Sonntag, 20. August 2017

Logistikunternehmen Schüchen ist pleite

30 Arbeitsplätze weniger in Heddesheim

Print Friendly, PDF & Email

Anfang Mai gehen hier die Lichter aus - von den 30 Mitarbeitern vor Ort haben einige bereits eine neue Anstellung in Aussicht.

 

Heddesheim, 17. April 2012. (red) Das Logistikunternehmen Schüchen International GmbH & Co. KG steht vor dem Aus. Rund 740 Arbeitnehmer in ganz Deutschland sind von der Insolvenz betroffen. Auch in Heddesheim unterhält das Unternehmen eine Niederlassung. Dort arbeiten bislang noch rund 30 Mitarbeiter.

Von Jörg Theobald

Schüchen International stellt Anfang Mai den Geschäftsbetrieb ein. Mehrere Großkunden haben laut Auskunft des Unternehmens unerwartet ihre Verträge gekündigt und sich anderweitig orientiert.

Für den vorläufigen Insolvenzverwalter Markus Ernestus kam diese Entwicklung überraschend, da sich der Geschäftsbetrieb nach Insolvenzantragstellung von Schüchen am 21. Februar schnell stabilisierte und reibungslos weiterlief. Ernestus bleibt nun keine andere Möglichkeit, als das Unternehmen zu liquidieren:

Wir wollen die bestehenden Aufträge jetzt bis Anfang Mai an die neuen Vertragspartner unserer Kunden ordnungsgemäß übergeben.

Auch für die Übernahme der rund 740 Mitarbeiter wolle man sich „bei den Übergabegesprächen stark machen“.

Pfenning Retter in der Not?

Überraschend war die Entwicklung auch für die Mitarbeiter am Standort Heddesheim. Recht kurzfristig wurden die rund 30 Arbeitnehmer informiert. Laut unseren Informationen geschah das am 23. März. Somit blieb für die Mitarbeiter etwas mehr als ein Monat Zeit, um eine neue Anstellung zu finden.

Auch wenn der Insolvenzverwalter möglichst viele der Mitarbeiter an die nachfolgenden Logistikunternehmen übertragen möchte, klappt das vor Ort hauptsächlich über den engen Zusammenhalt. Gegenseitig hilft man sich bei der Suche, mögliche Stellenangebote werden an einem schwarzen Brett angepinnt sagt uns ein Mitarbeiter vor Ort. Er sagte uns gegenüber weiter:

Wir sind ein sehr kompaktes Team und halten zusammen. Auch die Geschäftsleitung vor Ort hilft bei der Stellensuche und -vermittlung.

Laut der Aussage des Mitarbeiters hat auch das Logistikunternehmen Pfenning bereits einige der Arbeitnehmer vor Ort übernommen oder die Übernahme zugesagt.

Nach den uns vorliegenden Informationen hat mittlerweile ein Großteil der rund 30 Mitarbeiter bereits eine neue Anstellung gefunden oder etwas in Aussicht.

 

 

  • heddesheimerin

    Traurige Sache, naja damit hat die Pfenning Ansiedlung wenigstens auch ihr Gutes. Alles Gute für die Mitarbeiter bei der Stellensuche !!