Freitag, 10. April 2020

Ermittlungen angelaufen – drei Strafanzeigen

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Heddesheim, 11. September 2009. Nach Informationen des heddsheimblogs sind gegen den Absender eines Kommentars, der eine massive Drohung gegen Mitglieder der IG neinzupfenning beinhaltet, drei Strafanzeigen erstattet worden.


Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Bedrohung (§241 Strafgesetzbuch) und wegen Beleidigung (§185 Strafgesetzbuch).

Der Kommentator hatte drei IG-Mitglieder als „Arschlöcher“ bezeichnet und ihnen gedroht, dass es „nachts sehr heiß werden könnte, wenn sie in ihren Betten schlafen“.

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat durch Untersuchungen der Kriminalpolizei bereits die IP-Adresse des Absenders festgestellt. (Eine IP-Adresse ist eine eindeutig Identifizierbare Nummer, die ein Computer im Internet zugewiesen bekommt.)

Auch mit dem Provider ist bereits Kontakt aufgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft rechnet in KĂŒrze mit der Ermittlung der IdentitĂ€t des Kommentators. (Ein Provider ist der technische Dienstleister.)

Dem TÀter drohen bis zu zwei Jahren GefÀngnis oder Geldstrafe. Strafmildernd kann eine Selbstanzeige wirken, die allerdings abgegeben werden muss, bevor die Ermittlungsbehörden die IdentitÀt des TÀters festgestellt haben.

Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das heddesheimblog

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist GrĂŒndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten PortrĂ€ts und Reportagen oder macht investigative StĂŒcke.