Donnerstag, 23. November 2017

Dokumentation: Stefan Mappus in Heddesheim. Teil 5: „EnBW-Deal: Perfides gegen alles sein“

Print Friendly, PDF & Email


Guten Tag!

Heddesheim/Rhein-Neckar, 21. Februar 2011. Stefan Mappus sagt: „Dass man Fehler gemacht hat stimmt. Dass wir nicht rechtzeitig erkannt haben, was sich da in einem Kessel zusammengebraut hat, der sich ein Ventil gesucht hat.“ Herr Mappus fordert eine neue Sachlichkeit. Dabei redet er auch ├╝ber Energiepolitik und den „5-Milliarden-Deal“ des R├╝ckkaufs von EnBW-Aktien. Die Haltung von Gr├╝nen und SPD nennt er „perfides gegen alles sein.“

„Ich m├Âchte, dass die Menschen fr├╝hzeitiger eingebunden werden.“

„Das ist der Lernprozess aus Stuttgart 21, das ist ja nicht verboten, auch was dazuzulernen. Also machen wir das, also ver├Ąndern wir was. Trotzdem m├╝ssen Dinge, die f├╝r die Zukunft von Baden-W├╝rttemberg zentral sind, kommen.“

„Das ist verantwortungsvolle Politik, kein Populismus, aber die Aufnahme dessen, was die Menschen wollen und die Umsetzung, damit wir solche Projekte voranbringen. Darum geht’s.“

„Deshalb machen wir das ganze, deshalb wird’s umgesetzt.“

Weiter redet Herr Mappus ├╝ber Energie und dass Baden-W├╝rttemberg rund 18 Prozent von au├čerhalb „zuf├╝hren“ m├╝sse. Deshalb sei die Debatte um die fr├╝hzeitige Abschaltung von Atomkraftwerken „akademisch“.

Er erkl├Ąrt den R├╝ckkauf von EnBW-Anteilen: „Es kann nicht sein, das wir von Moskau oder Paris beim Thema Energie abh├Ąnig werden.“ Applaus.

„├â┼ôbrigens war das ein typisches schw├Ąbisches oder badisches Gesch├Ąft. Im Preis bereinigt, haben wir die Aktien um zehn Prozent g├╝nstiger erworben, als wir sie vor zehn Jahren verkauft haben. Wenn Sie mit dem Gesch├Ąft auch noch 60 Millionen Gewinn machen, kann es so schlecht nicht gewesen sein.“

„F├╝r 48 Stunden waren die Gr├╝nen daf├╝r. Richtig gute Nummer. Dann haben sie gemerkt: Hoppla, dass ist vielleicht nicht gut, wenn man vier Monate vor der Landtagswahl daf├╝r ist. Seither sind die Gr├╝nden dagegen. Das kann man im Internet nachlesen, denn das vergisst ja nichts.“

Weiter referiert Herr Mappus, dass eine ├ľffentlichkeit f├╝r das „Gesch├Ąft“ ├╝ber 5 Milliarden Euro, den Aktienmarkt „durch die Decke getrieben h├Ątte“ und die Reaktion von Gr├╝nen und SPD, den Plenarsaal zu verlassen, ein „perfides gegen alles sein“ sei: „So k├Ânnen Sie ein Land nicht regieren.“ Applaus.

├ťber Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gr├╝ndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Portr├Ąts und Reportagen oder macht investigative St├╝cke.