Samstag, 25. März 2017

Bisher größtes Straßenbauprojekt der Gemeinde

Erneuerte Vorstadtstraße dem Verkehr übergeben

Heddesheim-Michael Kessler-Eroeffnung Vorstadtstraße-002-20131210_610-3

 

Heddesheim, 10. Dezember 2013. (red/ld) Die Vorstadtstraße wurde heute Nachmittag von Bürgermeister Michael Kessler wiedereröffnet. Knapp über eine Million Euro hat die Sanierung der Vorstadtstraße und der Oberdorfstraße gekostet: In einer über acht Monate dauernden Baumaßnahme wurde die gesamte Straße, die Wasser- und die Abwasserleitung erneuert. Anwohner hatten in dieser Zeit teils massive Behinderungen durch die Baustelle hinnehmen müssen.

Fast 100 Jahre lag die alte Wasserleitung unter der Decke der Vorstadtstraße, bevor sie im Frühjahr samt der Hausanschlüsse, Abwasserleitung und der gesamten Straße erneuert wurde. Die alte Wasserleitung stammte noch aus dem Jahr 1915. Mit der Eröffnung heute nachmittag nimmt ein seit dem Jahr 2009 laufendes Projekt sein Ende. Ein Bürgerbeteiligungsverfahren im März 2010 habe ergeben, dass im Zuge der Sanierung auch die Fußgängersituation verbessert werden müsse. Nach den Planungsverfahren fand im Februar dieses Jahres eine Bürgerinformationsveranstaltung statt. Anschließend vergab der Gemeinderat die Aufträge.

Bauarbeiten verliefen planmäßig

Heddesheim-Michael Kessler-Eroeffnung Vorstadtstraße-002-20131210_610

Bürgermeister Kessler.

Am 11. März ging es dann los. Für die Anwohner bedeutete dies, dass sie für mehrere Monate nicht mit ihren Autos an ihre Grundstücke gelangen konnten. Ende November war die Sanierung dann abgeschlossen – planmäßig. Die Gehwege seien nun breiter, weniger steil als vorher und für Menschen mit Rollatoren bequemer.

Es habe sich ausgezahlt, die Bürger/innen von Anfang an in das Projekt einzubinden, sagte Bürgermeister Kessler. Auch die Kooperation und Kommunikation zwischen Bauarbeitern und Anwohnern habe gut funktioniert, sagte er und bedankte sich dafür. Angesichts der Kosten hätte er sich die Maßnahme bereits vor 20 Jahren in den Neunzigern gewünscht:

Ich wünschte, damals hätte jemand den Mut gehabt, dieses Projekt in Angriff zu nehmen.

Damals hätte es im Rahmen der Ortskernsanierung Aussichten auf deutlich höhere Landeszuschüsse gehabt als jetzt. Mit der Investitionssumme von über einer Million Euro sei es für das Bauamt das größte Straßenbauprojekt gewesen. Und es sei ohne Probleme verlaufen, sagte Bauamtsmitarbeiter Dirk Vehrenkamp auf Nachfrage: Archäologische Artefakte oder Fliegerbomben aus dem zweiten Weltkrieg seien keine gefunden worden.

 

Heddesheim-Michael Kessler-Eroeffnung Vorstadtstraße-002-20131210_610-2

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.

  • Horst

    Tja und wie lang dauert,s wohl biß sie wieder aufgerissen wird?

    1 max 2 Jahre dann sind die ersten Flicken drin

    ich lass mich gern vom positiven Überraschen

    man wird sehn ;-))