Montag, 24. September 2018

Landwirtschaftsweg wird mit Fördermitteln saniert

Print Friendly, PDF & Email


Guten Tag!

Heddesheim, 10. Oktober 2009. Das Wegstück „Verlängerung der Ahornstraße bis zum Brunnenweg“ ab der „Fun Arena“ wird saniert. 75 Prozent der Kosten werden über ein Sonderprogramm „Modernisierung ländlicher Wege“ bestritten.

heddesheimblog

Das Flurstück Nr. 6558 (Verlängerung der Ahornstraße zwischen der FUN Arena Thürer und dem Brunnenweg) wird mit Fördermitteln des Sonderprogramms „Modernisierung ländlicher Wege“ im kommenden Jahr saniert.

Die Kosten belaufen sich auf rund 110.000 Euro, womit ein Restanteil von rund 27.500 Euro für die Gemeinde verbleibt. Da das rund 530 Meter lange Teilstück stark beschädigt ist und diese Ausgabe „nicht viel kostet“ stimmte, der Gemeinderat zu.

Das Sonderprogramm umfasst ein Volumen von fünf Millionen Euro und ist speziell für Wege gedacht, die von Zuckerrübenbauern genutzt werden, um diese zu verbreitern und tragfähiger zu machen.

Der Gemeinderat Volker Schaaff schlug, sofern möglich eine Verbreiterung auf vier Meter vor: „Damit sinkt die Druckbelastung auf die Wegränder.“ Der Gemeinderat Reiner Edinger und andere merkten an, dass das Teilstück aber nicht zur „Rennstrecke“ werden dürfe: „Man weiß ja, wie das ist, wenn jemand ein kerzengrades frisch saniertes Stück Straße vor sich hat, kann das schon einladen, Gas zu geben.“ Deshalb solle der Einsatz von Schwellern geprüft werden. Die Gemeinderäte Hardy Prothmann und Klaus Schuhmann regten an, auf einer Seite einen Streifen zu markieren, der Fußgängern und Radfahrern vorbehalten sein soll.

Durch die Bedingungen der Fördermaßnahme muss die Sanierung im Jahr 2010 abgeschlossen und abgerechnet werden. Der Vorsitzende des Heddesheimer Bauernverbands, Rupert Bach, hatte als Mitglied des Verbands der Zuckerrübenanbauer die Gemeinde auf das Sonderprogramm aufmerksam gemacht.

Einen schönen Tag wünscht
Das heddesheimblog

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.