Freitag, 17. Januar 2020

Gabi zum Tag der offenen Tür

Print Friendly, PDF & Email

Gastkommentar: Gabi

Na jetzt legt sich Pfenning so richtig ins Zeug. Exklusiv für Heddesheimer Bürger und Bürgerinnen.

Unter dem Motto „Logistik zum Anfassen“ gibt es nächsten Samstag, 18. Juli, bei Pfenning in Viernheim ein buntes Programm. Ein Bus-Shuttle-Service bringt die interessierten Heddesheimer direkt zu dem Logistiker. Und da wird’s richtig nett.

offenetuer

Exklusiv für Heddesheimer: Tag der offenen Tür bei Pfenning.

Neben der Lagerbesichtigung kann man sich unter anderem auch das Warenhotel anschauen.

Bitte, was ist das? Ãœbernachtung mit Frühstück inklusive Wellnessbereich für Waschpulver und Co. Oder wie sollte man das verstehen?

Aber darüber werden die Heddesheimer Bürger ja informiert.

Toll ist auch der Infostand „Ausbildung & Karriere“, na, da sieht man ja, alle, die von Billigarbeitskräften gesprochen haben, haben sich mal richtig geirrt.

Neben einer soliden Ausbildung kann man da auch Karriere machen, wer sagt’s denn. Genau wie bei Aldi und Lidl.

Und weil’s in Heddesheim ja so viele kritische Köpfe und Miesepeter gibt, gibt es noch einen Info-Stand zur „Pfenning-Ansiedlung“. Also, geht doch.

Die bei Pfenning wissen schon, was sie machen, Ansiedlung klingt doch ganz durchdacht.

Und sieht ja aus als wäre das schon beschlossene Sache, denn hier steht nichts von „projektiert“, „geplant“ oder „künftig“. Hier werden Nägel mit Köpf’ gemacht und nicht lange rumgeredet.

Und dann steht auf dem Programm noch eine LKW-Vorführung inklusive Bildaufnahme zum Mitnehmen.

Wie muss man das nun wieder verstehen? Ist das wie im Europapark und man kann sich bei der Vorführung mit dem LKW fotografieren lassen oder wird der LKW alleine aufgenommen oder kann sogar der LKW fotografieren? Na, die von Pfenning werden das schon erklären.

Und das allertollste, für das leibliche Wohl ist auch gesorgt.

Hoffentlich gibt’s da was Anständiges, nicht so Canapées und so Schmuh, sondern eine Bratwurst oder ein Steakbrötchen, dann fahren wir nämlich gleich um 13.30 Uhr und sparen uns das Mittagessen.

gabi

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.