Donnerstag, 23. November 2017

A6: Auto fährt in Wildschweinrotte

Print Friendly, PDF & Email

Heute morgen fuhr ein dänischer Autofahrer in eine Wildschweinrotte. Symbolbild: Bache mit Frischlingen. Quelle: Dave Pape

Viernheim/Rhein-Neckar, 20. April 2012. (red/pol) Am frühen Freitagmorgen gegen 03.05 Uhr kam es auf der Autobahn 6 zu einem Unfall zwischen einem Auto und Wildschweinen.

Information der Polizei:

„Ein 55-jähriger Mann aus Dänemark befuhr die mittlere Fahrspur in Höhe des Viernheimer Dreiecks in Fahrtrichtung Mannheim, als er plötzliche eine Wildschweinrotte Mitten auf der Fahrbahn bemerkte.

Dem Mann gelang es nicht mehr, den Schweinen rechtzeitig ausweichen. Er fuhr in die Wildschweinrotte. Hierbei kamen fünf Schweine ums Leben, darunter auch Frischlinge.

Der Fahrer blieb unverletzt, an seinem Auto entstand ein Schaden von mindestens 5.000,- Euro. Es musste abgeschleppt werden. Die Fahrstreifen mussten zur Bergung der Schweine für circa 2,5 Stunden teilweise gesperrt werden.“

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.