Samstag, 17. November 2018

„Wir als BdS wollen uns bürgernah präsentieren.“

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Heddesheim, 07. September 2009. Der Bund der Selbstständigen Heddesheim lädt am 20. September zu einem „Tag der offenen Gewerbegebiete“ ein. Während im Südteil des Heddesheimer Gewerbegebiets eine Bühne mit verschiedenen Darbietungen und Aktionen geplant ist, soll im Norden eine Meile mit Verkauf von Naturprodukten, Kleinkunst und Kindertummelplätzen entstehen.

Was versprechen Sie sich vom „Tag des offenen Gewerbegebiets“?

Nicole Kemmet: „Wir laden alle Interessierten zu uns vor Ort ein. Der Tag ist als Straßenfest organisiert, es gibt also Unterhaltung und Verköstigung. Wer sich darüber hinaus für die Leistungen unserer Mitglieder interessiert, kann die Inhaber und Angestellten direkt ansprechen. Außerdem haben die Heddesheimer die Möglichkeit, sich einen Ãœberblick über unsere Gewerbetreibenden und Selbstständigen zu verschaffen.“

Robin Maier: „Es geht aber auch klar um ein positives Image. Wir als BdS wollen uns bürgernah präsentieren und den BdS langfristig als bekannte Marke positionieren. Wenn jemand sagt, er ist Mitglied im BdS Heddesheim, dann soll das etwas Positives aussagen: Der BdS ist ein aktiver Verbund von Gewerbetreibenden und Dienstleistern.“

Gibt es mit der Außendarstellung des BdS Probleme?

Frau Kemmet: „Es gab jede Menge Probleme in der Vergangenheit. Die internen Streitigkeiten haben dem BdS nicht gut getan. Seit einem guten Jahr arbeitet der Vorstand nun daran, den BdS neu aufzustellen und zu präsentieren. Das ist bislang sehr zufrieden stellend gelungen und es ist Ruhe eingekehrt.“

Ãœber was wurde gestritten?

Frau Kemmet: „Inhaltlich war es wenig wichtig. Es ging um Animositäten zwischen Männern. Ich würde gerne einen Schlussstrich darunter ziehen.“

Einverstanden. Unruhe gibt es aber bei der Haltung des BdS zur Pfenning-Ansiedlung?

Frau Kemmet: „Das ist nicht zutreffend. Wir haben auf einer Mitgliederversammlung darüber abgestimmt, ob wir am IFOK-Dialog teilnehmen. Das Ergebnis waren 11 Ja-Stimmen zu 7 Nein-Stimmen bei drei Enthaltungen. Wir nehmen als interessierter Akteur teil, nicht als Befürworter oder Gegner. Die Meinungen zum Thema sind innerhalb des BdS genauso vielfältig wie in der Bevölkerung.“

Herr Maier: „Wir sind aus verständlichen Gründen daran interessiert, relevante Informationen zu erhalten und für uns zu erkennen, was die Ansiedlung bedeutet.“

Können Sie dem Argument folgen, die Pfenning-Ansiedlung fördere auch das vorhandene Gewerbe?

Frau Kemmet: „Da müssen Sie jeden selbst fragen. Ich rechne während der Bauphase für einen Betrieb unserer Größe nicht mit Aufträgen. In der Betriebsphase könnten anfallende Arbeiten für uns durchaus interessant werden. Aus Sicht des BdS Heddesheim sind durchaus Zusatzgeschäfte für Handwerk und Dienstleistung denkbar. Selbstverständlich würde sich der BdS für die Berücksichtigung der ortsansässigen Firmen einsetzen, sollte das Pfenning-Projekt umgesetzt werden. Das ist eine unserer zentralen Aufgaben.“

Zurück zur kommenden Veranstaltung. Wie viele Unternehmen werden am 20. September teilnehmen?

Herr Maier: „Bislang haben wir 30 Anmeldungen, damit lässt sich der Tag gut präsentieren. Wir hoffen natürlich auf mehr.“

Tag der offenen Gewerbegebiete:
Die Betriebe öffnen von 11:00-16:00 Uhr.

Programm:
Südteil:
11:00-13:30 Uhr Bühnenprogramm der Musikvereinigung Neckarhausen
15:00-18:00 Uhr Stimmungsmusik mit Mathias Scheller
Weitere Darbietungen
Nordteil:
Verkauf von Naturprodukten
Kinderangebote, u.a. Hüpfburg und Mitmachzirkus
Weitere Informationen hier: homepage BdS

Es wird ein Shuttle-Service über die Firma Gramlich angeboten:
Der Bus-Shuttle wird ab 11.00 Uhr bis 18.30 Uhr verkehren und zur vollen Stunde im Ort beginnend starten. Der letzte Shuttle fährt 18.30 aus dem Gewerbegebiet zurück in den Ort.

Folgende Haltestellen werden angefahren:

  • Tankstelle Kimmel, Viernheimer Strasse
  • Alte Post, Unterdorfstrasse
  • Rathaus Heddesheim
  • Blumenstrasse
  • Gewerbegebiet Süd, Edekastrasse
  • Gewerbegebiet Nord, Robert Bosch Strasse

Hintergrund:
Der BdS e.V. Ortsgruppe Heddesheim existiert seit 1898. Aktuell hat der BdS 105 Mitglieder aus vielfältigen Handwerks- und Dienstleistungsbereichen. In der Vergangenheit gab es einige Streitigkeiten innerhalb des BdS. Seit 2007 geht es wieder ruhiger zu. 2007 wurde auch eine erfolgreiche Leistungsschau des BdS absolviert. Vorsitzende ist seit November 2008 Nicole Kemmet.

Link:
www.bds-heddesheim.de

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.