Samstag, 25. November 2017

Diese Woche: Tipps und Termine

Print Friendly, PDF & Email

//

Tipps und Termine für den 19. bis 25. September 2011. Jeden Montag erscheinen unsere Veranstaltungstipps für die laufende Woche. Die Redaktion nimmt gerne weitere Termine und Anregungen auf. Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie am Ende der Seite.

Mehr Termine finden Sie ins unseren Kalendern für Heddesheim, Hirschberg, Ladenburg, Viernheim, Weinheim und Rhein-Neckar.

*****

Freitag, 23. September 2011, 18:00 Uhr, Heidelberger Kunstverein

Heidelberg. Angelika Richter hält um 18:00 Uhr einen Vortrag unter dem Titel „Kratzen am Beton. Porträts und Szenen ostdeutscher Fotografinnen der 80er Jahre“.

Ausgehend von den im Heidelberger Kunstverein im Rahmen des 4. Fotofestivals Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg präsentierten Fotografien Barbara Metselaar Bertholds, stellt Kratzen am Beton eine Auswahl von Arbeiten der Protagonistinnen der dokumentarischen und künstlerischen Fotografie Ostdeutschlands vor, darunter Helga Paris, Evelyn Richter, Gundula Schulze Eldowy, Tina Bara, Karin Wieckhorst und Maria Sewcz. In ihrer medialen Vielfalt ermöglichen die Porträts und Szenen einen kompromisslosen Blick auf den Stillstand, die desolate gesellschaftliche Situation und tabuisierte Lebensbereiche in der späten DDR.

Gleichzeitig sind sie Zeugnisse einschneidender Veränderungen der politischen, kulturellen und persönlichen Wirklichkeit, die bereits in ihrer teils poetischen, teils radikalen und stets nonkonformen Bildsprache angelegt ist.

Ort: Hauptstraße 97, Heidelberg.

*****

Freitag/Samstag/Sonntag, 23. bis 25. September 2011, täglich ab 10:00 Uhr, Waidsee

Anzeige

Franks Bodega – Mpath’s – 23. September 2011 – 20 Uhr

Weinheim. Das Gartenfestival „LebensArt“ verwandelt den Waidsee in eine Einkaufsmeile. Vom 23. bis 25. September täglich von 10 bis 18 Uhr zeigen rund 120 Aussteller die neuesten Trends für Haus und Garten für jeden Geldbeutel Es gibt eine große Vielfalt an Designermode, Schmuck und Kunst.

„LebensArt“ jetzt am Waidsee.

Die Aussteller aus der Region und allen Teilen Deutschlands werden am neuen Standort am Waidsee zeigen, was das Leben schöner macht. Traditionell kommen Haus- und Gartenfreunde besonders auf ihre Kosten: seltene Stauden und edle Rosen, schickes Mobiliar im Loungestil und jede Menge Dekozubehör verzaubern die Besucher. Die edle Verkaufs- und Erlebnisausstellung punktet zudem mit einer großen Vielfalt im Bereich Designermode und Schmuck aus kleinen Manufakturen. Gourmets schätzen die kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Herren Länder. Ein abwechslungsreiches Programm mit Information, Musik und Kunst rundet das Gartenfestival am See stilvoll ab….

Ort: Am Waidsee, Weinheim.

Eintritt: Sechs Euro für Erwachsene, ermäßigt vier Euro, Jugendliche zahlen nur zwei Euro. Freien Eintritt genießen Kinder bis einschließlich 12 Jahren in Begleitung Erwachsener.

-Anzeige-

Samstag, 24. September, ab 8:00 Uhr, rund um den Rodensteiner

Flohmarkt und offene Höfe rund um den Rodensteiner Brunnen.

Weinheim. Es ist ein Fest wie das Stadtviertel selbst. Locker, multikulti, kreativ, charmant und außergewöhnlich. Am Samstag, 24. September, öffnen die Anwohner der Unteren Hauptstraße, jenem wieder entdeckten romantischen Weinheimer Stadtviertel rund um den Rodensteiner Brunnen, die malerischen Hinterhöfe ihrer Häuser. Zum „Fest der offenen Höfe“. Es gibt ein buntes Programm und schon früh morgens beginnt der Flohmarkt: Rund 250 Stände sind aufgebaut, diesmal im ganzen Festgebiet zwischen Lindenstraße und Friedrichseck, zwischen Grundelbachstraße und „Erbsenbuckel“. Veranstalter ist das Büro für Stadt- und Tourismusmarketing. Die Anwohner erlauben bis zum Einbruch der Dunkelheit Einblicke in verwunschene Gärten und Hinterhöfe. 19 Höfe sind es in diesem Jahr, die Gastfreundlichlichkeit beweisen und ihre Gäste mit selbst zubereiteten kleinen Köstlichkeiten verwöhnen.

Morgens ab 8 Uhr beginnt alles mit einer großen Schnäppchenjagd. Die Weinheimer haben wieder ihre Speicher und Keller leergeräumt, und die Trödelstöberer aus nah’ und fern werden sich wieder nach Raritäten und Kostbarkeiten umsehen. Zwischen 11:00 Uhr und 14: 30 Uhr wird ein kleines Kulturprogramm geboten. Und das kulinarische Angebot ist so bunt wie das Fest selbst. Abends, 20:00 Uhr, Fackelführung „Rund um den Rodensteiner“ mit Stadtführer Franz Piva. Teilnahmegebühr 4 Euro (keine Voranmeldung erforderlich).

