Sonntag, 25. Juni 2017

Klasse Vorstellung – Zirkus Meriano begeistert


zirkus_meriano_2011_204

Akrobatik, Team-Leistung, Spa├č und Spannung - Zirkus Meriano ist ein "klasse Projekt".

Ladenburg, 21. Mai 2011. (red) Eine Woche Training – eine Woche mal was anderes als Mathe, Englisch, Deutsch oder Erdkunde – und heraus kommt ein gro├čer Spa├č, eine beeindruckende Leistung. Die vier siebten Klassen der Merian-Realschule haben gestern in der Lobdengauhalle gezeigt, wie das ist, wenn sie „Zirkus machen“.

Von Hardy Prothmann

Nach rund eineinhalb Stunden hielt es die G├Ąste nicht auf den Sitzen: Sie klatschen begeistert und brachten sich in Position f├╝r Erinnerungsfotos zum Finale, als alle Artisten sich nochmals gemeinsam pr├Ąsentierten.

Elf Zirkus-Nummern hatten die 120 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler unter Leitung des Zirkusp├Ądagogen Marcus Kohne in der Zirkus-Woche einstudiert. Durch das Programm f├╝hrten Kristina Beyer und Lisa Bischoff. Zuvor war durch einen Sponsorenlauf Geld gesammelt worden, um das Projekt zu finanzieren.

Vor allem die „Rauptier-Nummer“ brachte gute Laune – die „aufgeblasene Clown-Party“ startete ein wenig langsam, aber zum Schluss sehr witzig. Eine Reihe von lustigen Gestalten blies gemeinsam das Hirn durch und einen Ballon auf.

Sehr geschickt und mutig zeigten sich viele M├Ądchen, ob beim Tellerdrehen, Einrad-Fahren, Hochrad-Fahren oder beim „runden Tanz der Farben“, bei dem sie auf gro├čen B├Ąllen balancierten.

Ganz wenige „Nummern“ klappten nicht. Das ist Zirkus. Aber die Fairness, die Anerkennung klappte immer. Es machte viel Spa├č zu sehen, wie die 120 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler jeder f├╝r sich „volle Leistung“ brachten und gemeinsam im Team wirkten.

Das ist auch der tiefere Sinn des Zirkusprojekts – sich und mal was anderes auszuprobieren. Wieviel Spa├č und Begeisterung das allen brachte, war f├Ârmlich zu sp├╝ren. Voll konzentriert meisterten die Siebtkl├Ąssler die beeindruckenden Auff├╝hrungen und das geneigte Publikum – stolze Eltern und Verwandte, aber auch einige, die sich die „Sensation“ anschauen wollten. Schade, dass nur wenige Stadtr├Ąte anwesend waren.

Die Fotostrecke finden Sie hier.

Anmerkung der Redaktion:
Wir hatten leider falsche Fotostrecken verlinkt und bitten den Fehler zu entschuldigen.

├ťber Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gr├╝ndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Portr├Ąts und Reportagen oder macht investigative St├╝cke.