Dienstag, 22. August 2017

Erster Querschlag vom Flucht- zum Saukopftunnel fertig

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Heddesheim/Weinheim, 11. MĂ€rz 2010. Die Arbeiten fĂŒr den Fluchttunnel kommen gut voran. Wie geplant wurde am 10. MĂ€rz 2010 der erste Querschlag zwischen Saukopftunnel und der Fluchtröhre fertig gestellt.

IMG_5156

Der erste Querschlag zwischen Saukopftunnel und Fluchtröhre. Bild: hblog

Abends um 21:00 Uhr passierten die Tunnelpatinnen Kerstin Tönshoff (LebensgefĂ€hrtin des Landrats Matthias Wilkes, Kreis Bergstraße) sowie Dr. Gudrun Tichy-Bernhard (Ehefrau des Weinheimer OberbĂŒrgermeisters Heiner Bernhard) vom Fluchttunnel aus den Querschlag in Richtung Fahrbahnröhre.

ÃƓber 300 Meter hat die Vorarlberger Firma „JĂ€ger“ den Tunnel von der Weinheimer Seite aus schon in den Berg getrieben. Gut 2.700 Meter wird die Fluchtröhre lang, die parallel zum Saukopftunnel verlĂ€uft. Alle dreihundert Meter wird es einen Querschlag geben, ĂŒber den im Notfall die Menschen flĂŒchten können.

Die Tunnelarbeiten werden im 24-Stundenbetrieb durchgefĂŒhrt. Gesprengt wird in der Zeit von 07:00 Uhr morgens bis 22:00 Uhr abends. Nach der letzten Sprengung folgen nachts AbrĂ€umarbeiten und Arbeiten im Fluchttunnel. Die WĂ€nde werden mit FlĂŒssigbeton ausgespritzt und notwendige Installation werden getĂ€tigt.

[nggallery id=101]

Insgesamt sollen die Arbeiten 27 Monate dauern. Da nun drei Monate rum sind, soll der Fluchtstollen also in zwei Jahren „schlĂŒsselfertig“ sein. Bis Ende des Jahres soll der Tunnel bereits durch den Berg getrieben sein, danach folgen die Ausbauarbeiten.

Das heddesheimblog war vor Ort und hat die letzte Sprengung fĂŒr den 10. MĂ€rz gefilmt. Sprengmeisterin ist Frau Dr. Gudrun Tichy-Bernhard, die erst „kurbelt“ und dann per Schalter eine Sprengung auslöst.

Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das heddesheimblog

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist GrĂŒndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten PortrĂ€ts und Reportagen oder macht investigative StĂŒcke.