Dienstag, 12. Dezember 2017

Gemeinderat vergibt Aufträge ohne zu diskutieren

Sanierung und Umrüstung gehen voran: Kanäle und Nordbadenhalle

Print Friendly, PDF & Email

Heddesheim, 20. Dezember 2013. (red/ld/ms) In den kommenden Wochen werden die Beleuchtung der Nordbadenhalle II und einige Kanäle in Heddesheim Süd saniert. Der Gemeinderat vergab dazu gestern die Aufträge im Wert von 60.068,47 Euro und 70.310,50 Euro.

Von Lydia Dartsch und Minh Schredle

Hallenbeleuchtung

Im November wurde im Gemeinderat ein Konzept zur Beleuchtung der Nordbadenhalle II vorgestellt. Durch die versprochene bessere Leistung bei geringeren Kosten zeigten sich die Gemeinderäte begeistert und stimmten dem Konzept geschlossen zu. Gestern wurde der Auftrag für die Arbeiten vergeben.

Im Rahmen einer begrenzten Ausschreibung wurden fünf Unternehmen aufgefordert, ein Angebot einzubringen. Alle fünf meldeten sich zurück – das günstigste Angebot kam von der Fa. Schweickert Elektronik aus Nußloch.

Mit 60.068,47  übersteigt es geringfügig die veranschlagten 60.000 Euro, von denen Herr Nölling redete, als er das Konzept vorstellte.

Im Haushaltsplan sind für die Maßnahme 85.000 Euro vorgesehen, so gesehen ist das Angebot immer noch erfreulich günstig. Ohne Diskussion oder Stellungnahmen stimmten alle Gemeidneräte dem Beschluss zu, die Aufgaben der Fa. Schweickert zu übertragen.

Kanalsanierung

Gemeinden sind dazu verpflichtet, regelmäßig ihre Abwasseranlagen zu überprüfen und dabei Messungen und Auswertungen durchzuführen.

Zwischen 2008 und 2010 wurden dabei größere Schäden festgestellt, die nun behoben werden sollen. Betroffen sind Teile der Brucknerstraße, Beethovenstraße, Lissenstraße, Rubenstraße, Nuitsstraße, Leutershausener Straße, Falltorstraße, Holunderstraße, Blumenstraße und des Rosenwegs.

Von sieben Firmen, die in einer Ausschreibung aufgefordert wurden, ein Angebot abzugeben, haben vier eines eingereicht. Das günstigste Angebot stammt von der Fa. Killian aus Fürth. Sie verlangen für die fälligen Arbeiten gut 70.000 Euro – das sind knapp 12.000 Euro weniger als von der Verwaltung geschätzt wurden.

Auch hier wurde der Auftrag ohne Diskussion und einstimmig vergeben.

 

 

Über Minh Schredle

Minh Schredle (22) hat 2013 als Praktikant bei uns angefangen und war seitdem freier Mitarbeiter. Von Dezember 2014 bis August 2016 hat er volontiert. Ab September 2016 ist er freier Mitarbeiter bei uns.