Montag, 23. Juli 2018

Fortuna Heddesheim produziert Imagefilm zum 100. Geburtstag

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Heddesheim, 12. Oktober 2010. (Vereinsmeldung, aktualisiert) Die Fortuna Heddesheim hat heute mit den Filmarbeiten fĂŒr einen Dokumentar-/Imagefilm anlĂ€sslich des 100-jĂ€hrigen Bestehens des Vereins im kommenden Jahr begonnen. DafĂŒr begleitet ein Filmteam die Spieler und die Jugend wĂ€hrend dieser Woche. Auch am Sonntag wird auf das Spiel gegen den SV Rippenweier gefilmt werden.

Meldung der Fortuna:

fortuna

Sportlichte Öffentlichkeitsarbeit: Der TabellenfĂŒhrer der Kreisklasse B hat eine neue homepage, ein Blog, ist bei Facebook aktiv und dreht nun auch einen Dokumentarfilm.

„Das die Fortuna mit Beginn der Saison 2010/2011 „neue Wege“ in Sachen Öffentlichkeitsarbeit geht dĂŒrfte mittlerweile bekannt sein. Warum, Wieso und Weshalb so könnte die (berechtigte) Frage lauten. Die Antwort darauf wĂŒrde wie folgt lauten: „Die Fortuna ist ein Traditionsverein, ein Verein mit eine einhundertjĂ€hrigen Geschichte, 100 Jahre Ortsverbundenheit, 100 Jahre Emotionen, 100 Jahre Jugendarbeit, 100 Fußballbegeisterung ñ€©“

Was am Anfang (nur) eine verrĂŒckte Idee war, hat sich in den letzten vier Wochen immer mehr konkretisiert und die „berĂŒhmte Eigendynamik“ tat ihr ĂŒbriges dazu. Gemeint ist die Idee „Warum machen wir eigentlich nicht mal einen Film ĂŒber die Fortuna?“ Spontan kommen „einem“ sofort gefĂŒhlte 127.283 Ideen und natĂŒrlich mĂŒsste so ein Film eher ein Dokumentarfilm sein, kein Spielfilm! SelbstverstĂ€ndlich mĂŒsste dieser „Film“ das gesamte Vereinsleben, alle Mannschaften von den Bambini bis zur AH beinhalten, natĂŒrlich die vielen Fans der Fortuna und ganz klar auch Heddesheim irgendwie berĂŒcksichtigen! Geht das ĂŒberhaupt? Die Antwort wĂŒrde lauten: Ja, aber! Dazu brauchen wir ABER mindestens ein komplettes Filmteam mit der entsprechenden Ausstattung, ausreichend finanzielle Mittel, etc.. Haben wir das, können wir das ĂŒberhaupt stemmen?

„Irgendwann habe ich das meinem Freund Matthias Fenz, Inhaber der Firma Alternative 3, einer Agentur fĂŒr Werbung und Kommunikation erzĂ€hlt, so nebenbei bei einem Bier.“ sagt Ralf Volkmer. „Coole Idee, lass uns das doch einfach mal probieren. Einfach so zum Spaß. Sicher wird das nicht in der QualitĂ€t von Sönke Wortmann „Deutschland ein SommermĂ€rchen“ aber etwas ordentliches bekommen wir da schon hin“ antwortete Matthias Fenz.

Konkret bedeutet dies nun, dass Matthias Fenz am 12. Oktober, am 14. Oktober und beim nĂ€chsten Heimspiel am 17. Oktober gegen den SV Rippenweiher mit seiner Kamera die Mannschaft um Trainer Steffen Klemm begleiten wird. Anschließend das „gefilmte“ Material bearbeitet und am Ende dabei ein „Dokumentarfilm“ mit dem Titel „Heimspiel“ dabei heraus kommen soll.

ÃƓbrigens! Ideen zum Thema Jugend (von nix kommt nix), Verein (Tradition) und Fans (Ihr seit die Besten) gibt es auch schon.“

Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das heddesheimblog

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist GrĂŒndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten PortrĂ€ts und Reportagen oder macht investigative StĂŒcke.