Samstag, 22. Juli 2017

Gemeinde legt "Ausruhbereich" an Badesee-"Insel" neu an

„Pflege vernachlässigt“

Print Friendly

Heddesheim, 15. Januar 2014. (red) Ein Leser informierte uns, Bürgermeister Michael Kessler habe wieder mal ein „übliches Rückschneidemassaker“ angerichtet. Tatsächlich handelt es sich um eine Pflegemaßnahme am Badesee, die auch Gemeinderat Kurt Klemm auf Nachfrage unproblematisch findet.

Wir dokumentieren die Antwort auf unsere Anfrage, welche Maßnahme dort warum durchgeführt worden ist. Außerdem hatten wir um die Möglichkeit gebeten, ein Foto machen zu können…

„Der von Ihnen angesprochene Bereich ist ein nur von der Gemeinde und dem Sportfischerverein genutztes Gelände.

Ein Teil davon gehört zum Schwimmbereich des Badesees und ist auch mit einem Zaun von der restlichen „Insel“ abgetrennt.

Badegäste nutzen diese Fläche seit jeher zum Ausruhen und zum Hinlegen. In den letzten Jahren wurde dieser Bereich in der Pflege allerdings vernachlässigt, so dass dorniges Gestrüpp die Oberhand gewann. Es gab kleinere Verletzungen von Badegästen und insgesamt wurde der Bereich durch die Gebüsche unübersichtlicher bzw. kaum mehr einsehbar. Ein Teil dieser Fläche wurde jetzt vom Gebüsch befreit und wird wieder neu angelegt. Damit bei Starkregen von der Böschung nicht Material in den See gespült wird, wurde oberhalb des Kiesstrandes L-Steine gesetzt und damit die Neigung abgeflacht.

Die Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen. Sie können sicherlich von der gegenüberliegenden Seite ein Foto machen.“

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.