Donnerstag, 23. MĂ€rz 2017

21. bis 27. Oktober 2013

Diese Woche: Tipps und Termine

Rhein-Neckar, Tipps und Termine fĂŒr den 21. bis 27. Oktober 2013. Montags erscheinen unsere Veranstaltungstipps fĂŒr die laufende Woche. Die Redaktion nimmt gerne weitere Termine und Anregungen auf. Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie am Ende der Seite.

Mehr Veranstaltungen vor Ort finden Sie ins unseren Kalendern auf allen Blogseiten im MenĂŒ Nachbarschaft im MenĂŒ “Termine”.

*****

Montag, 21. Oktober 2013, 20:00 bis 21:30 Uhr, Historischer Ratssaal.

BĂ©atrice Durand „Cousins par alliance“.

BĂ©atrice Durand „Cousins par alliance“.

Speyer. Autorenlesung mit BĂ©atrice Durand: BĂ©atrice Durand hat mit „Cousins par alliance“ ein Buch verfasst, das nicht nur detailliert ĂŒber Alltag und Denken in Deutschland informiert, sondern auch vieles Unbekannte, Ungesagte, Verschleierte oder VerdrĂ€ngte der französischen Deutschenwahrnehmung auf den Punkt bringt.

Ihr Buch ist eine hervorragende MentalitĂ€tsstudie, die den eigenen kulturellen „gap“ zwischen französischer Sozialisation und einer in ĂŒber fĂŒnfzehn Jahren gewachsenen, intimen Kenntnis des Gegenstands nutzt, um sowohl ĂŒber die „fremden“ und mystifizierten Deutschen zu berichten, als auch die Logik, Motive und Botschaften französischer Argumentationen zu analysieren.

Stilvoll und unterhaltsam werden französisch-deutsche Stereotype und Vorurteile aus dem Weg gerĂ€umt. Beatrice Durand eröffnet neue Perspektiven auf die benachbarten Kulturen vor dem Hintergrund aktueller politischer Fragen wie Bildung, Erziehung, Familie, Umwelt oder Natur. Der Blick ĂŒber den Tellerrand lohnt sich: zum Abbau alter Vorurteile oder zum Erkennen und Lösen hauseigener Probleme.

Ort: Historischer Ratssaal, Rathaus, Maximilianstraße 12, 67346 Speyer.

Eintritt: Tickets kosten 5 Euro regulĂ€r und 3 Euro ermĂ€ĂŸigt. Vorverkauf: Französische Bibliothek Speyer.

*****

Dienstag, 22. Oktober 2013, 21:00 Uhr, Kulturhaus Karlstorbahnhof.

Die französische Band "Les Barbeaux".

Die französische Band „Les Barbeaux“.

Heidelberg. Französische Woche Heidelberg: Les Barbeaux. Les Barbeaux sind wieder da! Nachdem sie in den letzten zwei Jahren das Marstallcafé und den UniversitÀts-Platz zum Kochen gebracht haben sind sie nun im Karlstorbahnhof zu Gast.

Die Gruppe scheut nicht die Mischung von zahlreichen Musikrichtungen, wie Cumbia, Techno, Rap, aber auch klassischem französischem Chanson.

Das französische Quintett erzĂ€hlt Geschichten ĂŒber Liebe, Feste und Freiheit. Mit ihren Eigenkompositionen, mit ihrer beispiellosen Energie und Leidenschaft schaffen es Les Barbeaux immer wieder, einen Saal zum Tanzen und zum Toben zu bringen!

Beginn ist um 21:00 Uhr; Einlass bereits ab 20 Uhr. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Montpellier-Haus Heidelberg.

Ort: Kulturhaus Karlstorbahnhof, Am Karlstor 1, 69117 Heidelberg.

Eintritt: Tickets kosten 13 Euro an der Abendkasse und 11 Euro im Vorverkauf (zzgl. VorverkaufsgebĂŒhr).

*****

Mittwoch, 23. Oktober 2013, 19:30 Uhr, Pfalzbau.

Die TĂ€nzerin "Dalisa Pigram". Foto: http://www.ludwigshafen.de/.

Die TĂ€nzerin „Dalisa Pigram“. Foto: http://www.ludwigshafen.de/.

Ludwigshafen. Tanztheater „Gudirr Gudirr“: Gudirr Gudirr ist ein intimes Tanztheater-Solo, verwoben mit Video-Kunst, und ganz auf die umwerfende TĂ€nzerpersönlichkeit von Dalisa Pigram zugeschnitten.

