Samstag, 19. August 2017

Vernunft und Kontrollen wirken – Polizei: Weniger „Alkoholfahrten“

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Heddesheim, 17. Februar 2010. Das Polizeipr√§sidium Mannheim sieht eine positive Entwicklung in Sachen „Alkohol am Steuer“. Gegen√ľber dem Vorjahr sind alle Zahlen r√ľckl√§ufig.

haltpolizei

Weniger "Alkohol- und Drogenfahrten". Bild: hblog

Die Polizei f√ľhrt die Abnahme von Fahrten unter Alkohol- oder Drogeneinfluss auf die verst√§rkten Kontrollen sowie eine kontinuierliche Information der √Ėffentlichkeit zur√ľck. Sowohl die Fahrten unter Einfluss von Alkohol als auch unter Einfluss von Drogen gingen gegen√ľber dem Vorjahr um gut 25 Prozent zur√ľck. Und es gab einen Unfall weniger.

Da Fahrten unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen nach wie vor die Verkehrssicherheit ma√ügeblich negativ beeinflussen, ist die √ÉŇďberpr√ľfung der Fahrtauglichkeit weiter ein Schwerpunkt der Verkehrspolizei.

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

„Die Appelle und Warnungen der Polizei und anderer Institutionen√ā¬†haben die B√ľrger offenbar erreicht. Bei den angek√ľndigten Kontrollen√ā¬†der Polizei in der Fastnachtszeit gerieten im Zust√§ndigkeitsbereich√ā¬†des Polizeipr√§sidiums Mannheim im Vergleich zum Vorjahr (Zahlen in√ā¬†Klammer) weniger Verkehrsteilnehmer in Konflikt mit dem Gesetz.

In den vergangenen vier Wochen musste die Polizei 14 (15) Unf√§lle√ā¬†aufnehmen, bei denen Alkoholkonsum urs√§chlich war. Hierbei wurden 3√ā¬†(0) Personen verletzt. Bei den umfangreichen Kontrollen wurden 37√ā¬†(49) Fahrzeugf√ľhrer festgestellt, die sich unter dem Einfluss von√ā¬†Alkohol ans Steuer setzten. Darunter jedoch auch ein√ā¬†F√ľhrerscheinneuling, f√ľr den ein generelles Alkoholverbot am Steuer√ā¬†besteht. Sie m√ľssen nun, je nach Promillewert, mit dem Entzug ihrer√ā¬†Fahrerlaubnis, bzw. mit einer Anzeige rechnen.

Anzeichen eines Drogenkonsums konnten die Beamten bei 9 (13)√ā¬†Fahrzeugf√ľhrern wahrnehmen und durch einen entsprechenden Test√ā¬†belegen. Neben den √ľblichen Sanktionen besteht hier die M√∂glichkeit,√ā¬†dass die Beh√∂rde die grunds√§tzliche Fahrtauglichkeit, sowie die√ā¬†charakterliche Eignung der Konsumenten zum F√ľhren eines√ā¬†Kraftfahrzeugs durch entsprechende Auflagen √ľberpr√ľfen l√§sst.

Wer nun denkt, die „gef√§hrliche Zeit“ f√ľr Verkehrss√ľnder sei mit√ā¬†der Fastnachtszeit vorbei, begibt sich auf d√ľnnes Eis. Nach wie vor√ā¬†beeintr√§chtigen die Alkohol- und Drogendelikte im Stra√üenverkehr die√ā¬†Verkehrssicherheit ma√ügeblich und bilden somit einen ganzj√§hrigen√ā¬†Schwerpunkt der polizeilichen Verkehrs√ľberwachung.“

Einen sch√∂nen Tag w√ľnscht
Das heddesheimblog

√úber Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gr√ľndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Portr√§ts und Reportagen oder macht investigative St√ľcke.