. Der Hegehof ist ja auch noch da.

    • D. Weber

      In Ladenburg gibt es einen Spruch unter jungen Leuten: „Heddesheim = Wohnort fĂĽr Opfer“. Wer obige Wochenmarkt-Entscheidung zur Kenntnis nimmt, fĂĽhlt sich damit voll bestätigt.

      • Mhm’er

        2 Fragen:

        – Kann es sein, daĂź der Samstag deshalb nicht möglich war, weil die Anbieter da bereits ihre Zelte (Spriche: Stände) woanders aufbauen?

        – Wäre ĂĽberhaupt jemand bereits gewesen am Sa in Heddesheim seine Waren zu verkaufen, wenn in anderen Gemeinden die Nachfrage höher ist?

        • Heddesheimer

          -Vielleicht fördet es die entwicklung von Arbeitsplätzen wen Nachfrage an einen Samstag entsteht?

          -Was nĂĽtzt ein Freitag an dem auch keine Nachfrage ensteht, weil wenige Zeit haben und kein Umsatz entsteht.

        • D. Weber

          Ich bin ja nicht im Organisationsteam, aber sicher, dass es genügend Anbieter geben müsste, die auch lieber am Samstag verkaufen, wo sicher die Umsätze für alle Beteiligten höher sind.

          So bleibt das merkwĂĽrdige GefĂĽhl „Endlich mal was neues in der Gemeinde“, ohne dass man als arbeitender Mensch teilhaben kann, wenn man nicht gerade Urlaub machen kann.

          Also doch wieder Hegehof….

  • D. Weber

    Wochenmarkt am Freitagmorgen … Was fĂĽr ein SchildbĂĽrgerstreich! Danke Herr Kessler, danke lieber Gemeinderat!

    Klappt denn in dieser Gemeinde gar nix mehr…