Die AuffĂŒhrung setzt sich mit dem Erbe der australischen Geschichte und dessen Auswirkungen auf die Aborigines, die heute im Nordwesten Australiens leben, auseinander und wirft die Frage auf, was erforderlich ist, um ein wirkliches Umdenken im Zusammenleben mit den Aborigines herbeizufĂŒhren, um TĂŒren zu öffnen und sich einem kulturellen Wandel zu stellen.

Gudirr Gudirr ist angesichts einer massiven Industrialisierung in Naturgebieten, sprachlicher Nivellierung und enormer GrÀben zwischen dem Wohlbefinden von Eingeborenen und Nichteingeborenen als ein warnender Appell an die Gemeinschaft zu verstehen.

Zusammen mit dem Choreographen Koen Augustijnen, der die kĂŒnstlerische Linie der belgischen Les Ballets C de la B. entscheidend mit beeinflusst, hat Dalisa Pigram ihren malaiisch-philippinischen Hintergrund in ihre Tanzsprache einfließen lassen, um Momente des Umbruchs fĂŒr das Volk der Aborigines, denen sie sich zugehörig fĂŒhlt, einzufangen.

Zuweilen zögernd, unruhig oder traumatisert, mitunter aggressiv und widerstandsfÀhig zeigt Guddir Guddir einen Weg in die Zukunft auf.

Ort: Pfalzbau, Theatersaal, Berliner Straße 30, 67059 Ludwigshafen.

Eintritt: Tickets kosten 21 Euro regulĂ€r und 11 Euro ermĂ€ĂŸigt.

*****

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 20:00 Uhr, KulturbĂŒhne Alte Druckerei.

Kevin Erdel. Foto: http://www.altedruckerei.com/index.htm.

Kevin Erdel. Foto: http://www.altedruckerei.com/index.htm.

Weinheim. Kevin Erdel: Poesie trifft Pop.

„Halt!“ – Mit diesem Titel seines aktuellen Albums stellt der 22jĂ€hrige Weinheimer Musiker Kevin Erdel eine deutliche Forderung. Wer sich auf seine Songs einlĂ€sst, versteht: es ist eine Aufforderung zum Abbremsen auf der Wegstrecke des Alltagstrotts. Wir sollen anhalten, aussteigen und uns auf eine Reise anderer Art begeben.

Mit seinen poetischen Texten und seiner Musik, die vom klassischen Singer/Songwriter-Arrangement ĂŒber Streichquartett bis hin zu modernem Pop reicht, nimmt Kevin Erdel sein Publikum mit auf eine Reise durch die großen GefĂŒhle rund um das Thema Liebe, Freude, Hoffnung und Sehnsucht, aber auch Schmerz, Trotz und Wut finden ihren Ausdruck in Text und Musik.

Die unterschiedlichen Stimmungen spiegeln sich wider in einem Wechsel von euphorisch-rockigen Songs und stimmungsvollen Balladen.

Ort: KulturbĂŒhne Alte Druckerei, Friedrichstraße 24, 69469 Weinheim.

Eintritt: Tickets kosten 15 Euro.

*****

Freitag, 25. Oktober 2013, 10:00 bis 11:00 Uhr, Grundschule Großsachsen.

Kindertheater Blinklichter spielt "Der kleine Ritter Trenk".

Kindertheater Blinklichter spielt „Der kleine Ritter Trenk“.

Hirschberg. Kindertheater Blinklichter spielt „Der kleine Ritter Trenk“. Ein TheaterstĂŒck mit Figuren fĂŒr Ritter und BurgfrĂ€uleins ab fĂŒnf Jahren.

Leibeigen geboren, leibeigen gestorben, leibeigen ein Leben lang – ja, so heißt es wohl! Aber ist es nicht schrecklich ungerecht, das alle Bauern ihrem Ritter gehören und kein bisschen sich selbst? Das findet jedenfalls der Bauernjunge Trenk.

Er will es einmal besser haben als sein Vater, der schon wieder auf der Burg SchlĂ€ge bekommen soll. Und so bricht Trenk mit seinem Ferkelchen am Strick auf in die Stadt, um dort sein GlĂŒck zu machen. Doch so einfach, wie Trenk sich das vorgestellt hat, ist es nicht mit dem GlĂŒck.

Gut, dass er auf seinem Weg immer wieder Freunde findet die ihm weiterhelfen. Und wer hĂ€tte gedacht, dass der kleine Ritter Trenk vom Tausendschlag schließlich sogar gegen den widerwĂ€rtigsten, habgierigsten, grausamsten Ritter unter der Sonne kĂ€mpft



.und bald heißt es im ganzen Land: Leibeigen geboren, frei gestorben ,tapfer, mutig und lustig ein Leben lang.

