Donnerstag, 24. August 2017

WeihnachtsauffĂŒhrung Ju-The - Junges Theater Heddesheim

Weihnachten unter Palmen

Print Friendly, PDF & Email

Weihnachtsfeier 20131214

Heddesheim, 17. Dezember 2013. (red/sw) Seit bereits vier Jahren betreut Heinz Fleck zusammen mit seinem Helfer-Team das Junge Theater Heddesheim – eine Theatergruppe  fĂŒr Kinder, Jugendliche und Junggebliebene. Seit Sommer haben die 14 Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit ihrem Betreuern fleißig fĂŒr die Weihnachtsvorstellung im Jugendhaus JUST geprobt, zu der nicht nur die Familien der Schauspieler geladen waren, sondern auch alle Interessierten.

Von Susanne Warmuth

Ein reichlich bestĂŒcktes Kuchen- und PlĂ€tzchen-BĂŒffett, Kaffee- und GlĂŒhweinduft versetzten die rund 40 GĂ€ste schon beim Betreten des Raumes in weihnachtliche Stimmung. Die Aufregung der jungen Schauspielerinnen und Schauspieler war zu spĂŒren, wuselten sie doch hin und her durch die Zuschauer.

Als der erste Auftritt begann, kehrte Ruhe ein. Alle lauschten Heinz Fleck und Jenny, die als Clowns in „Not macht erfinderisch“ fĂŒr die ersten Lacher sorgten. Jenny beeindruckte mit Grimassen und konnte damit wunderbar die GefĂŒhle der Clownin zum Ausdruck bringen. Das StĂŒck erzĂ€hlte von den Problemen des Clown-PĂ€rchens, am 23. Dezember noch einen passenden Weihnachtsbaum zu finden – natĂŒrlich unmöglich, also muss Clown Hugo herhalten und wird kurzerhand von dekoriert.
HED Ju-The Weihnachtsfeier 2013-12-14 (6)

Im nachfolgenden Auftritt las Niclas aus dem Tagebuch eines Jugendlichen vor – eine wahrhaft turbulente Geschichte ĂŒber das Weihnachtsfest seiner Familie im letzten Jahr, als so ziemlich alles schief ging, was man sich vorstellen kann. Eigentlich sogar noch mehr: betrunkene WeihnachtsmĂ€nner, spuckende Hunde, alle Geschenke im Gartenteich versenkt. Wohl dem, der ein ruhigeres Fest hatte!

 

HED Ju-The Weihnachtsfeier 2013-12-14 (7)Nachdem der Nikolaus – seines Zeichens waschechter Hellessema – die Kinder mit kleinen Überraschungen bedacht hatte, war die Zeit fĂŒr den grĂ¶ĂŸten Programmpunkt gekommen: „Weihnachten unter Palmen“!

Familie Mittermeier hat keine Lust auf Weihnachten und fliegt – umsorgt von Flugbegleiterin Sunshine (gespielt von Ronja) – um dem ganzen Stress zu entkommen, auf die Insel Malitnus. Im Hotel werden sie von dem rastlosen Animateur Akuba Bum (dargestellt von Leon mit Rastalocken) empfangen. Akuba Bum heizt der Familie richtig ein, schickt Papa Mittermaier (Marcus) zum FrĂŒhsport, Mama Mittermeier (Jenny) zur Kosmetik und die ganze Familie zum Abendprogramm. Viel Freizeitstress also fĂŒr die Familie. Am Pool denken sie darĂŒber nach, warum sie Weihnachten eigentlich nicht mögen und einigen sich schließlich darauf, dass bei all den Vorbereitungen die Freude am Fest viel zu kurz kommt.

HED Ju-The Weihnachtsfeier 2013-12-14 (3)

Am Heiligen Abend werden dann alle noch wehmĂŒtiger. Zum GlĂŒck hat jeder noch heimlich eine Kleinigkeit von zuhause mitgebracht und so kann die Palme weihnachtlich geschmĂŒckt werden mit den Kerzen von Sohn David (Nico), Strohsternen von Tochter Lena (Sonja) und Weihnachtskugeln von Tochter Anna (Nelly).

ZufĂ€llig hat Mama die PlĂ€tzchen dabei und Papa die Geschenke. Und auf einmal spĂŒren sie sie wieder, die Weihnachtsfreude! Sie reichen sich die HĂ€nde und feiern zusammen mit den anderen HotelgĂ€sten (Sina, Carina und Kira) und Mr. Akuba Bum Weihnachten unter Palmen.

 

Ein Sack Flöhe

Heinz Fleck ist seit gut vier Jahren der sehr engagierte Leiter der Heddesheimer Theater-Gruppe Ju-The. UnterstĂŒtzt wird er seit Ende 2012 von Jenny und Tanja – sehr zur Freude der Kinder und Jugendlichen, die die beiden einfach „Klasse“ finden. Auch Herr Fleck kann die Hilfe der beiden gut gebrauchen. Manchmal seien die Theaterproben schwieriger als einen Sack Flöhe zu hĂŒten, verrĂ€t der Chef der Truppe augenzwinkernd.

 

HED Ju-The Weihnachtsfeier 2013-12-14 (2)

Im vergangenen Jahr hat die Gruppe deutliche Fortschritte gemacht. Etliche der jungen Schauspielerinnen und Schauspieler stehen inzwischen sehr selbstbewußt auf der BĂŒhne, sprechen laut und deutlich ihren Text und leben ihre Rollen. Das Repertoire der Gruppe ist so groß, dass sie auch fĂŒr Gastauftritte gebucht werden können. Zuletzt waren sie beim Heddesheimer Blumenschmuckwettbewerb mit „RotkĂ€ppchen und der krass böse Wolf“ zu sehen.

Über weitere aktive Mitglieder freut sich Ju-The immer. Proben sind immer freitags, 18.30 – 20.00 Uhr im Keller des Heddesheimer Jugendhauses JUST.  Heinz Fleck freut sich ĂŒber engagierte UnterstĂŒtzer des Betreuer-Teams.
Alle Infos dazu auf der Internet-Seite von Ju-The.de.