Mittwoch, 24. April 2019

Erwischt – Pfenning fährt wieder über die Ringstraße

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Heddesheim, 18. August 2009. Anfang Mai 2009 sagte der „Pfenning“-Geschäftsführer, dass die Lkw-Fahrer angewiesen seinen, den Autobahnanschluss Hirschberg zu benutzen. Bürger könnten Lkw melden, die sich nicht daran hielten. Ein heddesheimblog-Leser hat uns dieses aktuelle Bild zugeschickt.

pfenninglkw

Aufnahme vom 18. August 2009, 13:29 Uhr. Bild: privat

Am 02. Mai 2009 berichtet der Mannheimer Morgen:

„Die schnellste Route ist die mit dem größten Autobahnanteil“, unterstrich Nitzinger, dass die Fahrer keinen Grund hätten, den Weg über Heddesheim zu nehmen. Die Strecke zwischen Großkunden in Mannheim-Rheinau und -Waldhof zum aktuellen Viernheimer Standort werde ja auch nicht quer durch die Stadt zurückgelegt – auch wenn dies naheliegen würde, bekräftigte Pfenning. „Das ist auch logisch, wenn man weiß, was es für Fahrer bedeutet, durch Ortschaften zu fahren.“ Auch über die Lkw-Fahrten zwischen der A6 und dem Heddesheimer Gewerbegebiet (ca. 10 Prozent aller Fahrten), müssten sich die Bürger keine Sorgen machen: „Die Fahrer werden ganz klar angewiesen, den Autobahnanschluss Hirschberg zu nutzen“, sagte Pfenning.

Die Anweisung betreffe auch Subunternehmer. Abermals machte Nitzinger das Angebot, eine „Hotline“ einzurichten. Hier könnten die Bürger Lkw melden, die sich nicht daran halten. Die Fahrer liefen Gefahr, ihre Aufträge zu verlieren, so Pfenning.“

Einen schönen Tag wünscht
Das heddesheimblog

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.