Montag, 23. Oktober 2017

Plakatwettbewerb gegen Komasaufen

Karl-Drais-Schüler sind lieber „Bunt statt blau“!

Print Friendly, PDF & Email
kunstpreis karl-drais-schule-130705- Draisschule_Bunt statt Blau Preisverleihung_20130705 (2)

Die Klasse 9a präsentiert die Gewinner-Plakate der ersten Runde des DAK-Wettbewerbs „Bunt statt blau“. Mit auf dem Bild: Silke Heim (Kunst-Lehrerin an der Karl-Drais-Werkrealschule), Herr Hering und Herr Fath (von links) von der DAK.

 

Heddesheim/Hischberg, 06. Juli 2013. (red/sw) Bereits seit fünf Jahren läuft der Plakatwettbewerb „Bunt statt blau“ der DAK-Gesundheit, die zum Ziel hat, Zeichen zu setzen gegen den gefährlichen Trend des unter Jugendlichen verbreiteten Komasaufens. Die Klasse 9a der Karl-Drais-Schule hat in diesem Jahr zum ersten Mal teilgenommen und gleich abgeräumt.

Von Susanne Warmuth

Silke Heim, Kunstlehrerin an der Karl-Drais-Werkrealschule, begeisterte ihre Klasse für diesen Wettbewerb. Obwohl der Wettbewerb schon für Jugendliche ab 12 Jahren ausgeschrieben ist, ist nach ihrer Meinung die Teilnahme ideal für Klasse 9. Die Jugendlichen, teilweise schon 16 Jahre alt, hätten schon erste Kontakte mit Alkohol gehabt. Das Thema sei für diese Altersgruppe greifbarer als für die Jüngeren. Eine Diskussionsrunde im Unterricht und Mind-Mapping brachten das Vorhaben auf den Weg. Frau Heim hat die Schüler lediglich begleitet, Ideen und Ausarbeitung lagen ganz in der Hand der Jugendlichen.

 

kunstpreis karl-drais-schule-130705- Draisschule_Bunt statt Blau Preisverleihung_20130705 (5)

1. Platz für Gina Vettel
„Wir können auch ohne Alkohol Spaß haben“

 

Die Klasse 9a hat Gruppen- und Einzelarbeiten zum Wettbewerb eingereicht. Zur großen Freude aller wurden die gestalteten Plakate von der Jury, der auch der Abtsteinacher Bildhauer Martin Hintenlang angehörte, mit den ersten Plätzen belohnt. Herr Fath, der Leiter der Servicezentrums Mannheim der DAK und Jurymitglied, überreichte gemeinsam mit seinem Kollegen Herrn Hering den Gewinnern und Gewinnerteams ihre Preise. Die Gewinner erhielten eine Sporttasche, die Zweitplatzierten ein Badehandtuch. Für die Drittplatzierten gab es einen Sportsack.

 

kunstpreis karl-drais-schule-130705- Draisschule_Bunt statt Blau Preisverleihung_20130705 (7)

1. Platz für Fabienne Beyer, Brandy Davidson, Timo Schlotmann und Saskia Wageck
„Alkohol macht die Birne hohl“

 

Die prämierten Plakate nehmen jetzt am Landeswettbewerb teil, dessen Schirmherr Ministerpräsident Kretschmann ist. Werden sie auch dort ausgezeichnet, geht es weiter zum Bundeswettbewerb unter der Schirmherrschaft der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Frau Mechthild Dyckman. Die 20 besten Plakate des Bundeswettbewerbes gehen dann auf Ausstellungsreise quer durch die Republik.

 

Draisschule_Bunt statt Blau Preisverleihung_20130705 (4)

2. Platz für Gerrit Kling
„Bunt statt blau“

Frau Heim plant, auch mit der nächstjährigen 9. Klasse wieder an diesem Wettbewerb teilzunehmen, denn dieser ist ein guter Anlass, auch im Kunstunterricht die Gefahren von Alkohol und Komasaufen zu thematisieren.

Auch wir gratulieren den Gewinnern und Platzierten!

kunstpreis karl-drais-schule-130705- Draisschule_Bunt statt Blau Preisverleihung_20130705 (8)

3. Platz für Recep Acikgöz, Kasper Cinchta und Jakob Eisen
„Wer macht sich gerne zum Affen?“