Dienstag, 22. August 2017

„Bären in Not“ beim DRK-Hoffest

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Heddesheim, 18. Mai 2010. Beim diesjährigen Hoffest des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) kam erstmals das „Bärenhospital“ zum Einsatz – ein spielerisches Konzept, um Kinder für die Notfallhilfe zu interessieren.

img_9418

Bären in Not beim DRK-Hoffest. Bild: heddesheimblog

Thomas Tuschner, der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins, zeigte sich zufrieden: „Das Bärenhospital wird klasse angenommen.“

Die Idee dazu stammt vom DRK-Kreisverband Müllheim. Dort wurde ein „Drehbuch“ entwickelt, wie Kinder spielerisch an die Notfallhilfe herangeführt werden können. Bären mag fast jeder – und wenn Bären in Not sind, wollen Kinder gerne helfen. Fünf Stationen von Ansprache des Patienten (Welche Verletzungen?) über den Hilferuf (Was und Wo?) bis zum Bärenhospital konnten die Kinder unter Anleitung der Jugendgruppenleiterin Sabrina Metz dabei durchspielen.

Spannend ist natürlich für die etwas größeren die Inspektion der Krankenwagen. Die Jugendgruppe zeigte in einer Schauübung die Erstversorgung nach einem Notfall.

Das DRK hat in Deutschland rund 4,7 Millionen Mitglieder – weltweit 125 Millionen.

[nggallery id=111]

Einen schönen Tag wünscht
Das heddesheimblog

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.