Montag, 21. August 2017

Pfarrer Gladbach: „Ich lebe in einer Beziehung. Damit handle ich gegen das Zölibatsversprechen.“

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Heddesheim, 09. April 2010. Der katholische Pfarrer Heiner Gladbach hat auf einer „außerordentlichen Pfarrversammlung“ bekannt gegeben, dass er in einer Beziehung lebt und damit gegen das Zölibatsversprechen handle. Der Pfarrer wurde „bis auf weiteres“ beurlaubt.

gladbach

Heiner Gladbach: Priesteramt oder Partnerschaft? Wie geht sein Lebensweg weiter? Bild: heddesheimblog

Von Hardy Prothmann

Die Ansprache von Pfarrer Heiner Gladbach war kurz und nüchtern. Er informierte heute die rund 150 Gäste im Heddesheimer St. Remigius-Haus kurz nach 20:00 Uhr darüber, dass bei ihm im vergangenen Jahr eine Herzmuskelschwäche festgestellt worden sei.

Daraufhin habe er sich Gedanken gemacht, „wie meine Zukunft in dieser Kirche sein wird. Mir war klar, dass ich mich verändern musste.“ Hinzu seien „Ängste und Bedenken“ gekommen, woraufhin er über die Kar- und Ostertage krank geschrieben wurde.

Gladbach sagte: „Hintergrund meiner Gemütsverfassung ist neben der Tatsache meiner Erkrankung und dass ich mich verändern musste noch mehr das Wissen, dass ich seit längerer Zeit gegen mein Zölibatsversprechen handle, weil ich in einer Beziehung lebe.“

auspfarr

Rund 150 Gäste waren zur "außerordentlichen Pfarrversammlung" gekommen. Bild: hblog

Nach der Information der Erzdiözese Freiburg habe der zuständige Personalreferent ihm „vor Augen geführt, dass ich eine Entscheidung herbeiführen muss, entweder Priestertum oder Partnerschaft.“

„Dies ist für mich eine Lebensentscheidung, die ich nicht adhoc und leichtfertig fällen kann“, sagte Heiner Gladbach. Er habe deshalb um seine sofortige Beurlaubung „bis auf weiteres“ gebeten.

In den kommenden Wochen werde der Pfarrer „psychologische- wie auch geistliche Begleitung in Anspruch nehmen“.

Er drückte sein Bedauern aus, „dass ich damit unsere Seelsorge-Einheit belaste“ und bat um Verständnis. Er müsse klären, wie sein Lebensweg weitergeht.

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.

  • heddesheimerin

    Ich war sehr gespannt auf diese Ankündigung und muss sagen, ich habe Respekt vor Herrn Pfarrer Gladbach, seiner Entscheidung und der offenen Art wie er sie kommuniziert hat. Für seine Gesundheit kann man ihm nur das Allerbeste wünschen.

  • Ich wünsche Pfarrer Gladbach für die Zukunft alles Gute und hoffe, dass er in einer guten Beziehung lebt.

  • Betty

    Sehr geehrter Herr Pfarrer Gladbach,

    ich habe Ihre Gottesdienste immer sehr gern besucht! Nun beginnt für Sie ein neuer Lebensabschnitt, für den ich Ihnen alles Gute wünsche. Vor allen Dingen: Gesundheit!

    Herzlich

    B. Lechner

  • kompakter

    hallo,

    herr gladbach – respekt für ihren mut und ihre entscheidung. ich habe auch ihren text über den kindesmissbruach gelesen und war von ihrer ehrlichkeit beeindruckt.

    schade, dass die katholische kirche dieses unsinnige zölibat aufrechterhält.

    ihren viel glück und alles gute mit ihrem partner!

    gruß