Ort: Rund um den Rodensteiner Brunnen, nördliche Hauptstraße, Weinheim.

*****

Samstag, 24. September, ab 10:00 Uhr, Altstadt

Am kommenden Samstag findet der 42. „Heidelberger Herbst“ statt.

Heidelberg. Auch in diesem Jahr bietet das Altstadtfest „Heidelberger Herbst“ ein facettenreiches Programm: Historischer Markt, Kunsthandwerkermarkt, Flohmarkt und Stände mit regionalen Spezialitäten laden zum Bummeln und Probieren ein. Unsere Kulturpunkte, angefangen von einer öffentlichen Theaterprobe über Musik bis hin zur Fassadengestaltung, befinden sich in der Neugasse, auf der Kulturbühne am Friedrich-Ebert-Platz und entlang der Hauptstraße.

Zwischen Bismarckplatz und Kornmarkt gilt es, die Stände mit unterschiedlichen Waren und Kunsthandwerk zu erkunden. Zusätzlich präsentiert das Kurpfälzische Museum von 10.00 bis 17.00 Uhr in seinem Innenhof einen originellen Kunsthandwerkermarkt.

Musikalische Unterhaltung unterschiedlichster Art findet sich auf beinahe allen öffentlichen Plätzen. Die großen Bühnen beginnen bereits um 11.00 Uhr mit Live-Musik, andere starten gegen Nachmittag.

Ort: Altstadt, Heidelberg.

*****

Samstag/Sonntag, 24./25. September, ab 14:00 Uhr, rund um den Rathausplatz

Krämermarkt in Mörlenbach.

Mörlenbach. Am letzten Wochenende im September wandelt sich der historische Kern in Mörlenbach in den Krämermarkt mit mittelalterlichem Flair, der bereits nachweislich im 14. Jahrhundert innerhalb der damaligen Mauern Mörlenbachs Leute von nah und fern anzog. Gaukler, Krämer und Spielleut sorgen bereits für gute Stimmung, wenn „Obrigkeit, Eminenzen und Exzellenzen“, darunter die diesjährige Odenwälder Apfelkönigin Melanie Wolk aus Weiher, einziehen und Schultheiß und Oberkaufmann den Markt in historischen Gewändern am Samstag um 14 Uhr eröffnen. Begleitet von Musikanten, Landsknechten und Jagdhornbläsern verlesen der Schultheiß die Marktrede und der Oberkaufmann die originale Marktordnung aus dem Jahre 1585, die auch 2011 rechtsgültig ist.

In einem Zelt werden mittelalterliche Gewänder bereitgehalten, in denen sich die Besucher fotografieren lassen können. Andernorts kann man sich in der Kunst des Bogenschießens üben oder historisches Outfit erstehen. Eine Buchhandlung bringt wieder ihre alte Gutenberg Druckmesse mit und druckt Schriften von Hand wie anno Dazumal.

Viel zum Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen erwartet die Kinder. Neben dem beliebten Streichelzoo gibt es u.a. Ponyreiten und im mittelalterlichen Ritterzelt werden Märchen erzählterzählt werden. Vor einem Schmiedezelt werden nach alter Art Pferde beschlagen. Auf einem selbstgemauerten Lehm-Steinofen wird nach überlieferten Rezepten gebacken. Die Kulturvereine bereichern mit Kunst, Kultur und Spezialitäten aus nahen und fernen Ländern den Krämermarkt.

Die blau-gelb gekleideten Landsknechte feiern auf dem Krämermarkt ihr 25-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumsprogramm. Zahlreiche weitere Krämer feiern mit, bevor am Sonntag um 17.30 Uhr der stolze Gockel Gaggamehl vom Langklingerhof den Gewinn aus der Tombola zieht. Der Hauptgewinn im letzten Jahr war eine Ballonfahrt von dem Mörlenbacher Luftfahrtunternehmen Atanua. Am Sonntag tritt ab 19 Uhr wieder die Ordnung des 21. Jahrhunderts in Kraft.

Ort: Rund um den Rathausplatz, Mörlenbach.

*****

Jeden Montag gibt es Tipps und Termine aus unserem Berichtsgebiet und der Region. Sie möchten mit Ihrer Veranstaltung auch gerne dabei sein? Dann schreiben Sie uns an die jeweilige Redaktion. Wir übernehmen Termine aus unserem Berichtsgebiet in den jeweiligen Terminkalender sowie ausgewählte Termine in unsere Ãœbersicht „Diese Woche“:

Termine Heddesheimblog.de, Termine Hirschbergbog.de, Termine Ladenburgblog.de, Termine Weinheimblog.de. Und für Termine aus anderen Gemeinden an: Termine Rheinneckarblog.de.

Unsere Termine erfreuen sich großer Beliebtheit – Sie können hier auch gerne für sich oder Ihre Veranstaltungen werben: Kontakt zu unserer Anzeigenabteilung.

Ãœber unsere Blogs erreichen Sie täglich bis zu 5.000 LeserInnen und Leser. Die Preisjury des Fachblatts MediumMagazin wählte uns Ende 2009 auf Platz 3 „Regionales“ unter die „100 Journalisten 2009“.
Eine schöne Woche wünscht Ihnen
Die Redaktion

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.