Dienstag, 19. Juni 2018

Leserbrief: Nur noch vermeintliche Formfehler der „Gegner“ im Sinn

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Heddesheim, 05. Februar 2010.

Leserbrief: „Die verworrenen Thesen des Dr. Josef Doll

Als Gemeinderat kann ich den AusfĂŒhrungen von Herrn Prothmann nur zustimmen.

Nicht nur die Thesen sind verworren. Wer Herrn Dr. Doll die vergangenen Monate in den Sitzungen erleben durfte und die gleiche Person von frĂŒher her kennt, muss erstaunt feststellen, dass auch der Mensch Dr. Doll verworren daherkommt und man sich schon Sorgen machen muss.

Anstatt sich auf die Arbeit in den Sitzungen zu konzentrieren, besteht sein Tun nur noch darin, Herrn Prothmann und die Fraktion der GrĂŒnen auf vermeintliche Formfehler aufmerksam zu machen, um diese dann breit und lang und leider immer öfter falsch darzulegen.

Das Wort (Pfenning-)“Gegner“ scheint er aus seinem akademischen Kopf nicht mehr heraus zu bekommen, was auf Dauer zu Schlafstörungen fĂŒhren kann.

Wie tief muss bei solch einem Menschen der Stachel des Wahldebakels aus der vergangenen Gemeinderatswahl sitzen? Denn nur so ist sein gekrÀnktes Verhalten zu erklÀren.

Ich wĂŒrde ihm empfehlen, nicht immer so beleidigt zu uns GrĂŒnen herĂŒberzuschauen, sondern sich auch mal zur Seite zu drehen: Dann wird er feststellen, dass es seine Fraktionskollegin und seine Kollegen auch noch gibt. Die melden sich aber kaum noch zu Wort, vielleicht, um ja keinen Fehler zu begehen oder um ihren Fraktionsvorsitzenden nicht zu unterbrechen.

Man sollte ihm möglichst zu einem lĂ€ngeren Urlaub raten. Am besten auf dem Mars. Dort hat er die Garantie, nichts GrĂŒnem zu begegnen. Es sei denn, die grĂŒnen MĂ€nnchen gibt es tatsĂ€chlich.

Kurt Klemm, Gemeinderat in der Fraktion von BĂŒndnis90/Die GrĂŒnen

Anm. d. Red.: Leserbriefe geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder, sondern sind eine eigenverantwortliche MeinungsĂ€ußerung der Verfasser. Die Redaktion des heddesheimblogs nimmt eine inhaltliche PrĂŒfung vor. Sofern MeinungsĂ€ußerungen nicht gegen geltendes Recht verstoßen und Tatsachenbehauptungen belegt werden, veröffentlichen wir in aller Regel jede Leserbrief im Sinne einer grĂ¶ĂŸtmöglichen Transparenz.

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist GrĂŒndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten PortrĂ€ts und Reportagen oder macht investigative StĂŒcke.