Samstag, 19. August 2017

Gift-Anfrage: Warten auf Antwort

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Heddesheim, 19. Oktober 2010. W├Ąhrend wir immer noch auf Antwort durch die Gemeinde Heddesheim zu deren Spritzaktion auf der Wiese am neuen Wegst├╝ck um den Badesee warten, hat uns der Natursch├╝tzer Kurt Klemm Bilder der Wiese geschickt – inklusive Disteln. Die Aufnahmen wurden in der zweiten Septemberh├Ąlfte gemacht.

09_0

Ist das Unkraut auf einer Wildblumenwiese?

Bis heute ist unbekannt, was f├╝r ein Gift die „Gemeinde“, respektive B├╝rgermeister Michael Kessler, hat auf der Wiese verspritzen lassen. Wir haben am Freitag eine email an die Gemeinde gesendet – bislang ohne Antwort.

Typischerweise argumentiert B├╝rgermeister Kessler gerne, die Verwaltung habe auch andere Arbeiten zu tun und unsere Anfrage belasteten die Gemeinde. Ist das so?

Der Mannheimer Morgen hat freien Telefonzugang zu Gemeindemitarbeitern – auf Anordnung von B├╝rgermeister Kessler d├╝rfen Gemeindemitarbeiter nicht mit unserer Redaktion sprechen.

Wir haben nur den „Ansprechpartner“ gemeinde@heddesheim.de und der ist ├Ąu├čerst tr├Ąge.

Wir warten also weiter auf Antwort auf die folgenden Fragen:

  • Welches Gift wurde dort ausgebracht?
  • Warum wurde das Gift verspritzt?
  • Welche Pflanzen werden von dem Gift angegriffen?
  • Ist nur „Unkraut“ betroffen oder auch n├╝tzliche Pflanzen?
  • Warum wurde jetzt gespritzt – in wenigen Wochen d├╝rften die Pflanzen witterungsbedingt absterben?
  • Was kostet der Gifteinsatz?

Fotos: Kurt Klemm

[nggallery id=146]

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das heddesheimblog

├ťber Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gr├╝ndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Portr├Ąts und Reportagen oder macht investigative St├╝cke.

  • dasheddesheimblog

    Guten Tag!

    Die Gemeinde hat heute geantwortet. Auf nochmalige Nachfrage hat sie dann das Datenblatt des verwendeten Giftes ├╝bermittelt.

    Wir informieren weiter.

    Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
    Das heddesheimblog