Ort: Grundschule Großsachsen, Pestalozzistraße 16, 69493 Hirschberg.

*****

Samstag, 26. Oktober 2013, 20:00 Uhr, KulturbĂŒhne Alte Druckerei.

bryan

Die Band „Bryan 69“.

Weinheim. Bryan 69: Tribute to Bryan Adams. Mit 5 erfahrenen Musikern nehmen Bryan 69 das Publikum mit auf eine Zeitreise durch 30 Jahre Bryan Adams. Frontmann Matthias Baselmann trifft dabei die raue Stimme des Kanadiers authentisch, ohne auf individuelle Akzente zu verzichten.

Neben den bekannten Hits gibt es auch live selten dargebotene Titel und wie bei Konzerten von Bryan Adams auch Unplugged-Versionen beliebter Songs.

Ort: KulturbĂŒhne Alte Druckerei, Friedrichstraße 24, 69469 Weinheim.

Eintritt: Tickets kosten 18 Euro.

*****

Sonntag, 27. Oktober 2013, 18:00 bis 22:30 Uhr, Gewölbekeller Kochstudio & Events .

Bio-Koch Stefan Walch prÀsentiert seine Kreationen bei "Essen im Dunkeln".

Bio-Koch Stefan Walch prĂ€sentiert seine Kreationen bei „Essen im Dunkeln“.

Speyer. Essen im Dunkeln – Dinner in the Dark: Das Auge isst bekanntlich mit. Was aber, wenn es stockdunkel ist?

Dann lenken keine visuellen Reize vom kulinarischen Genuss ab, der Geschmacksinn kann sich voll und ganz entfalten und erlebt in Mund und Nase einen Tanz der Aromen mit vielen Überraschungen. Eben Geschmack pur, das Auge hat solange Pause.

Moderne ErnĂ€hrungsgewohnheiten als Grundlage der Rezepturen – gesunde und leichte Kost, die höchsten GourmetansprĂŒchen genĂŒgt. Die Verarbeitung und Zubereitung erfolgt jeweils unter BerĂŒcksichtigung regionaler und saisonaler Produkte nach handwerklichen Prinzipien.

Und so funktioniert’s:
Beim Aperitif zur BegrĂŒĂŸung um 18:00 Uhr können die GĂ€ste Fragen stellen und werden anschließend durch eine Lichtschleuse ins Dunkelrestaurant gefĂŒhrt, wo um 18.30 Uhr das Vier-Gang-Bio-MenĂŒ startet.

Jedem Gang folgen mĂŒndliche ErklĂ€rungen, was garantiert fĂŒr Aha-Erlebnisse sorgen wird. Den ganzen Abend stehen Ansprechpartner zur VerfĂŒgung, die die GĂ€ste auf Wunsch hinaus und wieder hinein begleiten.

Nach dem Dessert bleibt Raum und Zeit, um sich langsam wieder an die Helligkeit zu gewöhnen und ĂŒber die verblĂŒffenden Erlebnisse auszutauschen.

Ort: Gewölbekeller Kochstudio & Events, Große Gailergasse 1 a, 67346 Speyer.

Eintritt: Das Vier-Gang-Bio-MenĂŒ inklusive GetrĂ€nke kostet 79 Euro. Vorverkauf: Hotel Alt Speyer.

*****

Montags gibt es Tipps und Termine aus unseren Orten fĂŒr die wir Blogs betreiben und der Region.

Sie möchten mit Ihrer Veranstaltung auch gerne dabei sein? Dann schreiben Sie uns an die jeweilige Redaktion.

Wir ĂŒbernehmen Termine aus unserem Berichtsgebiet in den jeweiligen Terminkalender sowie ausgewĂ€hlte Termine in unsere Übersicht “Tipps und Termine: Diese Woche”:

Beispielsweise an: Termine Rheinneckarblog.de – oder termine@derortsnameblog.de. Oben im MenĂŒ sehen Sie unter Nachbarschaft die elf Kommunen, fĂŒr die wir eigene Blogs anbieten.

Unsere Termine erfreuen sich großer Beliebtheit – Sie können bei uns auch gerne fĂŒr sich oder Ihre Veranstaltungen werben: Kontakt zu unserer Anzeigenabteilung.

Wir bieten ein modernes Medium, eine höchst interessierte Leserschaft eine hohe Reichweite bei fairen Preisen und viel mehr, als Printanzeigen zu leisten in der Lage sind. Wir beaten Sie gerne unverbindlich: 😎

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist GrĂŒndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten PortrĂ€ts und Reportagen oder macht investigative StĂŒcke.